Gewinnspiel

9 x 1 prämierter Weißwein des LagenCups 2020

Top 10 Weine des LagenCups
Von der Pfalz bis nach Rheinhessen: Die Top 10-Weine kommen aus Deutschlands Lieblingsweingebieten.
Weil wir Wein lieben und heute wieder Adventssonntag ist, haben wir ein besonderes Gewinnspiel für dich: Du hast die Chance einen Spitzenwein der Top 10 des LagenCups zu genießen. Keiner davon ist aus Berlin...

Der beste Weißwein des Jahres 2020, liebe Berliner*innen, stammt nicht aus Berlin. Spaß beiseite. Beim diesjährigen LagenCup, den Sommelier und Inhaber des Schöneberger Weinbistros Der Weinlobbyist Serhat Aktas organisiert, wurden 700 Top-Weißweine von einer zehnköpfigen Jury aus Sommeliers und Weinjournalist*innen auf die Probe gestellt. Zweimal jährlich verkosten die Wein-Experten ausschließlich Lagenweine verschiedener Weingüter und bewerten diese nach einem 100-Punkte-System. Aber was ist eigentlich ein Lagenwein? Aktas erklärt uns: „Eine Lage ist ein klar definierter und genauer Bereich eines Weinbergs. Damit ein Wein sich als ein Lagenwein bezeichnen darf, müssen die Trauben, egal welcher Rebsorte, aus einer einzigen Lage stammen.“

Das Rennen machte mit 97 Punkten der 2019er Riesling Volz des Weinguts Van Volxem von der Saar, der die Jury mit seiner „straffen und salzig-mineralischen Struktur“ und „ebenso feine Frucht wie reife Säure“ begeisterte. Alles dank Roman Niewodniczański, der das Weingut vor 20 Jahren wieder zum Leben erweckte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Weinwettbewerb LagenCup (@lagen_cup)

Nahauf kam der ebenfalls 2019er Riesling Bönningheimer Steingrüben des Weinguts Dautel aus Württemberg mit 96 Punkten. Mit rund 20 Prozent der gesamten Anbaufläche ist der Riesling auch die meistangebaute Weißweinsorte der Region. Die rund 35 Jahre alten Reben wachsen auf mineralisch verdichteten Schilfsandböden mit einer Steigung von bis zu 50 Prozent. Christian Dautels Lagenwein schaffte es auch mit „einer wundervoll klaren Struktur bei pikanter Säure, rauchig prononcierter Mineralik und exzellenter Länge“ die Jury zu überzeugen.

Den dritten Platz teilen sich ebenfalls mit jeweils 96 Punkten zwei Winzer aus Rheinhessen: der 2017er Riesling Bechtheimer Rosengarten des Weinguts Dreissigacker und der 2017er Riesling Westhofener Morstein des Weinguts Gutzler sind ein schönes Beispiel für die Rebsorte, die im Roten Hang oder in kalkreichen Lagen unter optimalen Bedingungen wächst. Doch häufig werden die Weine zu früh getestet. Jochen Dreissigacker gönnt seinem Bechtheimer Rosengarten eine Ruhephase und erfreut somit die Jury mit einer „superreifen Frucht nebst mineralisch anklingenden Feuersteinnoten und einem kompakt-konzentrierten Körper“. Michael Gutzler dagegen lässt seinen Westhofener Morstein zweieinhalb Jahre in der Flasche reifen. Mit seinem ersten Wein landet er bei den Juroren ebenfalls einen Volltreffer.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Weingut Spiess (@weingut_spiess)

Beim vierten Platz heißt es same, same, but different: Ebenfalls ein rheinhessischer Bechtheimer Rosengarten, dieses Mal aber aus dem Jahre 2019 des Weinguts Spiess. Der Lagenname Rosengarten ist in Deutschland nicht so ungewöhnlich, hier kommen sogar beide Weine aus der Top 10 des LagenCups aus der Gemeinde Bechtheim. Der Riesling der Brüder Christian und Johannes Spiess beeindruckt die Jury mit seiner saftigen Frucht und fulminanten Würze und sahnt ganze 96 Punkte ab.

Der nächste Wein in der Top 10 ist der 2019er Riesling Monzinger Halenberg des Weinguts Emrich-Schönleber, ebenfalls mit 96 Punkten. Mit 40 Jahren Berufserfahrung prägte Werner Schönleber den Stil der Weine, deren Reben auf spektakulärer Schiefer-Quarzit-Steillage wachsen, maßgeblich. Mittlerweile übernimmt sein Sohn Frank das Weingut und schafft es mit seinem Wein die Juroren mit einer „feinen Reduktionswürze bei brillanter Struktur und salzig-mineralischem Finish“ zu entzücken.

