Märkisches Viertel feiert seinen 50.

Neue Website für das Geburtstagskind

Neue Website für das Geburtstagskind
50 Jahre wurde das Märkische Viertel im Jahr 2014 schon alt.
Märkisches Viertel - Das Quartier ist 3,2 Quadratkilometer groß, 50 Jahre alt - und hat seit neuestem eine spannende Online-Präsenz.

Um das Image des Märkischen Viertels intern aufzufrischen und gleichzeitig Bewohner, die keine Mieter der Gesobau sind, anzusprechen, wurden verschiedene Online- und Offline-Konzepte entworfen. Die neue, hippe Website und ein neues Logo sind Teil der Bemühungen zum 50 jährigen Bestehen des Viertels. Gestaltet wurde beides von der Berliner Agentur „Realgestalt“, finanziert durch die Gesobau. Online ist die Seite in ihrer heutigen Form seit Anfang Januar 2014. Gegeben hatte es sie auch vorher schon, allerdings mit anderer Aufmachung. Aktuell stehen hinter den Inhalten von mein-maerkisches-viertel.de verschiedene Personen und Agenturen.

Für die Videoporträts, die auch in Zukunft weiter produziert werden sollen, ist zum Beispiel die Agentur 2470 Media zuständig. Vorgestellt werden Menschen und ihre Geschichten aus dem Viertel. Zu sehen ist in dieser Reihe zum Beispiel ein Porträt über Oxana Berger, die einen Kindergarten im Märkischen Viertel gegründet hat, in dem die Kinder mindestens zwei Sprachen lernen und die jeweilige Kultur kennenlernen können. Außerdem gibt es ein Video über Harry Messer, der seit sieben Jahren Polizist im Märkischen Viertel ist und den Zuschauern einen Einblick in sein Berufsleben gibt.

Auf der Website finden Nutzer außerdem einen Kalender, der bei größeren Ereignissen aktualisiert wird. Zusätzlich gibt es noch ein spezielles Wohnungsportal, das freien Wohnraum im Märkischen Viertel vermittelt. Im Moment ist dort eine 113 Quadratmeter-Wohnung im Angebot, die monatlich 1.019 Euro warm kostet und gerade frisch renoviert wurde. Außerdem hat man natürlich die Möglichkeit, sich über Geschichte, Arbeit, Kultur sowie die Landschaft in und um das Märkische Viertel herum zu belesen. Zu finden sind darüber hinaus Vorschläge für Spaziergänge, die man sich sogar in einem extra Routenplaner ansehen kann. Auch Interviews, Ausschnitte aus Reportagen und fiktive Geschichten können online abgespielt werden.

Die Viertel Box

Ein anderes Projekt zum Geburtstag ist übrigens die Viertel Box, die es seit dem Frühjahr 2014 gibt. Auch sie dient dazu, die Nachbarn näher zusammenzubringen und besser zu vernetzen. Dort werden Infoveranstaltungen, aber auch Konzerte und andere Events abgehalten. Die Box wird von mehreren verschiedenen Partnern betrieben und ist logischerweise auch für Nicht-Mieter der Gesobau zugänglich.

Senioren-Residenz "Märkisches Viertel", Senftenberger Ring 2 A, 13439 Berlin

Telefon 030 4099940

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Wohnen + Leben
Top 5: Oster-Spam, den jeder kennt
Die Schwiegermutter als stolze neue Smartphonebesitzerin, endlich auch in der "coolen, digitalen Welt". Der Onkel, […]
Wohnen + Leben
Kiezmenschen: Magdalena aus Wedding
Florian Reischauer fotografiert für seinen Blog "Pieces of Berlin" seit über zehn Jahren Menschen aus […]
Interior | Shopping + Mode | Wohnen + Leben
Top 10: Gartencenter in Berlin
440.000 Bäume, knapp 40 Naturschutzgebiete und ein Grünflächenenteil von über 40 Prozent machen Berlin zu […]
Freizeit + Wellness | Wohnen + Leben
Das Himmelbeet darf erstmal bleiben
Auf dem Areal des Gemeinschaftsgartens Himmelbeet entsteht Deutschlands erstes Fußballbildungszentrum. Jetzt ist bekannt: Der Baubeginn […]