Aktion für Ladenvielfalt

„Kauf nebenan!“ im Pankower Floraviertel

„Kauf nebenan!“ im Pankower Floraviertel
Im Florakiez gibt es viele kleine Läden zum Shoppen.
Wie können wir die kleinen Läden und lokalen Dienstleister stärken, die unsere Nachbarschaften so unverwechselbar machen? Als Antwort auf diese Frage läuft im Berliner Florakiez noch bis Samstag die Aktion "Kauf nebenan!" Die Idee: Jeder Kassenzettel ist ein Los.

15 Bäcker, 7 Friseurläden, 5 Buchläden, 7 Apotheken, 2 Werkstätten, 43 Restaurants,  zwei Tanzstudios… im Florakiez in Pankow gibt es sie noch: Die vielen Läden für unseren täglichen Bedarf, Kleinode für Mode und Schmuck, Dienstleister und Gewerbetreibende, die den persönlichen Kontakt zu ihrer Kundschaft schätzen und pflegen.

Doch der lokale Einzelhandel ist bedroht: Laut HDE Handelsverband Deutschland droht jedem zehnten Einzelhandelsgeschäft in Deutschland das Aus. Um diesem Trend entgegenzuwirken und hervorzuheben, wie wichtig lokale Händler und Dienstleister für lebendige Nachbarschaften sind, hat die Nachbarschaftsplattform nebenan.de die Aktion „Kauf nebenan!“ ins Leben gerufen.

Der Kassenzettel wird zum Los

Die Idee: Noch bis zum 30. November kannst du in Pankow im Florakiez nach Herzenslust einkaufen, deine Belege sammeln und dann einschicken. Unter allen Einsendungen werden 20 glückliche Gewinner gezogen, denen der Einkaufspreis (bis 50€) erstattet wird.

Fotografiert einfach eure Belege und schickt sie per Whatsapp an 0178 20 85 178 oder per E-Mail an kauf@nebenan.de. Alternativ könnt ihr die Kassenzettel auch ganz einfach in den Abgabestellen im Florakiez vorbeibringen: Zum Beispiel im Café Genüsslich (Heynstraße 33), dem Schmuckgeschäft Bundt (Florastraße 39), dem „Lichthelden“ Fotostudio Kauffmann (Florastraße 39), dem Dessousgeschäft Brafinette (Florastraße 90), dem Weltladen Pankow e.V. (Breite Straße 39B) oder Busch Raumausstattung (Wollankstraße 135)

Eine Nachbarschaftskarte

Hier siehst du, wo du imFlorakiez einkaufen kannst.

Gegeninitiative zum „Black Friday“

Höhepunkt und Abschluss der Aktion ist der „Kauf nebenan!“- Samstag am 30.11.19, der bewusst einen Tag nach dem „Black Friday“ und kurz vor dem „Cyber Monday“ liegt.

Michael Vollmann, Mitgründer von nebenan.de: „Wir wollen mit dem ‚Kauf nebenan!‘-Samstag einen starken Gegenpol zu den Rabatt-Tagen der Filialisten und Online-Riesen schaffen. Der Aktionstag soll die lokalen Händler und Dienstleister stärken und Konsumenten an die Vielfalt, die Fachkompetenz und den Service des lokalen Einkaufens erinnern.“

Vorbild ist der „Shop Small Saturday“ aus den USA, der unter Präsident Obama eingeführt wurde und ein großer Erfolg ist.

Alle Infos unter https://www.kaufnebenan.de/florakiez/.


Quelle: nebenan.de

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Service
Top 10: Wie du anderen helfen kannst
Wer sich ehrenamtlich engagieren will, braucht dafür nicht viel Geld. Auch Zeit und Liebe helfen […]