Berlin, Prenzlauer Berg
Neues Start-up Box at Work

Grüne Kisten für die Umzugshauptstadt

Grüne Kisten für die Umzugshauptstadt
Geschäftsführer Gerrit Jan Reinders (r.) ist der Gründer von Box at Work, Moritz Schäfer der Betriebsleiter. Zur Foto-Galerie
Helmholtzkiez – Seit Dezember 2014 bietet das Start-up Box at Work Berlinerinnen und Berlinern für den Umzug in die neue Wohnung eine Alternative zur herkömmlichen Pappkiste. Die grünen Boxen aus Polypropylen sind nicht nur stabiler und umweltfreundlicher, sondern werden vom Unternehmen auch eigenhändig ausgeliefert und wieder abgeholt.

Berlin ist in Bewegung: Die Dynamik der Metropole, Firmengründungen und -schließungen, temporäre Beschäftigungsverhältnisse und sich ändernde Lebensumstände sorgen dafür, dass in der Hauptstadt kräftig umgezogen wird. Das Verstauen der sich ansammelnden Habseligkeiten ist eine Aufgabe, der sich alle Betroffenen stellen müssen – sofern sie keinen Komplettservice bei einem Umzugsunternehmen gebucht haben. Pappkisten waren dabei viele Jahre erste Wahl – doch neben immer mal wieder einknickenden Deckeln und reißenden Böden haben sie einen weiteren Nachteil: Wirklich nachhaltig sind sie nicht.

Für die große Zahl der Berliner Umzügler eine moderne Alternative zu bieten war die Grundidee des Start-ups Box at Work. Gründer und Geschäftsführer Gerrit Jan Reinders nennt die Schonung von Ressourcen als einen der Hauptvorzüge der Kisten aus Polypropylen, die sein im Dezember an den Start gegangenes Unternehmen wochenweise vermietet. Die grünen Kunststoffboxen können rund 400 Mal verwendet und im Anschluss einfach recycelt werden. Trotz ihres höheren Eigengewichts von 3,2 Kilogramm haben sie Pappkartons nicht nur die größere Robustheit voraus. „Man kann sie super stapeln“, sagt Betriebsleiter Moritz Schaefer und demonstriert auch gleich die handlichen Griffe der Boxen.

Lieferung mit eigenen LKWs

Die jungen Mitarbeiter von Box at Work haben ihr Büro in einer Hinterhauswohnung im Helmholtzkiez. Viel entscheidender für die Kunden ist jedoch, dass die Boxen nach einer Bestellung über die Webseite oder per Telefon innerhalb von 24 Stunden vom Unternehmen nach Hause geliefert werden. Auch die Abholung nach erfolgtem Umzug übernimmt Box at Work. Seit der Freischaltung der Webseite sind rund sechs Wochen vergangen. Schaefer zieht ein erstes Fazit: „Wir sind positiv überrascht“, sagt er zur Nachfrage. Schwerpunkte bei der geographischen oder altersmäßigen Verteilung der Kunden seien noch nicht zu erkennen. Viele Studenten seien allerdings schon dabei, so Geschäftsführer Reinders. Wer seinen Umzug trotz praktischer Kisten nicht selbst organisieren möchte, dem vermittelt das Start-up, falls gewünscht, ein passendes Partnerunternehmen.

Grün und handlich
Derzeit bietet Box at Work seinen Service für das Stadtgebiet von Berlin und auf Anfrage auch für das unmittelbare Umland an. Bei erfolgreicher Entwicklung steht eine Ausweitung auf andere Gebiete zur Debatte – Reinders hat dabei vor allem weitere Großstädte im Visier. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Bereits jetzt hat das Unternehmen ein zweites Standbein: In einem mit Kameras und Alarmsystem umfangreich gesicherten Lager am Stadtrand können Kunden ihre Habseligkeiten zwischenlagern – in den gleichen grünen Kisten, die auch für die Umzüge verwendet werden. Zugang haben allerdings nur die Mitarbeiter von Box at Work – die Boxen werden mit Barcodes versehen und den Besitzern auf Anfrage innerhalb von 24 Stunden wieder nach Hause gebracht.

Und wo fühlen sich die Umzugsexperten selbst zu Hause? Gerrit Reinders, der auch schon eigene Sachen im Firmenlager geparkt hat, mag seine neue Heimat im Helmholtzkiez: „Prenzlauer Berg ist eine der schönsten Ecken Berlins“, findet er. Schaefer ist dagegen vom vielfältigen Angebot in seinem Simon-Dach-Kiez angetan.

Bei Box at Work richten sich die Preise nach der Zahl der Boxen: Bei Umzügen zahlen Kunden 1,99 Euro je Box und pro Woche. Für die Lagerung im Lager werden pro Monat 3,99 Euro je Box fällig. Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite des Unternehmens.

Foto Galerie

Box at Work, Dunckerstraße 5, 10437 Berlin

Telefon 0800 1040401

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


(nur telefonisch) | Montag bis Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr | Samstag von 09:00 bis 17:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Service

Service

Sozial verpackt mit nbw

Die nbw ist einer der größten Werkstätten für Menschen mit Behinderung und bietet Tätigkeiten aus […]
Service

Kammerflimmern bei IHK-Wahl

Alle fünf Jahre werden bei der IHK-Wahl wichtige Interessenvertreter der Wirtschaft gewählt. So auch in […]