Berlins erster "goldener" Spätkauf

Rolex und Champagner ausm Späti

Rolex und Champagner ausm Späti
Ein Wodka Soda ist im The Liberate noch das Unspektakulärste. Teure Champagner und exoktische Cocktails sind die Spezialitäten hinter dem Tresen.
Hackescher Markt - The Liberate Bar ist eine bekannte, wenn auch dezente Anlaufstelle für glamourfreudige Nachtschwärmer mit leichtem Beautyfetisch. Ab heute Abend komplettiert ein exzentrischer "Luxury Spätkauf" die gold-funkelnde Bar.

Hochwertiges Interieur, dunkle lederne Sitzgelegenheiten in gold-gelbes Licht getaucht, so kennt man The Liberate. Die Bar in einer unspektakulären Seitenstraße des Hackeschen Marktes weiß es seit jeher, mit Inhalten zu glänzen, ohne aufmerksamkeitsheischend zu werden. Im Barbereich funkelt es dezent, auf dem glattpolierten Tresen landen ausnahmslos hervorragend gemischte Cocktails und im Hintergrund leitet gut abgemischte Loungemusik in den Abend.

Das auf Luxus aufbauende Konzept erweitert sich – zunächst nur für die Vorweihnachtszeit – nun um eine bestechende Pop-up-Idee: Im Entrée wird ein Späti installiert! Heute, am 5. 12, ab 19:30 Uhr lassen sich auch noch am späten Abend Champagner und Beauty-Accesoires einkaufen. Zur Eröffnung des ersten Luxury Spätkaufs schwingen die Bartender mehr denn je ihre golden Händchen, heute mischen sie Cocktails aus Gold und Champagner. Den Shoppinggelüsten wird nur das Edelste geboten: Bulgari, hardcandy, Dom Pérignon und Monkey 47 Dry Gin, schon letzten Monat wurde bekannt, dass sich auch Präsente und kleine Accesoires aus den Boutiquen von Rolex und Vivienne Westwood unter den Späti-Artikel finden werden.

Genial oder dekadent, jedenfalls unique

Ob der nächtliche Laden nun genial oder schlicht dekadent ist, bleibt Ansichtssache. Sicherlich verkehrt es den Begriff „Spätkauf“ in ein Boutique-Konzept, das sich zu jedwedem Belang von bekannten Nachteinkaufsläden abhebt. Doch bis jetzt ist es The Liberate immer gelungen, nicht flach um Aufmerksamkeit buhlen zu müssen. Sicher schafft es auch dieser exzentrische Spätkauf der Bar, seinem luxusaffinen, aber zurückhaltenden und treuen Publikum ein paar glitzernde Freuden zu bereiten. Der Luxury Spätkauf ist keine Kampfansage an andere Spätkäufe, er orientiert sich nicht an ihnen, er hat nicht die selbe Zielgruppe, er bleibt unique. Lediglich des über die Stadt hinaus geliebten Begriffes „Spätkauf“ und seiner Urspungsidee spätabendlicher Einkäufe bedient sich The Liberate.

Der Einlass heute wird über eine rigide Gästeliste verwaltet, wer sich den glamourösen Start des Spätis nicht entgehen will, sollte sich also einschreiben lassen. Mit dem Stichwort „Luxury Spätkauf“ eine Email senden an anmeldung@independent-concepts.de. Wer nur über Social Media eine Zusage gibt, hat womöglich Probleme beim Einlass.

The Liberate Bar, Kleine Präsidentenstraße 4, 10178 Berlin

Telefon 030 88677778

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Mittwoch bis Samstag am 19 Uhr

The Liberate Bar

Ein Wodka Soda ist im The Liberate noch das Unspektakulärste. Teure Champagner und exoktische Cocktails sind die Spezialitäten hinter dem Tresen.

Weitere Artikel zum Thema Food

Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode
Top 10: Chocolaterien in Berlin
Du verschenkst gern ein Stück vom Glück? Oder du bist ein bekennender Schokaholic? Wir haben […]
Food | Shopping + Mode
Top 10: Wochenmärkte in Berlin
Frische Lebensmittel sind gefragt wie nie, am liebsten vom Bauern direkt um die Ecke. Auf […]
Food | Shopping + Mode
Top 5: Spargelstände in Berlin
Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn im letzten Jahr, können wir das Saisongemüse 2019 […]