Potsdamer Platz

Holmes Place startet mit erstem Holistic Spa

Holmes Place startet mit erstem Holistic Spa
Herzstück des Spas: der Hydrotherapie-Pool, umgeben von großen Day Beds.
Potsdamer Platz - Wir haben ja schon von vielen Wellness-Anwendungen gehört, aber ein Biothermalkreislauf ist uns dabei noch nicht untergekommen. Bei ebendiesem macht man je nach individuellem Bedürfnis eine Art Rundgang und geht dabei - ähnlich wie beim Zirkeltraining - von Station zu Station. Nur sind die Stationen keine Fitnessgeräte, sondern vielmehr die Lava Sauna, der Hydrotherapie-Pool oder der Kneipp-Schlauch. Wir durften den Energize-Rundgang im neuen Holistic Spa des Holmes Place Health Club ausprobieren ...

Wenngleich im Holmes Place Health Club & Spa am Potsdamer Platz natürlich auch Sport gemacht werden darf, steht doch der ganzheitliche Aspekt, die Gesundheit von Körper und Geist, noch mehr im Mittelpunkt als in den anderen vier Berliner Filialen. Das neue Holistic Spa auf 4500 Quadratmetern konzentriert sich dabei vor allem darauf, das Fitness-Angebot mit Wellness für Körper, Geist und Seele zu kombinieren. Dafür gibt es vier sogenannte Circuits zur Auswahl: Energie tanken/Energize, Detox, Gewichts-Balance/Weight Balance und Schlaf gut/Sleep Well.

Der Biothermalkreislauf Energize, den man natürlich auch anhand der im Wellnessbereich angebrachten Ablauftafeln selbstständig durchführen kann, hat folgende Programmpunkte: Duschen, Body Stretch, Vitality Pool (Düsenmassage, 2 bis 3 Durchgänge an Füßen/Knöcheln/Waden/Lende), Erlebnisdusche „Ice Rain“ (weniger kalt als man denkt), Liquid Steam Room (ein Dampfbad), Kneippschlauch auf Beine und Arme (genauso kalt wie man es erwartet), Ausruhen (dafür gibt es zusätzlich zu den Day Beds rund um den Pool auch zwei tolle Ruheräume), Lava Sauna, Eismassage im Igloo, Ausruhen, Fresh Wood Sauna, Erlebnisdusche (von warm zu kalt) und Entspannung (35 Euro mit unbegrenztem Zugang zu Wellness- und Fitnessbereich). Wer sich nach diesem Durchgang noch eine Energizer-Massage (25 Minuten 50 Euro für Mitglieder, 60 Euro für Day Spa-Besucher) mit abwechselnd kalten und warmen Kompressen gönnt, fühlt sich – nun ja – wirklich sehr frisch, angeregt und belebt.

Das Holistic Spa nimmt seinen Auftrag ernst: Sogar das Massageöl wird hier selbst hergestellt! Und natürlich gibt es auch noch eine ganze Reihe anderer Massagen wie etwa Classic Holistic (45 Minuten 65 Euro für Mitglieder, 75 Euro für Day Spa-Besucher) oder Deep Tissue (55 Minuten 85 Euro für Mitglieder, 98 Euro für Day-Spa Besucher), Body Treatments oder Gesichtsbehandlungen im Angebot. Wer möchte, kann zudem eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen.

Übrigens: Bei uns hast du sogar die Möglichkeit, eine Jahresmitgliedschaft zu gewinnen:

 

 

 

 

„Was ich mir wünschen würde: Dass ein solcher Wellnessbereich am Wochenende einfach mal leer ist! Ein Traum!“

Holmes Place Health Club & Spa Potsdamer Platz, Gabriele-Tergit-Promenade 17, 10963 Berlin

Telefon 030 8140030
Fax 030 814003499

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Donnerstag von 06:00 bis 23:00 Uhr
Freitag von 06:00 bis 22:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage von 09:00 bis 21:00 Uhr

Holmes Place Health Club & Spa Potsdamer Platz

Herzstück des Spas: der Hydrotherapie-Pool, umgeben von großen Day Beds.

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Freizeit + Wellness

Freizeit + Wellness | Sport

Diese Surfhalle schlägt bald hohe Wellen

Gegen den Surf-Blues: Sieben Berliner/innen bauen die erste Indoor-Surfhalle der Hauptstadt. Ab dem Frühjahr kannst […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events | Liebe

Top 10: Events für Singles in Berlin

So groß die Zahl der einsamen Herzen ist, so vielfältig sind in Berlin die Möglichkeiten […]
Freizeit + Wellness | Kultur + Events

EU verschenkt 12.000 Interrail-Tickets

Nächsten Sommer kannst du die Vielfalt Europas kennenlernen – und zwar umsonst! Die EU vergibt […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Neueröffnungen | Wohnen + Leben

Neu in Grunewald: das Saunafloss

Deine Badehose kannst du zu Hause lassen, wenn du zu Dirk Engelhardt an die Havel […]