Mit 95 Punkten ergatterte der 2017er Riesling Escherndorfer Am Lumpen 1655 des Weinguts Egon Schäffer aus Franken den siebten Platz. Die Familiengeschichte der Schäffers in Escherndorf lässt sich rund 500 Jahre zurückverfolgen. Da kennt sich jemand aus. Kein Wunder also, dass der Spitzen-Weißwein die Jury mit seiner „salzigen Kontur bei straffer Struktur und sehr guten Länge“ verführt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Weingut Philipp Kuhn (@weingutphilippkuhn)

Auch hier ist es wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen, denn mit 95 Punkten folgt der 2019er Riesling Kallstadter Saumagen des Weinguts Philipp Kuhn aus der Pfalz auf Platz 8. Der Winzer beweist damit, dass er nicht nur ein Könner bei den Rotweinen ist. Kuhns Großes Gewächs aus dem kalkreichen Kallstadter Saumagen wurde von der Jury einstimmig gefeiert: „Klar, saftig, komplex und furztrocken“, bemerkte ein Juror.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Weinwettbewerb LagenCup (@lagen_cup)

Der letzte Wein, den wir hier vorstellen, machte mit 95 Punkten den 9. Platz. Der 2019er Silvaner Escherndorfer Am Lumpen 1655 vom Weingut Horst Sauer aus Franken wächst an einer steilen Lage mit tiefgründigem Muschelkalkboden. Im Jahr der Lese mussten die Trauben vor Sonnenbrand geschützt und einer unkontrollierten Zuckereinlagerung entgegengewirkt werden. Die Jury ist sich bei dem Ergebnis einig: „Das ist ein Silvaner für eine lange Zukunft.“ Es ist also nicht überraschend, dass Sandra Sauer vom Weingut Horst Sauer, die vor einigen Jahren die Verantwortung im Keller ihres Vaters übernahm, Winzerin des Jahres wurde.

Lust auf einen dieser edlen Tropfen bekommen?

Das kannst du gewinnen:

Wir verlosen 9 Spitzenweine aus der Top 10 des LagenCup 2020.

So kannst du einen genialen Weißwein gewinnen:

Du möchtest deinem*r liebsten Freund*in oder einfach dir selber eine kleine Wein-Freude machen? Dann sende uns eine Mail mit Angabe deines Namens und deiner Adresse an gewinnspiele@qiez.de mit dem Stichwort: LagenCup.

Verpasse keine Gewinnspiele mehr und bestell einfach unseren Newsletter. Zur Newsletter-Anmeldung.


Teilnahmeschluss ist der 10. Januar 2021.

Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen darf jede Person ab 18 Jahren, die diese Teilnahmebedingungen akzeptiert. Pro Person und E-Mail-Adresse ist nur eine Teilnahme möglich. Mitarbeiter von QIEZ GmbH, der Gewinnspielpartner sowie deren Angehörige und Dienstleister sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Aktion gilt nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der ausgeschriebene Preis ist nicht übertragbar und kann nicht geändert oder gegen Bargeld eingetauscht werden. Haftungsausschluss: QIEZ behält sich das Recht vor, insbesondere aus technischen Gründen, die Erreichbarkeit des Gewinnspiels einzuschränken oder für einen vorübergehenden Zeitraum auszusetzen. Hieraus resultieren keine Ansprüche gegen QIEZ. QIEZ haftet nicht für Sach- und/oder Rechtsmängel an Preisen.

Zum Zweck der Kommunikation sowie der Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels werden personenbezogene Daten der Teilnehmer seitens QIEZ sowie gegebenenfalls beteiligten Kooperationspartnern verarbeitet. Nach Abschluss der Gewinnermittlung und -vergabe werden die Daten gelöscht.

 

Weitere Artikel zum Thema

Gewinnspiele
3 x 1 Roy Kombucha Taste Pack
Gesundheit steht bei uns gerade hoch im Kurs. Vor allem nach den Feiertagen mit ordentlich […]
Gewinnspiele
2 x 1 Produkt-Paket von LikeMeat
Spätestens jetzt im #Veganuary solltest du dich davon überzeugen, wie lecker die Produkte von LikeMeat […]
Gewinnspiele
3 x 1 Naturdeodorant von nackt
Die Idee kommt aus Berlin, produziert werden die neuen, naturbelassenen Deos bei einem erfahrenen Naturkosmetik-Hersteller […]