Container von 40 feet

Wohnen nach dem Lego-Prinzip

Wohnen nach dem Lego-Prinzip
So sexy könnte etwa ein Hotel von 40 feet aussehen.
Köpenicker Straße - Schön wohnen auf 40 Fuß, ja, das geht! Das Unternehmen 40 feet mit Sitz in Kreuzberg stellt aus ausgedienten Frachtcontainern lebenswerte vier Wände her.

Hotels, Hostels, eine clevere Alternative zur weniger coolen Studentenbude oder auch sofort einsetzbare Flüchtlingsunterkünfte werden von 40 feet in Aussicht gestellt. Das sechs Mann starke Kreuzberger Unternehmen macht aus Überseecontainern im Handumdrehen kleine Wohnungen – dabei wird alles in Deutschland hergestellt. Von der Größe her kann man sich das so vorstellen: 12 Meter Länge mal 2,3 Meter Breite mal 2,4 Meter Höhe ergibt eine Quadratmeterfläche von rund 28,3. Wem das zu wenig ist, der kann immer noch stapeln oder aneinanderreihen. Kostenpunkt: je nach Ausstattung rund 1000 Euro pro Quadratmeter.

Die Idee dazu hatte Architekt Philipp Zimmermann, der 40 feet zusammen mit seiner Frau Sandra und einem Team aus befreundeten Kollegen 2013 gegründet hat. „Ich kam schon in meinem Studium mit Container-Architektur in Kontakt und fand das spannend“, erklärt er. „Auch für unser eigenes Haus haben wir die Planung in Containerbauweise schon in der Schublade. Container als Wohnraum sind gerade jetzt für die schnelllebige Gesellschaft und im sich stets verändernden stadtplanerischen Umfeld perfekt aufgrund der Flexibilität, der Nachhaltigkeit, der verkürzten Bauzeit und nicht zuletzt aufgrund ihrer außergewöhnlichen Ästhetik.“

Dabei glänzt der Container mit einer fast viermal besseren Ökobilanz als der „normale“ Stahlbetonbau und ist rund 35 bis 40 Jahre nutzbar. Da interessiert uns natürlich noch, wo die Lego-Module in Berlin zuerst an den Start gehen. „Wir sind derzeit mit einer großen Stiftung in Verhandlungen über ein sehr umfangreiches Integrationsprojekt für Flüchtlinge, das sie über den gesamten Lebenszyklus begleiten soll“, sagt Zimmermann. „Es wird also über eine bloße Flüchtlingsunterkunft hinausgehen.“ Mehr kann er allerdings leider noch nicht verraten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen will, der kann sich den komplett ausgebauten Prototypen in der Nähe des Hauptbahnhofs im Detail zeigen lassen.

Weitere Infos gibt’s auf der Homepage.

40 feet development GmbH, Köpenicker Straße 148, 10997 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Wohnen + Leben

Ausbildung + Karriere | Service | Wohnen + Leben

Werde freier Redakteur (m/w/d) bei QIEZ!

Dein Berlin. Dein Bezirk. Dein Kiez! Du erzählst gern selbst die Geschichten vor deiner Haustür […]
Wohnen + Leben

Döner essen und dabei Gutes tun

Seit 2012 versucht die Kampagne "One Warm Winter", junge Menschen für Obdachlosigkeit zu sensibilisieren. Gemeinsam […]