Neue Konkurrenz

Kick vs. Twitch: Welche Plattform ist besser?

jesus-loves-austin-0O0gux4OZX4-unsplash
Live-Streaming ist im besten Sinne die moderne Version des Fernsehprogramms. Die Auswahl der Streams ist groß. Bisher sahnte Twitch ordentlich mit seinem Live-Streaming-Angebot ab, doch Kick ist dem Marktführer dicht auf den Fersen.

Das Live-Streaming ist ein aktuelles Phänomen des Internets und bietet unterschiedlichsten Menschen eine virtuelle Bühne. Entsprechende Plattformen stellen die Infrastruktur zur Verfügung. Bislang war Twitch hier die unangefochtene Nummer 1, doch nun drängt mit Kick ein neuer Konkurrent auf den Markt.

Wenn vom Streaming die Rede ist, denken viele Menschen vor allem an Netflix und Co. Hier kann man Serien und Filme streamen. Die Streaming-Welt ist aber weitaus vielfältiger, was das aktuell boomende Live-Streaming unter Beweis stellt. Twitch und Co. sind daher in aller Munde und begeistern vor allem junge Menschen. Fans des Live-Streamings kommen so in den Genuss verschiedener Plattformen im WWW. Somit müssen sie den für sich perfekten Anbieter finden.

Das macht das Live-Streaming aus

Unabhängig von der jeweiligen Plattform ist das Live-Streaming ein Phänomen der heutigen Zeit, das einer näheren Betrachtung bedarf. Unter dem Live-Streaming versteht man die Übertragung von multimedialen Inhalten in Echtzeit. Die sogenannten Streamer bieten unterschiedlichste Inhalte an. Dabei kann es sich um Gespräche, Videospiele oder auch virtuelle Glücksspiele handeln. Letztere erfreuen sich besonderer Beliebtheit, sodass das Casino-Streaming zu einer eigenen Unterhaltungsform geworden ist. Wer nicht nur per Live-Stream verfolgen möchte, wie ein Streamer sein Glück versucht, sondern selbst aktiv werden möchte, findet über das Internet zahllose Online Casinos. Der exklusive Stake Bonus Code auf Stakefans.com zeigt zudem, dass man zugleich den einen oder anderen Bonus oder auch Freispiele abstauben kann. Es kann sich somit im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt machen, nach vorteilhaften Angeboten zu suchen.

Das ist die Live-Streaming-Plattform Twitch

Wer ein Faible für Casino-Streams hat oder auch andere Formen des Live-Streamings bevorzugt, findet mit Twitch eine virtuelle Heimat. Twitch ist der Platzhirsch unter den Live-Streaming-Plattformen und gegenwärtig das Maß aller Dinge. Interessierte sollten sich somit eingehend mit der Plattform befassen, um einen Eindruck vom aktuellen Live-Streaming zu gewinnen.

Twitch ging am 6. Juni 2011 als Live-Streaming-Videoportal online. Insbesondere Live-Streams von Videospielen standen dabei im Fokus. Zugleich darf die Interaktivität nicht außer Acht gelassen werden. Die Streamer stellen die Inhalte bereit, doch die Zuschauer können den Chat nutzen und so miteinander sowie mit dem Streamer kommunizieren. Dadurch hat das Streaming eine vollkommen neue Dimension erhalten, die viele Nutzer*innen in ihren Bann zieht.

Als registrierte*r Nutzer*in von Twitch kann man nicht nur die facettenreichen Inhalte konsumieren, sondern auch einen eigenen Kanal erstellen. Wer gerne zockt und zudem seine Mitmenschen daran teilhaben lassen möchte, kann sich auf Twitch.tv verwirklichen. Die einfache Interaktion, die Offenheit für alle Nutzer*innen und der Fokus auf Games jeglicher Art machen den Reiz von Twitch aus.

Kick macht Twitch Konkurrenz

Wenn es ums Live-Streaming geht, ist Twitch die Plattform, an die die meisten Menschen sofort denken. Mittlerweile existieren aber noch weitere Plattformen, die auf diesem Gebiet aktiv sind. Zu nennen ist hier insbesondere Kick. Dabei handelt es sich um eine noch recht junge Plattform, die sich als neue Konkurrenz für Twitch versteht. Auf den ersten Blick ähneln sich beide Plattformen sehr. Das liegt vor allem daran, dass Twitch der neuen Plattform Kick offensichtlich als Vorbild dient.

Ein wesentlicher Punkt, in dem sich Kick von Twitch unterscheidet, bezieht sich auf den Umgang mit dem Glücksspiel. Twitch hat hier zuletzt strengere Regeln definiert und ist sich so seiner Verantwortung bewusst. Im Gegensatz dazu sind Gambling-Streams ein zentrales Anliegen von Kick. Wer per Live-Stream virtuelle Glücksspiele verfolgen möchte, ist zuweilen von Twitch enttäuscht und findet nun bei Kick Trost. Vor allem dem Krypto-Gambling hat Twitch einen Riegel vorgeschoben. Kick bietet entsprechenden Streamern nicht nur ein virtuelles Zuhause, sondern auch attraktive Konditionen. Es ist folglich zu erwarten, dass so mancher Streamer das Lager wechselt und fortan über Kick streamt.

Darauf sollte man bei der Wahl einer Live-Streaming-Plattform achten

Kick ist ein gutes Beispiel dafür, dass Live-Streaming längst nicht nur bei Twitch stattfindet. Es gibt eine ganze Reihe an Portalen, die den Trend erkannt haben und sich dem Live-Streaming widmen. Unabhängig davon, ob man nur zuschauen oder auch selbst streamen möchte, hat man somit die Qual der Wahl. Wenn es um die Wahl der richtigen Live-Streaming-Plattform geht, spielen vor allem die folgenden Aspekte eine große Rolle:

• Inhalte
• thematische Schwerpunkte
• vertretene Streamer
• Sicherheit
• Datenschutz
• Streaming-Qualität
• Partnerprogramme
• Analyse- und Monitoring-Funktionen

Diese Dinge sollten Beachtung finden, wenn es um die Wahl einer Live-Streaming-Plattform geht. Zudem tun Interessierte gut daran, nach Erfahrungen zu suchen und sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Dass es einen Unterschied macht, ob man nur als Zuschauer agieren oder selbst als Streamer in Erscheinung treten möchte, liegt zudem auf der Hand. Es ist daher wichtig, die eigene Position zu ergründen und eine realistische Erwartungshaltung einzunehmen. So steht einem gelungenen Live-Streaming nichts im Wege.

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Ausflüge + Touren | Tiere
Top 10: Tierparks in Brandenburg
Auch wenn wir den Tierpark Friedrichsfelde und den Zoo im Herzen unserer Stadt lieben: Manchmal […]
Party | Freizeit + Wellness | Kultur + Events
Top 10: Underground-Clubs in Berlin
Klar, Berlin ist das Mekka für alle Techno-Fans: Jedes Wochenende pilgern Party-Tourist*innen in berühmt-berüchtigte Clubs […]