"Touching Moments - Grab the Moment!"

Kunst-Workshop für Jung und Alt

Kunst-Workshop für Jung und Alt
Auf Leinwände wird bei dem Workshop "Touching Moments - Grab the Moment!" zwar nicht gemalt, dafür können Kinder und Senioren hier gemeinsam in Erinnerungen schwelgen und diese schließlich in beweglichen "Touching-Moment-Apparaten" festhalten.
Charlottenburg – Wer in den Herbstferien noch keine besonderen Highlights eingeplant hat, für den hat die Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf noch ein ganz besonderes Angebot in petto: In dem Workshop "Touching Moments – Grab the Moment!" erhalten Kinder und Senioren die Möglichkeit, ein gemeinsames Kunstprojekt auf die Beine zu stellen.

Die Synergien von Jung und Alt zu verbinden und aus ihnen zu schöpfen, ist eine Redewendung, die oft sehr abstrakt und wenig verständlich anmutet. In der Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf wird sie in diesen Herbstferien jedoch zu einem real erfahrbaren Projekt.

In der Zeit vom 30.09. bis zum 5.10. (der 3.10. ist frei), sind interessierte Kinder zwischen 9 und 12 Jahren sowie Senioren der Generation 60+ dazu aufgerufen, im Rahmen eines Kunst-Begegnungs-Workshops zusammenzukommen und gemeinsam Kreatives zu erschaffen. Los geht es jeweils um 9.30 Uhr – „Feierabend“ ist gegen 12.30 Uhr.

Bewegendes in bewegte Bilder fassen

Der Name des Projekts ist dabei Programm. So geht es bei „Touching Moments – Grab the Moment!“ darum, Erinnerungen an bewegende Momente – romantische, hektische, ärgerliche, intime – in Bilder mit beweglichen Elementen umzusetzen, die später in einer Abschlussausstellung präsentiert werden.

Nun sagt man Momenten bekanntermaßen eine eher flüchtige Natur nach. Doch eben das ist die Herausforderung, der sich die jüngeren und älteren Workshop-Teilnehmer stellen müssen: Wie können sie vergangene Momente in der Gegenwart festhalten und auf einem „greifbaren“ Medium, auf Papier und Pappe, wiedergeben und damit auch für andere Betrachter erlebbar machen?

Um dieser Frage auf die Schliche zu kommen, steht daher ebenfalls ein Besuch im Museum für Kommunikation auf dem Programm. Hier sollen verschiedene Unterhaltungs-Apparate studiert sowie der Einfluss technischer Innovationen auf unser Erleben von Zeit genauer unter die Lupe genommen werden.

Leitung und Förderung

Professionelle Leiter des Projekts „Touching Moments“ sind die Künstlerin Catriona Shaw und Bühnenbildnerin Malve Lippmann, die als gooeyTEAM gemeinsam Workshops und partizipative Performances zum Thema Bildschirm- und Benutzeroberfläche in Berlin und England anbieten.

Gefördert wird der generationsübergreifende Workshop im Übrigen von den Berliner Projektfonds Kultureller Bildung in Kooperation mit dem Museum für Kommunikation. Die Teilnahme ist kostenfrei, so dass auch weniger einkommensstarke Familien ihren Kindern ein hochwertiges Kunst- und Kulturangebot in den Ferien ermöglichen können.

Ob jung oder alt – wer an diesem Herbstferien-Workshop teilnehmen möchte, kann sich noch telefonisch oder online dafür anmelden. Nähere Informationen erhalten Sie dazu auf der Webseite der Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf.

Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf, Nordhauser Straße 22, 10589 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Familie

Familie | Wohnen + Leben

Diese App ist ein wahrer Held

Ganze 100 „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ wurden dieses Jahr prämiert. Mit dabei auch […]
Familie | Freizeit + Wellness | Sport

Hier werden Jugendliche zu Künstlern gemacht

Wir haben etwas Interessantes für gelangweilte Jugendliche aufgetan: Aus Kreuzberg kommt das kreative Projekt After […]