• Mittwoch, 15. August 2012
  • von Eve-Catherine Trieba

Hellersdorfer Bürgerinitiative "Schaff dir Platz!"

Eine Brache wird zum Kiez-Treffpunkt

  • Bürgerinitiative "Schaff dir Platz"
    Zwischen Gestrüpp und Plattenbauten planen Hellersdorfer Bürger ein ganz besonderes Erlebnis- und Erholungzentrum. Foto: externe Quelle - ©Petra Strachovsky

Die Initiative "Schaff dir Platz!" verwandelt eine verwahrloste Brachfläche in der Nähe vom U-Bahnhof Hellersdorf in einen familienfreundlichen Kiez-Treffpunkt mit Spielplatz, Bürgergarten und Riesenhängematte. Im September beginnen die Bauarbeiten und am 18. August ist die ganze Nachbarschaft zum gemeinsamen "Großputz" eingeladen.

Im Rahmen der Reinigungs-Aktion sollen Müll und Gestrüpp von dem 4.300 Quadratmeter großen Areal hinter der Jugendzentrum Eastend entfernt werden - damit im September die Arbeiten auf dem Gelände beginnen können. Dabei sollen ein Spielbereich für Kleinkinder, ein Öko-Bürgergarten, zwei Boule-Bahnen und eine Streetsoccer-Anlage mit Zuschauertribüne entstehen. Auch Iglus aus Weidenzweigen und eine Riesenhängematte sind geplant.

Die Ideen für die künftige Gestaltung des Geländes stammen aus der Hellersdorfer Nachbarschaft. Seit dem Frühjahr rief die Zwischennutzungsinitiative "Schaff dir Platz!" alle BürgerInnen dazu auf, kreative Projektideen einzubringen und ihren Kiez selbst mitzugestalten. Lediglich teure Hoch- und Tiefbauarbeiten konnten im Ideenfindungsprozess nicht berücksichtigt werden. Gemeinsam mit Akteuren aus dem Verein Kids und Co., dem Eastend und dem Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade wurden die eingegangenen Vorschläge in zwei öffentlichen Werkstätten und verschiedenen Arbeitsgruppen gesichtet und diskutiert. Die Ergebnisse über die künftige Gestaltung des Geländes werden am 25. August im Rahmen des Stadtteilfestes Hellersdorf-Nord vorgestellt.

Bürger gestalten ihr Quartier

"Wir möchten mit unserer Aktion erreichen, dass die Nachbarschaft für ihren Kiez aktiv wird und die Verschönerung des Quartiers in die eigenen Hände nimmt", so Anna Juhnke von "Kids & Co". Seit diesem Monat ist der Verein offizieller Mieter des Geländes an der Tangermünder Straße. Hier sollen die Anwohner ihre Vorstellungen von einem lebenswerten Wohnumfeld umsetzen können.

Der Standort entpuppte sich als Glücksgriff: Die Lage mitten im Hellerdsdorfer Kiez macht das Gelände zu einem attraktiven Treffpunkt für die Nachbarschaft. Auch die Nähe zum Jugendzentrum Eastend, der Alice-Salomon-Hochschule und dem Oberstufenzentrum Gesundheit führte bereits in der Ideenfindungsphase zu einer konstruktiven Zusammenarbeit. So beteiligt sich etwa das Alice-Salomon-Projektseminar "ökoLOGISCHer LEBEN" tatkräftig an der Bracheninitiative.

In seiner täglichen Arbeit wendet sich der Verein "Kids & Co" mit einem breiten Kurs- und Bereuungsangebot an junge Menschen zwischen zehn und 25 Jahren. Doch mit der neugestalteten Brachfläche möchte man die gesamte Hellersdorfer Nachbarschaft, von der jungen Familie mit Kleinkind bis zum Rentner, ansprechen. Obwohl das Quartier mit relativ geringem Durchschnittseinkommen, vielen Hartz-IV-Empfängern und einer hohen Arbeitslosenzahl ein "schwieriges soziales Umfeld" sei, wolle man die positiven Kräfte im Kiez stärken, so Juhnke. Die Bracheninitiative ist dabei Teil des Modellprojektes "JUWEL - Jugendliche wollen erfolgreich leben" und dem Bundesprogramm "BIWAQ - Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier".

Zwischennutzung - mit Hoffnung auf mehr Zeit

Zunächst sei der Mietvertrag für die Fläche an der Tangermünder Straße auf drei Jahre befristet - mit der Option auf eine zweijährige Verlängerung. "Wir hoffen sehr, dass wir die Brachfläche zumindest diese fünf Jahre hindurch nutzen dürfen", betont Juhnke. Danach sei nicht auszuschließen, dass der Berliner Liegenschaftsfonds die Fläche an einen Investor verkaufe.

Doch wie auch immer in den kommenden Jahren über die Zukunft der Hellersdorfer Freifläche entschieden wird: Zunächst verwandelt bürgerschaftliches Engagement das Areal an der Tangermünder Straße in einen familienfreundlichen Kiez-Treffpunkt. Wer sich an der Realisierung der generationenübergreifenden Erholungs- und Anlaufstelle beteiligen möchte, ist am Samstag den 18. August um 10 Uhr in die Tangermünder Straße 127 eingeladen.

Gemeinsam werden Müll und Gestrüpp vom Gelände entfernt. Zur Belohnung gibt es Backwerk, Grillspezialitäten und Getränke zum kleinen Preis. Die notwendigen Arbeitsgeräte werden von den Organisatoren zur Verfügung gestellt und auch für musikalische Begleitung wird gesorgt. Lediglich ein Hut oder Sonnencreme sollten zum Schutz vor zu viel Sonnenlicht mitgebracht werden, empfiehlt Juhnke. Dann kann das Hellersdorfer Kiez-Projekt endlich in die Tat umgesetzt werden.

weitere Infos unter www.helle-promenade.de und www.kids-und-co.de

Adresse

Tangermünder Straße 127
12627 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Familie

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Endlich geht es in Berlin rund: Karls Achterbahn

Für die meisten ist es immer noch der Erdbeerhof vor den Toren der Stadt, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Top 5: Ungehypte Lieblingsorte in Treptow

Treptow feiert gerade 450. Geburtstag. Grund genug, über unsere … mehr Treptow

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen