Gottesdienst

Warum der Sternenkrieg in der Kirche tobt

Warum der Sternenkrieg in der Kirche tobt
Sonntag, 10 Uhr: Gottesdienst mit viel Klamauk in der Zionskirche.
In der Berliner Zionskirche findet an diesem Sonntag (10 Uhr) ein "Star Wars"-Gottesdienst mit Szenen aus der sechsten Episode und entsprechender Musik statt.

„Star Wars“-Filme locken seit Jahren viele Besucher ins Kino – nun soll der Kult um die Reihe auch ein Gotteshaus in der Hauptstadt füllen. In der Berliner Zionskirche findet kommenden Sonntag (10 Uhr) ein „Star Wars“-Gottesdienst mit Szenen aus der sechsten Episode und entsprechender Musik statt. Anlass dieses ungewöhnlichen Schauspiels: Die siebte und neueste Episode kommt am Donnerstag in die deutschen Kinos.

Die Gottesdienst-Idee hatten zwei Vikaren, das sind Pfarrer in Ausbildung. „In der entscheidenden Szene der sechsten Episode soll Luke Skywalker auf die Seite des Imperators, des Bösen gezogen werden“, erklärte Vikar Lucas Ludewig. „Luke widersetzt sich mit den Worten: Ich werde nie zur dunklen Seite gehören.“ Für die angehenden Pfarrer passt das zu folgender Bibelstelle: „Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem“ (Römerbrief 12, 21). 

Gottesdienstbesucher, die am Sonntag um 10 Uhr in „Star Wars“-Verkleidung kommen, können im Anschluss Kinokarten für den neuen Film gewinnen. Zur Einstimmung hier der aktuelle Trailer…


Quelle: Der Tagesspiegel

Zionskirche, Zionskirchplatz, 10119 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Sehenswürdigkeiten

Ausflüge + Touren | Kultur + Events | Sehenswürdigkeiten

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Der Spreepark in Berlin Plänterwald wird vom Lost Place zum Kultur- und Kunstpark ausgebaut. Beim […]
Kultur + Events | Sehenswürdigkeiten

Top 5: Promi-Friedhöfe in Berlin

Wo finden Stars, Sternchen und die Großen aus Kultur, Wirtschaft und Politik ihre letzte Ruhe? […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Sehenswürdigkeiten

Den Weg zum Ziel: Besuch auf dem Müggelturm

Seit diesem Jahr im Mai kann man den Müggelturm in Köpenick wieder besuchen. Also haben […]