Interview

Folien und Sonnenschutz für jeden Bedarf

Folien und Sonnenschutz für jeden Bedarf
Susanne Jämmrich und Bettina Stellmach sind die Inhaberinnen von ADHdecor mobil.
Mit ADHdecor mobil kommen Beschriftungen und Folien aller Art direkt zum Kunden nach Hause. Die Inhaberinnen Susanne Jämmrich und Bettina Stellmach erklären im Gespräch, warum gerade Sonnenschutzfolien sehr beliebt sind und wie ihr Geschäftsmodell funktioniert.

Ihre Firma gibt es seit ca. 30 Jahren, und sie ist fest in weiblicher Hand. Was gehört zu Ihrem Angebot?

„Wir machen fast alles, was mit Folien zu tun hat. Wir entwerfen, fertigen, verkleben, dekorieren, beschriften – und das alles individuell, dezent oder auffällig, mit Logo, Grafik, eben ganz nach Bedarf. Wir beschriften Autos, Schilder, Magnetschilder, Planen, Schaufenster, Textilien und Möbel. Mit unserem Digitaldrucker ist vieles möglich und machbar. So können wir Ihr Lieblingsfoto auf eine selbstklebende Folie drucken, und schon ziert z. B. das Bild Ihres Hundes die Radabdeckung vom Geländewagen oder das Foto des Kindes prangt auf einem T-Shirt. Sie sagen, was Sie wünschen, und wir fertigen es. Natürlich stehen wir unseren Kunden auch bei kreativen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.“

Es herrscht auch großer Bedarf an Sonnenschutzfolien. Wer sind hier Ihre Kunden?

„Boutiquen, Banken, Lebensmittelgeschäfte, Autohäuser – kurz alle, die einen optimalen Sichtschutz, den größtmöglichen Wärme- und UV-, perfekten Blend- oder Splitterschutz bei Glasbruch wünschen. Zu uns kommen aber auch Handwerker, die sich an ihren Fahrzeugen die Scheiben tönen lassen, damit man nicht ins Innere des Autos blicken kann. Viele Kunden lassen sich die Autoscheiben abdunkeln, damit Hund oder Kind nicht geblendet werden oder einfach,  weil es schön aussieht.“

Gerade für Geschäfte ist es wichtig, die Ware im Schaufenster vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Wie funktionieren denn diese Folien?

„Gerade bei dekorativen und hochwertigen Auslagen ist das Ausbleichen der Ware ein großes Problem. Abhilfe schaffen z. B. glasklare UV-Schutzfolien. Die Durchsicht wird nicht beeinträchtigt, aber 99 % der UVStrahlen werden abgehalten. Ein anderes Thema ist der Sichtschutz. Hierbei wird eine Milchglasfolie in Sandstrahloptik verklebt. Diese Folien sind lichtdurchlässig, streuen aber das Licht so sehr, dass nur noch Schemen zu erkennen sind.“

Besonders außergewöhnlich ist Ihr Mobil-Service. Das heißt, Sie haben kein Ladengeschäft?

„Nein. Und unsere Kunden finden dieses Geschäftsmodell sehr komfortabel. Bestellungen nehmen wir per Telefon oder E-Mail entgegen und fahren dann zu unseren Kunden. Wir machen uns vor Ort einen Eindruck vom gewünschten Produkt, fertigen dann die Entwürfe, verändern oder ergänzen bei Bedarf vorhandene Logos und Grafiken, drucken die entsprechenden Folien in unserer Werkstatt und befestigen das Gewünschte dann auch wieder direkt beim Kunden. Das heißt, bei uns liegt alles in einer Hand – von der Auftragsannahme über die Fertigung bis zur Rechnungsstellung. Und unsere Kunden lieben diesen Service, da er extrem zeitsparend ist.“


Quelle: kompakt

Stellmach, B., und S. Jämmrich, Sensburger Allee 20, 14055 Berlin

Stellmach, B., und S. Jämmrich

In den Räumlichkeiten in Charlottenburg.

Weitere Artikel zum Thema