Agentur "Heiraten leicht gemacht"

Schnell und unkompliziert in Dänemark heiraten - immer noch!

Hochzeitspaar von hinten in enger Straße mit Kopfsteinpflaster und kleinen Häusern
In Dänemark gibt es ausgesprochen hübsche Orte zum Heiraten.
Unser skandinavisches Nachbarland gilt als Hochzeitsparadies. Nicht nur wegen der schönen Locations, sondern auch wegen geringerer Bürokratie vor der Eheschließung. Zwar haben sich einige Bestimmungen geändert – trotzdem ist zügiges Heiraten in Dänemark immer noch sehr gut möglich.

Wer schon einmal geheiratet hat, weiß es: Der schönste Tag im Leben erfordert einiges an Geduld. Das Warten auf einen Termin beim Standesamt kann dauern – besonders wenn man noch Dokumente beschaffen muss. Noch langwieriger wird es, wenn eine oder einer der Heiratswilligen keinen deutschen Pass hat. Unkomplizierter verlief dieser Prozess bisher in Dänemark: Termine bei Standesämtern sind hier generell schneller zu bekommen. Außerdem wird kein Ehefähigkeitszeugnis aus dem Herkunftsland verlangt – für nichtdeutsche Verlobte oft die aufwendigste Hürde. Inzwischen sind die Regelungen in Dänemark etwas restriktiver. Unterstützt durch eine Agentur wie „Heiraten leicht gemacht“ – das von Viktoria Wirt und Karsten Thom 2003 gegründete Unternehmen mit Sitz in Berlin gehört mit rund 8.000 erfolgreich vermittelten Hochzeiten in Dänemark zu den Pionieren dieser Dienstleistung – sind diese Hindernisse aber dennoch gut zu bewältigen.

 

Was hat sich im dänischen Heiratsrecht geändert?

Seit 2019 werden die zur Heirat in Dänemark benötigten Dokumente nicht mehr von den Standesämtern geprüft, sondern von der zentralen Agentur für Familienrecht. Hat diese den Verdacht, es könnte sich um eine Scheinehe handeln, kann sie weitere Dokumente verlangen, Daten abgleichen, das Paar zu einem Gespräch bitten oder die Heirat in Dänemark ablehnen. Die Prüfung der Dokumente kostet 225 Euro – unabhängig davon, ob die Eheschließung am Ende zugelassen wird. Eine von einigen neuen Unsicherheiten, die für Paare häufig als belastend empfunden werden.

Straße, daneben bunte Strandhäuser unter blauem Himmel, ein bisschen Meer zu sehen

Vor allem in der warmen Jahreszeit ist Dänemark nicht nur gut zum Heiraten, sondern auch ein Urlaubsparadies.

Wie funktioniert die Heirat in Dänemark mit Unterstützung von Heiraten leicht gemacht?

Paare, die in Dänemark heiraten wollen, sich legal in der EU aufhalten und keine Asylbewerber*innen nur mit Duldungsstatus sind, wenden sich über die Homepage an die Berliner Agentur. Per E-Mail oder Post werden Heiraten leicht gemacht dann die nötigen Dokumente zugesandt: EU-Ausweis oder Reisepass, Nachweis des Familienstandes, Geburtsurkunden von gemeinsamen Kindern und die Anmeldeformulare für die Eheschließung. Um die weitere Bürokratie kümmert sich die Agentur: Sie überprüft die Dokumente auf Vollständigkeit und reicht sie bei der dänischen Agentur für Familienrecht ein. Nach der Bestätigung der Heiratsfähigkeit wird von ihr auch der Wunschtermin bei einem Standesamt in Dänemark vereinbart. Insgesamt sind dafür nur ein bis zwei Wochen einzuplanen.

Gut zu wissen: In einem telefonischen Gespräch klären die Experten vorab die persönlichen Fragen ab, die unter Umständen auf die Paare zukommen. Wer die notwendigen Voraussetzungen für die Eheschließung in Dänemark nicht erfüllt, wird von der Agentur gleich zu Beginn darauf hingewiesen. Man spart somit vergebliche Aufwendungen finanzieller und zeitlicher Art.

 

Braucht man überhaupt die Hilfe einer Agentur, um in Dänemark zu heiraten?

Es gibt mittlerweile 20 bis 30 Agenturen in Deutschland und in Dänemark, die sich dem Thema Heiraten in Dänemark widmen. Sie kennen die Fallstricke beim Beibringen der Dokumente und auch die speziellen Konditionen der Standesämter, denn nicht alle Standesämter in Dänemark sind bereit, ausländische Paare zu verheiraten. So stellt Karsten Thom von Heiraten leicht gemacht fest: „Es kamen schon einige Paare zu uns, die zunächst geglaubt hatten, alles allein organisieren zu können, bis sie feststellten, dass die Bearbeitung der Dokumente aufgrund fehlender Unterlagen länger dauert oder dass das gewünschte Standesamt keinen freien Termin hat. In vielen Fällen können wir helfen, doch manchmal ist ein Visum abgelaufen, so dass es zu keiner Heirat in Dänemark kommt.“

 

Was kostet die Heirat in Dänemark mit Unterstützung von Heiraten leicht gemacht?

Wichtig zu wissen: Die Agentur Heiraten leicht gemacht erhebt nur dann Gebühren, wenn sie erfolgreich einen Hochzeitstermin in Dänemark vermitteln kann. Der Basispreis dafür beträgt für Paare, die eigenständig nach Dänemark fahren wollen, 375 Euro. Mit einkalkuliert werden müssen in diesem Fall noch die Kosten für Fahrt und Unterkunft sowie die Gebühr der dänischen Agentur für Familienrecht. Paare, die sich lieber auf die eigentliche Hochzeit – und nicht um das organisatorische Drumherum – konzentrieren möchten, können aber auch einen Rundum-Service buchen: Für 1.090 Euro werden sie von Heiraten leicht gemacht von ihrem Wohnort bis zum dänischen Standesamt und zurück chauffiert – unterwegs auf Wolke 7 sozusagen.

Weitere Informationen bekommst du auf der Webseite von Heiraten leicht gemacht.


Agentur Heiraten-leicht-gemacht, Düsseldorfer Straße 43A, 10707 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Essen + Trinken | Wohnen + Leben
Gastronomie-Trend 2020: No Cash only?
Welche Trends bestimmen in diesem Jahr die Gastronomie? Dem ist Jan-Peter Wulf vom Nomyblog nachgegangen. […]