Theater in Berlin

Mit Geist und Humor in die 5. Spielzeit

Didi Hallervorden lädt zum Saison Aus- und  Rückblick in sein Schlossparktheater.
Didi Hallervorden lädt zum Saison Aus- und  Rückblick in sein Schlossparktheater. Zur Foto-Galerie
Schlossstraße – Wenn Dieter Hallervorden zur Jahrespressekonferenz in sein Schlossparktheater einlädt, folgen Schauspieler, Regisseure und natürlich Pressevertreter seinem Ruf. Und zwar mit Vergnügen. Schließlich erwartet sie hier kein Monolog  trockener "Hard Facts", sondern eine charmant Hallervordensche Präsentation, mit der üblichen Mischung aus Eloquenz und Selbstironie.

Mit einem heiteren Sommerfest unter der Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters Norbert Kopp, wurde bereits am 17. August die neue Spielzeit 2013/2014 des Schlossparktheaters mit rund 3000 Gästen eingeläutet. Heute nun gab Intendant und Schauspieler Dieter Hallervorden, der das Theater im Dezember 2008 übernahm, einen Rück- und Ausblick auf die vergangene und zukünftige Saison und berichtete zudem über weitere Aktivitäten und Neuerungen.

Und diesbezüglich hat sich seit der Wiederöffnung im Januar 2009 so einiges getan. Allein in der letzten Spielzeit liefen sechs erfolgreiche Eigenproduktionen, wie etwa das Eröffnungsstück „End of the Rainbow“ von Peter Quilter, in dem Katharine Mehrling als Judy Garland brillierte. Oder auch die Produktion „Der kleine König Dezember“, welche trotz des unerwarteten Ablebens von Schauspieler Dirk Bach vom Publikum begeistert aufgenommen wurde, was maßgeblich Bachs würdigem Nachfolger Gustav Peter Wöhler zu verdanken ist.

Junge Zielgruppen gewinnen und begeistern

Neben zahlreichen Gastspielen, Lesungen und Kabarettveranstaltungen mit vielen namhaften Künstlern ist das Schlossparktheater ebenfalls darum bemüht, eine neue Zielgruppe fürs Theater zu gewinnen und dauerhaft zu begeistern, namentlich Schüler und Studenten. So wird zum einen seit 2010 Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren in den Monaten Juli und August freier Eintritt zu den Vorstellungen gewährt.

Zum anderen initiiert und plant das Theater im Rahmen einer neuen Kooperation mit der Berliner Literatur Initiative (BLI) theaterpädagogische Projekte, wie aktuell „Einsteins Verrat“, mittels derer theaterbegeisterten Schülern verschiedener Gymnasien bereits in jungen Jahren eine aktive Teilnahme am kulturellen Leben ermöglicht werden soll. Schließlich seien die Jugendlichen von heute die Zuschauer von morgen, wie sich Didi Hallervorden in der Pressekonferenz äußerte.

Königliche Reden und halbdemente Komiker

In dieser Spielzeit wagt das Schlossparktheater neben der Uraufführung von „Einsteins Verrat“ von Eric-Emmanuel Schmitt auch den großen Schritt zu „The King’s Speech“ unter der Regie von Thomas Schendel. Übrigens der Mann, den Hallervorden in der Pressekonferenz, scherzhaft und typisch für ihn, als seine große (männliche) Liebe outet und dessen Bearbeitung und Inszenierung von Neil Simons Komödie „Sonny Boys“ ebenfalls ab November im Schlossparktheater zu sehen sein wird. Hier geht es, so viel sei vorab verraten, um das ein wenig in die Jahre gekommene, „halbdemente“ Komikerpaar Willie Clark und Al Lewis, deren Leben sich – fernab der Bühne – weit wenig lachhaft gestalten. In der Hauptrolle, wie sollte es anders sein, natürlich Hallervorden selbst zusammen mit Philipp Sonntag.

Auf die Frage, was sich der engagierte Intendant für sein Lebenswerk wünsche und ob das Theater nur mit oder auch ohne ihn bestehen könnte, wird Hallervorden bescheiden, aber nicht weniger selbstironisch. Er wolle das Schlossparktheater so ins kulturelle Leben verankern, das es natürlich auch ohne ihn bestehen könne. Schließlich sei das Schlossparktheater sein „absolutes Herzensprojekt“ und solange ihn die Beine noch tragen und der Kopf noch mitmacht, werde er sich bemühen, dem Theater noch so lange wie möglich zu Erfolg zu verhelfen.

Nähere Informationen zum aktuellen Programm des Schlossparktheaters finden sie unter:

Foto Galerie

Mit Geist und Humor in die 5. Spielzeit, Schloßstraße 48, 12165 Berlin

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events
Ali, Goldene Nase und Ich, Gunter Gabriel
Grunewald - Die Maßschneiderin und Couture-Designerin Ali Thompson bekam gestern den "Goldene Nase"-Modepreis überreicht. Die […]
Theater | Familie
Jugend inszeniert
Bundesweit ist das Theater an der Parkaue in Lichtenberg das einzige staatliche Kinder- und Jugendtheater, […]
Kultur + Events | Theater
Ku’damm 56: TV-Hit wird zum Musical
Herzschmerz, Familiendrama und natürlich ganz viel Rock'n Roll: Die Erfolgsreihe des ZDF "Ku'damm 56" rund […]