Jonathon Keats präsentiert sein neues Projekt

Eine klontastische Ausstellung

Eine klontastische Ausstellung
Jonathon Keats in seiner neuen Ausstellung der "human cloning agency".
Flughafenstraße - Von dem amerikanischen Konzeptkünstler Jonathon Keats, der mit seinen Denkexperimenten schon viel Aufsehen erregt hat, ist man ja schon einiges gewohnt. Nachdem er 2007 einen Pornofilm für Pflanzen gedreht hat, kommt jetzt sein neuester Geniestreich.

„Human Cloning Agency“ nennt sich die ‚Ausstellung‘, die Sie vom 31. Mai bis zum 8. Juni in der „team titanic“ Gallery bestaunen können. Laut Keats handelt es sich jedoch um die erste menschliche Klonungsagentur, die am 31. Mai um 19 Uhr ihre Pforten öffnet.

Bei diesem bizarren Gedankenexperiment beschäftigt sich der Künstler mit Epigenetik, wobei das wissenschaftliche Fundament etwas wacklig wirkt. Mit Mixturen wie dem napoleonischen Quecksilber-Schwefel-Arsen-Blei-Extrakt können sich die Besucher angeblich zu Stars wie Lady Gaga klonen. Experimentierfreudigere Schaulustige haben die Möglichkeit, ein Beratungsgespräch zu bekommen, um dann ein eigenes Elixier zu kreieren.

Weil wir von QIEZ auch sehr gespannt sind, werden wir die Eröffnung besuchen und uns mit eigenen Augen von den bizarren Experimenten überzeugen.

team titanic e.V., Flughafenstr. 50, 12053 Berlin

Weitere Artikel zum Thema Ausstellungen

Ausstellungen | Kultur + Events

Was macht gute Kunst aus?

Was ist überhaupt Kunst? Wie definiert man ihren Wert und ihre Qualität? Und wie verändert […]
Ausstellungen | Kultur + Events

Wenn Warhol und Wenders Selfies machen

Polaroid-Fotografie steht wie keine andere Kunstform für Spontaneität und Unmittelbarkeit und hat trotz des raschen […]