Restaurant MioMatto

Veganer Mittagstisch - auch ohne Flashmob

Veganer Mittagstisch - auch ohne Flashmob
Das Interieur macht was her. Das Essen auch. Zur Foto-Galerie
Warschauer Brücke - In der "Vegan-Szene" ist es bekannt wie ein bunter Hund: Das Restaurant "MioMatto". Für heute kündigte ein Internetportal hier einen Flashmob zum Mittagslunch an. Wir waren vor Ort und wurden arg enttäuscht, von Menschenmassen keine Spur. Das neue Mittagsangebot hat uns trotzdem geschmeckt.

Das war wohl nix! Im Internet kursierte ein Aufruf, am heutigen Freitag um 13 Uhr zum Restaurant „MioMatto“ zu kommen: Das neue Mittagsangebot sollte gemeinsam verspeist und gefeiert werden. Vor Ort ist allerdings alles wie immer – keine Menschenmassen, kein Flashmob in Sicht.

Grund für den Flashmob – der ja nun nicht stattfand – war ein kleines Heck-Meck rund um das Mittagsangebot des vegenen Ladens: Bis Mitte Juni konnte hier für 9,50 Euro ein günstiges Mittagsmenü (Vor-, Haupt- und Nachspeise) bestellt werden. Doch dann schlug das Netz zu: Es gab wohl Kritik, die Betreiber nahmen sich das zu Herzen und verabschiedeten sich vom Mittagsangebot. Doch dann ging es erst richtig los: Digital und auch im „real life“ gab es nun noch mehr Beschwerden – und zwar darüber, dass es das Angebot nicht mehr gäbe. Im Handumdrehen wurde auch das wieder geändert: Zack – stand ein neues Mittagsangebot wieder auf der Karte. Statt dem Menü kann der Gast nun täglich zwischen einer Suppe und einem anderen Angebot wählen – und das für 6 Euro.

Und wenn man schon da ist, dann kann man das ja auch mal probieren. Eine Tafel kündigt „Wildes Ragout mit Pak Choi, Cranberry und Kräuterkartoffeln“ an. Keine Zehn Minuten später steht das Gericht auf dem Tisch. Im ersten Moment könnte man denken, man beißt tatsächlich in Fleisch: Mit Sojabrätlingen und heimischen-veganen Kochversuchen hat dieses Deluxe-Mittagsgericht rein gar nichts zu tun. Die Cranberry-Creme mildert die sanfte Schärfe vom Ragout perfekt. Einziger Mini-Kritikpunkt: Zu wenig Kartoffeln für zu viel Ragout. Aber sei’s drum. Wir essen trotzdem auf und nehmen uns vor, nicht immer nur Spaghetti mit Tomatensauce zu wählen, wenn es mal vegan werden soll. Wir sind soger ein klein wenig geflashed – und das ganz ohne Mob.

Mehr Informationen zum Restaurant bekommt ihr hier.

Foto Galerie

MioMatto (GESCHLOSSEN), Warschauer Straße 33, 10243 Berlin

MioMatto (GESCHLOSSEN)

Weitere Artikel zum Thema

Fastfood
Vegan und vietnamesisch
Veganer haben eine neue Anlaufstelle in Neukölln. Cô Chi Vegan entstand aus einem Bubble-Tea-Laden und […]
Essen + Trinken | Kultur + Events
Auch Popeye brauchte nur Spinat
Alexanderplatz – Wer bisher dem Irrglauben erlag, sportliche Spitzenleistungen und eine fleischhaltige Ernährung gehörten untrennbar […]
Cafés
Aus Liebe zum Tier
Bergmannkiez - Bewusste Ernährung ist im Trend. Wer sich nicht nur vegetarisch, sondern auch völlig […]
Gesünder leben
Wir leben in einer Zeit, in der Stress oftmals unser Leben bestimmt. Gerade in einer […]