Jugendliche vs. Polizei

Faires Hallenfußball-Turnier im Mehringkiez

Am 1. März organisiert der Kinder- und Jugendrat PLANquadRAT in der Sporthalle der Kreuzberger Galilei-Schule das - unter dem Zeichen der Fairness stehende - "361-Fußball-Turnier". Dabei treten Jugendliche aus dem Kiez gegen ein Team der Polizei an. Stargast des Abends: Ex-Hertha-Profi Zecke Neuendorf.

Mit dem Turnier wollen die Jugendlichen ein Zeichen setzen für ein respektvolles und faires Miteinander im Kiez. Gewalt und Diskriminierung sollen auf und neben dem Fußballplatz keine Chance haben. Die Idee für das Turnier entwickelten die jungen Leute aus dem Quartier Mehringplatz im Rahmen des demokratisch gewählten Kinder und Jugendrates PLANquadRAT, einem Projekt der Kreuzberger Musikalischen Aktion. Der Rat wurde 2012 ins Leben gerufen, um den Jugendlichen aus dem Kiez ein Forum zu bieten. Einmal pro Woche werden Probleme in der Nachbarschaft und Ideen für ein freundschaftliches Miteinander diskutiert und gemeinsame Projekte umgesetzt.

Beim Turnier am 1. März treten drei Jugendmannschaften gegen ein Team mit Polizeibeamten aus dem Abschnitt 53 an. Als Stargast wird Hertha-Legende Zecke Neuendorf in der Sporthalle der Galilei-Schule erwartet. Darüber hinaus stellen die jungen Initiatoren ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine. Ein DJ, Rapmusik und Breakdance-Einlagen sollen für Stimmung bei den Besuchern sorgen. Die siegreiche Turniermannschaft erhält einen Fair-Play-Pokal.

Das Turnier beginnt am Freitag um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei und alle sportbegeisterten Besucher sind herzlich willkommen. Weitere Infos unter www.kma-ev.de.

Galilei-Grundschule, Friedrichstraße 13, 10969 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Sport
Top 5: Freibäder in Berlin
Und plötzlich ist der Sommer da: Seit letzter Woche sind in Berlin Sonnenschein und Hochsommertemperaturen […]