Interview

Hier kommen Sie zu Ihrem guten Recht

Französisch Buchholz - Eine außergerichtliche Einigung, die Zeit und Ärger spart - auf diese ist die Rechtsanwältin Sylvette Schäfer spezialisiert. Zudem kennt sie sich in den Bereichen Familien-, Erb- und Pferderecht bestens aus.

Frau Schäfer, mit welchen Problemen können Ihre Mandanten zu Ihnen kommen?

S.S.: „Ich selbst habe mich auf das Familien- und Erbrecht sowie Pferderecht spezialisiert. Darüber hinaus werden zusammen mit meinen Kolleginnen Frau Schmidt und Frau Christians die Rechtsgebiete Arbeitsrecht, Verkehrsrecht und allgemeines Zivilrecht betreut. Diese Rechtsgebiete werden durch permanente Fortbildungen umfassend und mit entsprechendem Spezialwissen auf höchstem Niveau bearbeitet. Weiterhin habe ich mich 2010 zur Mediatorin ausbilden lassen, denn oft ist die einvernehmliche Einigung der bessere Weg – das spart Zeit, Nerven und Kosten.“

Mediation – was ist das genau?

S.S.: „Mediation beschreibt die außergerichtliche Einigung bzw. Streitbeilegung. Das ist in vielen Fällen die bessere Lösung, gerade bei Trennungen und Scheidungen, wenn Kinder betroffen sind oder sich die Parteien beim Thema Geld nicht einigen können. Aber auch bei Erbstreitigkeiten haben wir große Erfolge. Die Beteiligten versuchen selber, sachlich und fair eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden. Ich bin dabei völlig neutral und lediglich als Moderatorin tätig, im Gegensatz zu meiner Tätigkeit als Rechtsanwältin, bei welcher ich stets nur die Interessen einer Seite vertrete und durchsetze.“

Warum haben Sie sich auf Familien- und Erbrecht spezialisiert?

S.S.: „Das Mandantenverhältnis ist hier besonders, da es auch sehr persönliche Lebensbereiche betrifft. Angefangen bei der Scheidung, bei der meist ein Partner ausbricht, über den Unterhalt, um den meist gestritten wird, bis hin zum Todesfall muss man sich stets in die jeweilige Lebenssituation des Mandanten einfühlen können. Ebenso emotionale Themen sind das Sorge- und das Umgangsrecht, bei denen uns sehr daran gelegen ist, die Interessen unserer Mandanten im Sinne des Kindeswohls durchzusetzen.“

Ein sehr außergewöhnliches Gebiet ist das Pferderecht. Was ist daran das Außergewöhnliche?

S.S.: „Der Sachverhalt stellt sich hier schnell durch das Zusammenspiel von Mensch, Tier und Vermögensgegenständen als kompliziert dar. Oft sind weder Pferdebesitzer noch Versicherungen oder sogar Gerichte umfassend im Einzelnen über Möglichkeiten und Rechtslage informiert. Deshalb ist es von Vorteil, wenn der Anwalt sich explizit auf dieses Gebiet spezialisiert hat. Sowohl Frau Schmidt als auch ich sind seit vielen Jahren aktive Reiterinnen und haben daher umfangreiches Praxiswissen auf diesem Gebiet. Rechtliche Schwierigkeiten können in vielen Bereichen auftreten, z. B. bei Schadensersatzforderungen nach Unfällen, Schmerzensgeld, Haftungsfragen bis zu Mängeln beim Pferdekauf. Unsere Mandanten kommen hierbei aus ganz Deutschland und schätzen es, von uns umfassend informiert, beraten und vertreten zu werden.“


Quelle: kompakt

Rechtsanwälte Sylvette Schäfer und Isabell Christians, Schweizer Tal 52, 13127 Berlin

Telefon 03047596365
Fax 03047596366

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag, von 09:00 bis 12:00 Uhr
Montag, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag, von 09:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch, von 09:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag, von 09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag, von 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag, von 09:00 bis 13:00 Uhr
Termine auch nach Vereinbarung.

Rechtsanwälte Sylvette Schäfer und Isabell Christians

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Service
Der Berlkönig darf weiterfahren
Nach noch nicht einmal zwei Jahren Testbetrieb sollte der Berlkönig eigentlich schon im April wieder […]