The Haus

Das Finale der Mega-Kunst-Ausstellung The Haus

Das Finale der Mega-Kunst-Ausstellung The Haus
Berliner, aber auch internationale Künstler sprayten,malten, klebten und kreierten etwas Einzigartiges im The Haus. Zur Foto-Galerie
Endspurt: Nur noch bis zum 31. Mai kannst du dir The Haus ansehen. Für das coole Kunstprojekt wurde ein leeres Bankgebäude von über 100 Künstlern in eine Ausstellungswelt der Extraklasse verwandelt, bevor das Gebäude im Sommer abgerissen wird.

Willst du das echt verpassen? In diesem Street-Art-Projekt steckt ganz viel Berlin! Das The Haus ist eine alte, leer stehende Bank mit fünf Etagen, die schon bald in 75 schicke Eigentumswohnungen transformiert wird. Aber zuvor öffnet sich das Gebäude der Kunst. Und zwar sämtlichen Ausdrucksformen von Street Art über Fotografie bis hin zu Installationen und Skulpturen. Das Ergebnis ist seit dem 1. April zu bestaunen: Insgesamt 100 Künstler aus Berlin, Deutschland und der Welt arbeiteten fleißig in dem Abrisshaus, um ein umfassendes Kunstwerk auf die Beine zu stellen. Die Idee: Jeder Künstler durfte ein Zimmer frei gestalten. Es wurde getaped, geklebt, gemalt.

Bis Ende Mai kannst du dir die weltgrößte Street-Art Gallerie ansehen. © Johannes Schmid

Nun steht das Ende bevor: Bis zum 31. Mai ist The Haus in der Nürnberger Straße noch geöffnet. Danach schließt das Kunst-Highlight wie geplant seine Türen, damit das Gebäude im Sommer abgerissen werden kann. Falls du dir die Ausstellung noch ansehen willst, dann solltest du viel Geduld mitbringen: Bis zu sechs Stunden mussten die Gäste am vergangenen Wochenende in der Schlange warten – und das bei Temperaturen um die 30 Grad. Aus Sicherheitsgründen dürfen immer nur 200 Personen gleichzeitig ins Gebäude.

Doch die Warterei lohnt sich: Waldboden mit schaurig-schönen Gemälden an der Wand, Zettelwirtschaft durch und durch, ein Badezimmer mit bezaubernder Kalligrafie, eine coole Tanzinszenierung oder einfach zwei Riesenfüße, die durch die Decke zu stampfen scheinen – hier ist ganz viel WOW am Start. Das Urban-Art-Projekt auf fünf Etagen zählte bereits im ersten Monat knapp 34 000 Besucher.

Am Mittwoch, den 31. Mai wird das Closing gefeiert: Die Ausstellung wird statt wie sonst nur bis 20 Uhr bis Mitternacht geöffnet sein. Der Eintritt ist frei, allerdings dürfen keine Handyfotos gemacht werden.

Foto Galerie

The Haus, Nürnberger Straße 68, 10787 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Ausstellungen, Kultur + Events