QIEZ-Lieblinge

Weißensee: Sechs Restaurants zum Wohlfühlen

Weißensee: Sechs Restaurants zum Wohlfühlen
Eine Bootsfahrt auf dem Weißen See macht hungrig. Zum Glück gibt es in der Nähe ein paar gute Restaurants.
Früher waren Restaurants in Weißensee spärlich gesät. Aber es gibt sie, die modernen, frischen und exotischen Verköstiger. Ob allseits beliebter Familienitaliener oder Gourmet-Restaurant mit Harmoniestreben: Weißensee muss nicht verhungern, wenn am Sonntag der Kühlschrank leer ist. Na dann, guten Appetit!

Buena Vista (Kubanisch / Kreolisch)

Eine grüne Pracht begrüßt den Gast dieses kubanischen Restaurants schon von draußen. Die Inneneinrichtung ist farbenfroh und beschwingt. In der voll ausgestatteten Cocktailbar kommt der Rum direkt aus Kuba, so wie auch die leckeren kreolischen Gerichte des Buena Vista. Die bunte Kokossuppe mit Krabben lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ein Drei-Gänge-Menü gibt es schon für 16,50 Euro. Am Montag ist Caipirinha-Tag. Dann bekommt man den Long Drink schon für 3,70 Euro. Mittwochs gibt es ein Havana Special zum selben Preis und Samstag ist der Tag des Cuba Libre. Wenn Sie ein Stück Kuba in Weißensee suchen, ist das Buena Vista die erste Adresse.

Mehr Infos zum Buena Vista

Restaurant La Famiglia (Italienisch)

Mamma Mia! Solch italienische Herzlichkeit und so famoses Essen findet man selten. Hier passiert es öfter, dass der Chef persönlich am Tisch hallo sagt. Die Straße ist ruhig gelegen, weshalb sich bei gutem Wetter die Sitzplätze draußen vor den Fenstern besonders gut eignen, um Leute zu beobachten, das Wetter und die Speisen zu genießen. Ein Baum spendet Schatten, wenn es gar zu heiß wird. Zum Essen empfiehlt sich der Hauswein, der nicht nur für Genießer sondern auch für Sparsame geeignet ist.

Mehr Infos zum La Famiglia

Tandoori (Indisch)

Lamm, Mandeln und Rosinen oder doch lieber ein extra scharfes Curry? Egal, welche indische Köstlichkeit Ihnen am meisten mundet, hier bekommen Sie es in guter Qualität von einer freundlichen Bedienung gereicht. Die Gerichte wurden aus allen Teilen Indiens zusammengetragen und bieten viele verschiedene Geschmacksnuancen. Die indischen Sonnenschirme auf der kleinen Terrasse veredeln einen lauen Sommerabend, während man sich nach dem reichhaltigen Essen einen gut gemixten Cocktail zu Gemüte führt.

Mehr Infos zum Tandoori

Sarkis’ Restaurant (Gourmet)

Die grünen Wände mit cremefarbenen Akzenten strahlen Ruhe aus, die Tafel ist edel bestückt und die Stühle laden zum Hineinkuscheln ein. Das Konzept für die gute Kost ist denkbar simpel: saisonale, frische Zutaten werden auf moderne Weise in Fusions-Küche zu perfekter Harmonie gebracht. Klingt doch nicht so einfach? Zum Glück müssen Sie es nicht zubereiten, sondern einfach nur genießen. Die Karte ist überschaubar, was genügend Zeit zur Herrichtung der Köstlichkeiten lässt und entscheidungsunfreudigen Zeitgenossen die Studie des Angebots erleichtert. Zum Restaurant-Angebot gibt es außerdem einen Shop, in dem Sie Hausgemachtes für zuhause erstehen können. (Achtung, das Restaurant hat noch bis zum 18. Juli geschlossen!)

Mehr Infos zum Sarkis‘

China-Restaurant Royal (Asiatisch)

Von außen eher unspektakulär, entpuppt sich das Royal im Innenbereich als nett-asiatisch eingerichtetes Restaurant, das durch die große Fensterfront angenehm hell ist. Trotz der Anspielung an China im Namen bezieht sich die Speisekarte eher auf den süd-östlichen Teil Asiens. Die vietnamesischen Kräuter geben den Hauptgerichten ihren besonderen Touch. Frischer Mango-Salat wird vom freundlichem Personal ebenso serviert wie Pommes. Die bekommen Kinder überall, im Royal gehen sie allerdings mit der süß-sauren Soße eine interessante Fusion ein. Der Pflaumenwein zum Abschluss ist natürlich Pflicht.

Mehr Infos zum Royal

Taverna Knossos Palace (Griechisch)

Im Labyrinth von Knossos hauste einst der Minotaurus und verspeiste junge Leute. Heute erinnert nur ein großes Wandbild eines Stiers in der Taverna Knossos an die blutrünstige Sage. Das Restaurant ist hell und freundlich. Man muss sich also keine Sorgen über entlaufene Rindviecher machen. Die kommen hier höchstens auf den Teller und schmecken dabei vorzüglich, ohne dass man die gewohnte Schwere griechischen Essens auf dem Gewissen hat. Reichlich Ouzo, freundliches Personal, perfektes Tsatsiki und leckere Desserts runden den Besuch ab. Man kann hier übrigens auch in einem extra Raum Partys feiern: ein guter Tipp für alle Freunde griechischer Lebensart.

Mehr Infos gibt’s hier.

Weißensee: Sechs Restaurants zum Wohlfühlen, Berliner Allee, 13088 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Restaurants

Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Restaurants in Moabit

Moabit erfreut sich großer Beliebtheit. Auch kulinarisch hat der Stadtteil einiges zu bieten. Ob rustikale […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Restaurants in Kreuzberg

Sich einmal rund um die Welt futtern, das geht wahrscheinlich nur in Kreuzberg. In wenigen […]