Mobilität

Alles Wissenswerte über Kfz-Kennzeichen: Bedeutung, Geschichte und aktuelle Regelungen

tim-mossholder-b0nqyXVuuFQ-unsplash
Kfz-Kennzeichen sind über 150 Jahre alt, aber weißt du überhaupt, warum es sie gibt? Wir haben dir alle Informationen zusammengetragen, damit du nicht nur beim Smalltalk glänzen kannst, sondern auch weißt, wie du dein Fahrzeug ordnungsgemäß anmeldest.

Kfz-Kennzeichen, gekürzt Kennzeichen und umgangssprachlich Nummernschild genannt, dienen der Identifizierung eines Kraftfahrzeugs. Nach den Regeln des Straßenverkehrsamtes besteht eine Kfz-Kennzeichenpflicht in Deutschland. Fahrzeuge werden ausschließlich mit einem gültigen Kfz-Kennzeichen für den Straßenverkehr zugelassen. Jedes Kennzeichen besteht aus einer Buchstaben- und Nummernkombination, die für jedes Fahrzeug individuell ermittelt wird.

Amtliches Kfz-Kennzeichen aufgrund Fahrerflucht

In den 1870er-Jahren erfassten einige Kommunen in Deutschland die Daten von Fahrradhaltern und verordneten Kennzeichen anzubringen. Vermehrt kam es in den Jahren zuvor zu Unfällen mit Fahrerflucht, weshalb die Regelhüter mit der Kennzeichnungsmaßnahme reagierten.

Das erste Kfz-Kennzeichen wurde 1896 herausgegeben. Erst zehn Jahre später bestimmte ein Gesetz, dass fortan alle Fahrzeuge mit gültigen alphanumerischen Kennzeichen auszustatten sind. Nach anfänglichen Bemühungen setzte sich das „lokale“ Kfz-Kennzeichen durch, welches auch für motorisierte Zweiräder verpflichtend ist.

Kfz-Kennzeichen bis heute

Die ersten Verkehrskennzeichen für Fahrzeuge begannen mit einer römischen Ziffer zur Kennzeichnung des Gebiets, in dem der Fahrzeughalter ansässig war. Anschließend wurde ein Buchstabe hinzugefügt, der den Bezirk auswies und zuletzt drei bis vier Ziffern.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erging der endgültige Erlass, die Kfz-Kennzeichen nach Kreis- oder Stadtgebiet zu kennzeichnen. So beginnen Kennzeichen heute mit wenigstens einem Buchstaben wie B für Berlin oder HSK für den Hochsauerlandkreis. Anschließend folgt mindestens ein weiterer Buchstabe und zuletzt Ziffern.

Um die Zugehörigkeit zur Europäischen Union anzuzeigen, wurde die DIN 74069:1996-07 zuletzt dahin gehend geändert, dass alle Kfz-Kennzeichen mit der europäischen Flagge (gelbe Sterne auf blauem Untergrund) und der Landeskennzeichnung beginnen. D steht für Deutschland sowie FI für Finnland.

Sonderkennzeichen für Kraftfahrzeuge

Rettungsfahrzeuge, Kraftfahrzeuge von Regierungsmitgliedern und ausländischen Diplomaten sowie weitere kommunale und staatliche Institutionen erhalten Sonderkennzeichen. Sie beginnen nach einer festen Ordnung und bestehen aus einer Buchstabenkennzeichnung, gefolgt von einer bis vier Nummern. Die Zulassung ist nur mit gesondertem Antrag und Berechtigungsnachweis möglich.

So erhältst du dein Kfz-Kennzeichen

Wenn du dir ein neues Auto kaufst, brauchst du ein neues Kennzeichen in zweifacher Ausführung, um das Fahrzeug zu führen. Ausgestellt werden Nummernschilder von der Kfz-Zulassungsstelle (umgangssprachlich Straßenverkehrsamt). Bring zum Ausstellungstermin der Kfz-Kennzeichen die Fahrzeugdokumente und ein Ausweisdokument mit. In vielen Orten und Städten kannst du dir dein Wunschkennzeichen vorab reservieren. Es gibt keine Gewährleistung auf den Erhalt gewünschter Nummernschilder mit Buchstaben- und Nummernkombination.

So befestigst du ein Kennzeichen an einem Kfz

Das Buchstaben- und Nummernschild ist an der Vorder- und Rückseite in die dafür vorgesehenen Kerbungen des Fahrzeugs anzubringen. Stecke sie in den vorgefertigten Rahmen oder montiere sie mit Schrauben, damit sie fest sitzen und während der Fahrt nicht abfallen.

Sanktionen bei Fahren ohne Kfz-Kennzeichen

Das Fahren ohne gültige Kfz-Kennzeichen ist verboten und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Du musst mit einem Bußgeld von bis zu 60,00 Euro rechnen, wenn ein Kontrollorgan die Ordnungswidrigkeit feststellt. Das Fahren mit gestohlenen Kennzeichen stellt eine Straftat dar und wird vor dem zuständigen Amtsgericht verhandelt. Auch Fahrten ins europäische Ausland sind nur mit gültigen Kfz-Kennzeichen und Zulassungspapieren erlaubt.

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben
5 Orte nur für Frauen
Am 8. März ist Weltfrauentag. Zeit, sich mal wieder etwas Schönes zu gönnen. Am besten […]