Campus und Ausstellung

Eine Kunstakademie für Marzahn

In der Galerie M in Marzahn werden die Ergebnisse des künstlerischen Schaffens von Marzahner Bürgern im Rahmen des experimentellen Kunstcampus ausgestellt.
In der Galerie M in Marzahn werden die Ergebnisse des künstlerischen Schaffens von Marzahner Bürgern im Rahmen des experimentellen Kunstcampus ausgestellt.
Marzahner Promenade - Über den Sommer soll der Bezirk Marzahn eine kleine alternative Fakultät bekommen. In der temporären Kunstakademie möchte Maurice de Martin zusammen mit Bürgern zeitgenössische künstlerische Projekte entwickeln.

Schon im Sommer 2013 hatte Künstler Maurice de Martin eine Aktion gestartet, bei der er in Marzahn Fenster putzte und sich bei dieser Gelegenheit mit den Bewohnern über zeitgenössische Kunst unterhielt. Er kam zu dem Entschluss, dass Kunst um relevant zu sein, lebendig und für alle zugänglich sein sollte. Zudem sollten Menschen dazu angeregt werden, etwas zu bewirken. De Martins Auftrag: Bürger mehr in das Kunstschaffen zu integrieren und so die Kunst näher an die Bürger heranzutragen.

Experimenteller Kunstcampus

Um das zu realisieren, hat der Künstler für die Zeit von Juni bis Oktober dieses Jahres einen experimentellen Campus ins Leben gerufen. Die Temporäre Kunstakademie Marzahn soll ein Ort sein um nachbarschaftlich über das Thema zu sprechen, selber kreativ zu werden und Projekte zu realisieren.

Ziel sei es auch, in gemeinsamer Teamarbeit Marzahner Bürger zu professionellen Künstlern auszubilden. Eine alternative Bildungsinstitution an dieser Stelle für eine begrenzte Zeit zu betreiben, ist für den Künstler eine Herzensangelegenheit und ein ernst gemeintes Projekt.

Ausstellung in der Galerie M

Allerdings will de Martin, der seit 1995 in Berlin lebt und weltweit als Dozent und Künstler tätig ist, vor allem die elitären und hierarchischen Ideen abschaffen, die seiner Meinung nach oft mit Kunst verbunden sind. An dem Projekt werden Marzahner und verschiedene Gäste, die de Martin eigens dazu eingeladen hat, teilnehmen.

Die Aktion startete bereits am 12. Juni. Die Ergebnisse werden am Ende der viermonatigen Schaffensphase in der Galerie M unter dem Titel „Zeitgenössische Kunst von Nachbarn für Nachbarn“ bis zum 10. November zu sehen sein.

Während der Projektzeit wird es an verschiedenen Marzahner Orten Seminare und Workshops geben, die auf der Aktionswebsite der TKM bekannt gegeben werden.

Eine Kunstakademie für Marzahn, Marzahner Promenade 46, 12679 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben
Ein Berliner Flüchtlingsleben
Boddinstraße - Acht Monate war Ahmed aus Nigeria Teil des Flüchtlingsprotests am Oranienplatz. Das Camp […]
Ausflüge + Touren
Die etwas andere Stadtrundfahrt
Seit das umstrittene BMW Guggenheim Lab auf dem Pfefferberg-Gelände eröffnet hat, ist es vergleichsweise ruhig […]
Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben
Top 10: Besondere Berliner Bibliotheken
Hunderte Regalmeter mit noch unbekanntem Lesestoff. Gemütliche Sitzecken zum Stöbern. Und die nötige Ruhe, um […]
Ausbildung + Karriere | Wohnen + Leben
Finde Deinen Traumjob in Berlin
Berlin, mit seiner lebendigen Kultur und florierenden Branchen, gilt als ideale Stadt, um berufliche Träume […]