Das Start-up des Monats

Helpling: Diese Firma macht deinen Dreck weg

Helpling: Diese Firma macht deinen Dreck weg
Mit der Online-Platform für Haushaltshilfen Helpling wollen Benedikt Franke und Philip Huffmann dir zu mehr Freizeit verhelfen. Zur Foto-Galerie
Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die spannendsten nicht mehr verpasst, stellen wir dir in Kooperation mit The Hundert Magazin unser Start-up des Monats vor. Im Mai hilft man dir, die Wohnung sauber zu halten.

Helpling ist eine Online-Platform für Haushaltshilfen. Auf der Website oder mit der mobilen App können Kunden eine geprüfte Reinigungskraft in nur wenigen Klicks buchen. Helpling unterstützt seine Kunden bei alltäglichen Aufgaben und verschafft ihnen so wertvolle freie Zeit. Die Reinigungskräfte werden in verschiedene Nachbarschaften eingesetzt und können entscheiden, wann und wo sie bei welchen Kunden arbeiten möchten. Schon ab 13,90 Euro die Stunde ist die legale Leistung zu haben.

Helpling wurde von Benedikt Franke und Philip Huffmann im Januar 2014 gegründet. Die beiden kennen sich schon, seitdem sie acht Jahre alt sind und Helpling ist die zweite Firma, die sie zusammen gegründet haben. Heute hat Helpling mehr als 400 Mitarbeiter und bietet seine Dienstleistungen in 14 Ländern in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und in den Pazifik-Staaten an. In nur einem Jahr hat Helpling mehr als 150.000 Haushalte bedient und hat Finanzierungen von mehr als 56,5 Millionen Euro erhalten. Helplings Ziel ist es, Haushaltsname und führende Marke im Bereich der Haushaltshilfen zu werden.

Hundert Start-ups und ihre Ideen in Ausgabe acht des Berliner Magazins. (c) Promo

Das Startup des Monats und 99 andere spannende Berliner Unternehmen stellt The Hundert in seiner siebten Ausgabe vor, die du dir hier kostenlos downloaden kannst.

mehr Start-ups aus der Serie:

 

Foto Galerie

Helpling: Diese Firma macht deinen Dreck weg, Jägerstraße 71, 10117 Berlin
XMAS Newsletter