Auf ins 21. Jahrhundert

Der Jahn-Sportpark bekommt ein neues Gesicht

Der Jahn-Sportpark bekommt ein neues Gesicht
Es geht direkt zur Sache: Die neuen Basketballplätze der Anlage wurden vom ALBA-Nachwuchs eingeweiht.
Es ist soweit! Es wird nicht mehr nur geplant und gedacht, sondern auch mal gemacht! Der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark im Westen des Prenzlbergs wird runderneurt und erweitert. Was genau wann passieren soll, erfährst du von uns...

Vor wenigen Wochen bekam der Jahn-Sportpark drei nagelneue und hochmoderne Outdoor-Basketballfelder sowie zwei Fußball-Kleinspielfelder mit Kunstrasen. Die vorgezogene Baumaßnahme war der Startschuss für die Runderneuerung der Anlage, auch wenn diese erst 2020/21 so richtig Fahrt aufnehmen wird. Doch trotz des scheinbar so kleinen Anfangs, die Pläne sind groß! Es soll weiträumig saniert, erweitert und vor allem für Behindertensport ausgebaut werden.

Bereits 1,5 Millionen Euro flossen aus dem „Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds“ (SIWANA) in die kürzlich eröffneten Plätze. Die Basketballcourts werden von ALBA Berlin betreut, sind aber auch unbetreut zur Nutzung freigegeben. Genauso wie auf den Fußballfeldern darf von 8 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit (spätestens 22 Uhr) jeder in seiner Freizeit Sport treiben, ohne Eintritt zahlen zu müssen. Obwohl die Neueröffnung nur den ersten Schritt des langfristigen Umbauprozesses darstellt, ist Innensenator Andreas Geisel schon jetzt stolz auf die Entwicklung: „Der traditionsreiche Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark hat schon jetzt einen bedeutenden Stellenwert im Berliner Sportgeschehen. Wir sind stolz, dass mit der Jugendabteilung von Alba-Berlin auch ein bedeutender Sportverein zu den Nutzern des Sportparks zählt.“ Gleichzeitig blickt er zuversichtlich in die Zukunft und definiert ambitionierte Ziele: „Auch deshalb lohnt es sich, die Chance zu nutzen und die Anlage zu einem sportlichen Wahrzeichen der Sportmetropole Berlin weiterzuentwickeln.“

Ein Beitrag geteilt von verʌ (@veracaille) am Aug 14, 2017 um 1:04 PDT

Große Pläne für 2020/2021

Schon jetzt hat der Sportpark für Berlin als Veranstaltungs- und Wettkampfstätte eine große Bedeutung – insbesondere wegen des Hauptstadions. Auf nationaler wie auf internationaler Ebene wird dort Fußball und American Football gespielt sowie Leichtathletik betrieben. Auf den umliegenden Anlagen werden zudem auch regionale Events für Volleyball, Beach-Volleyball, Tennis und Gymnastik ausgerichtet. Als Kiezsportanlage steht der Sportpark alltäglich und öffentlich, aber auch für Vereins-, Schul- und Behindertensport, zur Verfügung.

All das das soll bei den Umbaumaßnahmen erhalten bzw. noch verbessert werden. Besonderer Wert wird dabei, wie bereits angedeutet, auf die Ausrichtung als Inklusions-Sportanlage und Stützpunkt für Behindertensport gelegt. 2020 /21 soll deshalb das Hauptstadion mit dazugehöriger Infrastruktur abgerissen und komplett neugebaut werden. Als Resultat ist eine barrierefreie, multifunktionale Arena mit einer Gesamtkapazität von 30.000 Plätzen vorgesehen, um internationale Leichtathletikveranstaltungen und Behindertensportevents zu veranstalten. Kostenpunkt: 110 Mio. Euro.

Vielseitigkeit als größter Trumpf

Doch das ist noch längst nicht alles, die Liste der geplanten Neubauten ist lang. Spielfelder für Hockey, Fußball und Tennis, zwei Dreifeldsporthallen mit Zuschauerplätzen, eine Tennishalle, sowie Gymnastik-, Kraft- und Physiotherapie-Räume. Außerdem Büros für Verwaltung und Vereine sowie ein Parkhaus. Aber auch wenn du vereinsungebunden auf dem Gelände Sport treiben willst, wird für dich unter anderem mit dem neuen Fitness-Parcours und einem Laufareal gesorgt sein. Du merkst, da ist wirklich für jeden was dabei. Insgesamt sind die Kosten für Umbau und Erweiterung mit 170 Mio. Euro veranschlagt.

Falls du jetzt etwas heiß auf das Projekt geworden bist und wir dein Interesse geweckt haben, dann schau doch mal bei der Bürgerinformationsveranstaltung des Senats vorbei, die im September stattfinden soll. Und wenn du lieber Taten als Worte sprechen lassen willst: Die neuen Fußball- und Basketballfelder kannst du auch jetzt schon mit deinen Kumpels einweihen. Außerdem finden dort auch immer wieder Basketballturniere statt (z. B. das #SHUTUPANDPLAY vom 27. bis 29.7.18) – ein kleiner Geheimtipp. Also viel Spaß beim Zusehen oder Selberschwitzen!

Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Cantianstr. 24, 10437 Berlin

Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

Das alte Hauptstadion des Jahn-Sportparks.

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events, Sport

Freizeit + Wellness | Sport

Top 10: Bowlingbahnen in Berlin

Bowlen geht immer. Wer allerdings so elegant wie Jesus aus "The Big Lebowski" alle Pins […]