Hohe Brandgefahr

Grillverbot im Monbijoupark

Mit Verstärkung. Im Monbijoupark ist die Stimmung gegenüber dem Ordnungsamt aggressiver geworden.
Mit Verstärkung. Im Monbijoupark ist die Stimmung gegenüber dem Ordnungsamt aggressiver geworden.
Weil es schon zu lange zu heiß ist und von der Wetterlage eine hohe Brandgefahr ausgeht, darf im Monbijoupark in Mitte ab sofort bis auf Widerruf nicht mehr gegrillt werden.

Ziemlich häufig wurde es bereits diskutiert: das Grillverbot im Monbijoupark. Nun hat Carsten Spallek, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung, das öffentliche Barbecue zumindest temporär untersagt.

Grund: Die Gefahren durch offenes Feuer seien für Menschen, Tiere, Natur und Sachgüter bei dieser Wetterlage nicht kalkulierbar. Die Gefahrenabwehr müsse daher Vorrang vor den „Grillfreuden“ Einzelner haben.

Schon in den zurückliegenden Wochen sei die Berliner Feuerwehr vermehrt im Einsatz gewesen, um Brände zu bekämpfen. Ein durch Vandalismus verursachter Defekt in der automatischen Beregnungsanlage verhindere aktuell eine zusätzliche Wässerung. Das Grünflächenamt kümmere sich um die zeitnahe Wiederinstandsetzung der Anlage.

Dies solle laut Bezirksamt allerdings kein schleichendes Grillverbot einleiten. Das Grillverbot werde bei Änderung der Wetterlage wieder aufgehoben.


Lest mehr:

Grillverbot im Monbijoupark, Monbijouplatz, 10178 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness
Der Mon-Problem-Park
Wenn es dunkel wird, wird's hier ungemütlich: Jetzt traut sich das Ordnungsamt nur noch in […]
Kultur + Events | Party | Freizeit + Wellness
Top 5: Oktoberfest feiern in Berlin
O' zapft is! Das Münchner Oktoberfest wird normalerweise auch in Berlin zünftig begangen. Wo du […]