In den Gärten der Welt und am Kienberg

Infopunkte für IGA-Interessierte in Bau

Infopunkte für IGA-Interessierte in Bau
Der Kienberg wird ein wichtiger Bestandteil der Internationalen Gartenausstellung 2017. Daher wird nun an seinem Fuß auch ein Info-Pavillon errichtet.
Eisenacher Straße / Kienberg - In drei Pavillons in den Gärten der Welt und am Fuß des Kienbergs können sich Anwohner und Besucher ab Herbst über die Planungen und Bautätigkeiten für die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Marzahn-Hellersdorf informieren. Die aus Holz und Glas bestehenden temporären Bauten werden derzeit errichtet.

Die IGA-Macher versuchen, weiterhin Transparenz zu demonstrieren: Neben Informationsveranstaltungen für Anwohner sollen ab Herbst auch drei Infopunkte interessierte Bürger über das Geschehen im Vorfeld der Gartenausstellung 2017 aufklären. Die Bauarbeiten am Eingangsbereich der Gärten der Welt in der Eisenacher Straße, wo zwei Pavillons entstehen, und neben der Kleingartenanlage südlich des Kienbergs haben bereits begonnen.

Die Infopunkte auf dem Gelände der Gärten der Welt werden einen Gesamtüberblick über das Projekt sowie das Baugeschehen geben, während der Pavillon am Kienberg über die Entwicklungen an dem 102 Meter hohen Hügel sowie im Wuhletal informiert. Vorgestellt werden hier unter anderem die Naturschutzprojekte in der Gegend sowie Angebote zur Umweltbildung. Außerdem sollen dort Führungen starten, die sich mit der Weiterentwicklung des rund zur Hälfte aus Trümmerschutt bestehenden Kienbergs beschäftigen.

Noch kein genauer Eröffnungstermin

Über die genaue Ausgestaltung der Pavillons wird nach IGA-Angaben derzeit nachgedacht. Neben Schautafeln könnten in einem oder zwei der Infopunkte audiovisuelle Medien zum Einsatz kommen. Ein genauer Zeitpunkt für die Fertigstellung und Eröffnung steht ebenfalls noch nicht fest.

Einen anderen Termin können sich IGA-Fans jedoch schon mal vormerken: Am 27. September lädt das Team hinter der Ausstellung zu einer „Herbsttour“ in seine neuen Räumlichkeiten in der früheren Markthalle am Blumberger Damm 130 ein, in die die Organisatoren gerade umziehen. Auch dabei wird an Ständen sowie mit Präsentationen und in Gesprächen über die Ausstellung informiert. Führungen zu den Schauplätzen der IGA in den Gärten der Welt, im Wuhletal und am Kienberg sind geplant; darüber hinaus ist für Musik und das leibliche Wohl gesorgt.

Die IGA-Herbsttour findet am 27. September von 11 bis 19 Uhr im Blumberger Damm 130 statt. Das ausführliche Programm gibt es ab Anfang September auf der Homepage der IGA.

Gärten der Welt, Eisenacher Str. 99, 12685 Berlin

Telefon 030 700906720

Webseite öffnen


täglich ab 09:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

Weitere Artikel zum Thema

Ausstellungen
Menschen vom Stadtrand auf Bildern
Marzahn-Mitte – Porträts von Persönlichkeiten aus Marzahn-Hellersdorf hängen seit Anfang der Woche in der kommunalen […]
Wohnen + Leben | Freizeit + Wellness | Ausflüge + Touren
Darum ist es in Grunewald am schönsten
Manchmal ist das Leben in der Großstadt irgendwie zu laut, zu stressig und einfach zu […]
Freizeit + Wellness | Ausflüge + Touren | Tiere
Top 10: Tierparks in Brandenburg
Auch wenn wir den Tierpark Friedrichsfelde und den Zoo im Herzen unserer Stadt lieben: Manchmal […]
Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness
Mit neuem Zug in 2 Stunden an die Ostsee
Die Ostsee ist ja der klassische Sehnsuchtsort für überarbeitete Berliner – und sobald man am […]
Freizeit + Wellness
Top 10: Wellness-Hotels in Brandenburg
Glasklare Luft, malerische Seenlandschaften, duftende Wiesen und sattgrüne Wälder - Brandenburg präsentiert sich Kurzurlaubern gern […]