Celebrity-Kolumne

Die sportliche Instagram-Woche der Promis

Die sportliche Instagram-Woche der Promis
Mick Jagger hatte beste Laune beim Berliner Konzert und bezeichnete Ron Wood als "arm, aber sexy".
Klar, König Fußball regiert die Welt und unsere Jungs lieferten Krooses Kino, aber das ist nicht alles. Denn nach dem Spiel ist vor dem Spiel und auch bei den Promis kommt es vor allem auf die innere Haltung an. Instagramourös sind diese Woche Ken Duken, Andrea Sawatzki, Boris Becker und Franziska Knuppe.

Edel und stark startet Rebecca Immanuel in die Woche und stellt uns mitten in der Kanzlerkrise vor die Wahl… oder ist es doch mehr eine Sinnfrage: Nimmst du den Montag als a) #manmussdentatsacheninsaugeblicken, b) #siebentollemöglichkeitenträumezuvetwirklichen oder c) #tagebiszumurlaubzählen? Antworten bitte auch an uns, wir können uns nicht entscheiden…

 

Oberflächlicher zeigt sich am Wochenende das Potsdamer Saubermodel Franziska Knuppe, die ganz altbacken meint:  Mangelnde Fußballahnung könne man mit dem richtigen Lippenstift kaschieren.

 

Emanzipierter ist da Sophia Thomallas Einstellung, die nicht mit einer Sinnflucht nach vorn zu verwechseln ist. Als Fußballkommentatorin hat sie es immerhin schon bis in den Stern gebracht – auch ohne ganze Sätze schreiben zu können: „Kroos hat es jetzt endlich allen gezeigt. Fehler vor dem Gegentor. Und dann DER Mann – immer anspielbar. Alle suchen ihn.“ Oha.

 

Und das Klischee, nur Frauen verschenken ihr Fanherz angeblich nach Tagesform, stimmt auch nicht mehr. Der gebürtige Berliner Friedrich Mücke schlug sich einfach mal so auf die Seite der Kroaten, die Lionel Messi zum Stillstand brachten, obwohl er einige Wochen zuvor noch stolz seinen Messi-Panini-Sticker präsentierte.

Wechseln wir lieber zum großen Damentennis: Unsere hauptstädtische Vorzeige-Schlägerfrau Sabine Lisicki, die andere als Pocher-Ex kennen, trainiert gerade in Wimbledon, wo einst ein Herr Becker, Ex-Liebhaber einer anderen Pocher-Ex, Geschichte schrieb, ehe er als insolventer Ex-Star und Fast-Diplomat zum Sommerlochfüller wurde.

 

Gut gefüllt wirkte auch Veronica Ferres beim Raffaello Summer Day in Berlin. Ihr zur Seite tankte Andie MacDowell in der Villa von der Heydt… nur Wasser versteht sich. Denn wer wird denn schon betrunkene Fotos in den sozialen Medien veröffentlichen, wenn er für die gute Sache feiert.

 

Allen Grund die Gläser klingen zu lassen, hätte Ronald Zehrfeld. Der beliebte Ost-Berliner dreht gerade die neue Serie Hackerville, die den Cyberkrimi-Markt ordentlich aufräumen soll. Wenigstens liefert er damit einen Grund, warum wir uns auf den Herbst freuen dürfen.

 

Bis dahin arbeiten wir aber weiter unermüdlich an unserer Bikini-Figur. Mit dabei auch die Herren der Schöpfung wie Ken Duken, der mit seiner Figur für den schönen Schein etwas übertrieben hat, denn die Zeiten, in denen Popeye als Sexsymbol durchging, sind vorbei… #photoshopdiät.

Ein Beitrag geteilt von Ken Duken (@kendu79) am Jun 23, 2018 um 10:00 PDT

 

Den Mund zu voll genommen hatte am Sonntag Andrea Sawatzki. So brachte sie beim Berliner Rolling-Stones-Konzert nur noch ein doppelzüngiges Yeah heraus…

 

Dabei suchte Mick Jagger vor seinem Auftritt dringend Gesprächspartner, um sein Halbwissen zur Historie des Olympiastadions verbraten zu können. Gut, dass Insta-Follower selbst bei Wind und Wetter immer bereit stehen…

 

Wer sich die Tickets im Olympiastadion nicht leisten kann, findet im Späti um die Ecke Kult-Konzerte: Luci van Org trifft hier schon mal auf Daniel Zillman. Die wenigen, die dieses Mal dabei waren, schwören, dass es sich live besser anhörte als hier auf  Insta.

 

Weniger gut läuft es für Klaas und Joko: Höchste Stellen verbieten ihre heißen Stunts im TV. Nachdem Tim Mälzer noch immer seine Wunden cremt, verlangen die Frauen der beiden Berliner Scherzkekse nun, dass ihre Männer kürzer treten, schließlich haben sie Papa-Pflichten…

 

Bert Tischendorf weiß um seine Verantwortung und will nicht warten, bis seinem Sohn das Wasser bis zum Hals steht. Er kehrt nach Berlin zurück, um seine Familie mit den Dreharbeiten zu Beck is back ins Trockene zu retten.

 

Nah am Wasser gebaut, hat Janina Uhse (noch) nicht. Wozu auch, wenn man auch so an einem wunderbaren Pool pausieren kann. Wovon? Äh, das finden wir noch raus…

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events

Ausflüge + Touren | Freizeit + Wellness | Kultur + Events

Grüna wird’s nicht!

Die Event- und Brandagentur muxmäuschenwild präsentiert dir hier regelmäßig eine spannende Adresse, ein tolles Produkt […]