Pieces of Berlin

Kiezmenschen: Anneliese aus Rixdorf

Kiezmenschen: Anneliese aus Rixdorf
Anneliese ist das letzte Urgestein in ihrem Neuköllner Kiez.
Florian Reischauer fotografiert für seinen Blog "Pieces of Berlin" seit über zehn Jahren Menschen aus Berlin in all ihren Facetten – spontan auf der Straße. QIEZ zeigt dir jede Woche eins der Portraits. Dieses Mal die gebürtige Rixdorferin Anneliese ...

Anneliese ist 83 und Hausmeisterin: „Meine Mama war schon gebürtige Rixdorferin, ich bin aber zuerst in Reinickendorf aufgewachsen, in einer winzigen Wohnung. 1961 konnten wir sie mit einer in Rixdorf tauschen – heute gibt’s das ja nicht mehr. Die Wohnung hier war viel größer, damals wollte niemand hierher ziehen, das war eine verschriene Ecke. Nun bin ich seit fast 60 Jahren hier – das letzte Urgestein, das übrig geblieben ist im Kiez. Die Nachbarschaft wird einem über die Jahre schon fremder, aber ich finde es gut, dass sich alles verjüngt und vermischt. Ich bin froh, dass ich die Arbeit hier im Haus und viele junge Nachbarn hab, da bleibt man frisch und in Bewegung!“

Du willst noch mehr Portraits von Pieces of Berlin sehen? Dann guck mal hier direkt auf dem Blog. Oder du kaufst dir gleich den Bildband für 29 Euro.kiezbewohner

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben
Kiezmenschen: Chiko aus Neukölln
Florian Reischauer fotografiert für seinen Blog "Pieces of Berlin" seit zehn Jahren Berliner in all […]
Wohnen + Leben
Kiezmenschen: Friedel aus Mitte
Florian Reischauer fotografiert für seinen Blog "Pieces of Berlin" seit zehn Jahren Berliner in all […]