Pieces of Berlin

Kiezmenschen: Chiko aus Neukölln

Kiezmenschen: Chiko aus Neukölln
Unser Berliner der Woche: Wenn das mal kein cooler Typ ist ...
Florian Reischauer fotografiert für seinen Blog "Pieces of Berlin" seit zehn Jahren Berliner in all ihren Facetten – spontan auf der Straße. QIEZ zeigt dir ab sofort jede Woche ein Portrait.

Chiko ist 21 und Fachabiturient: „Neukölln ist mein Kiez, hier kenn ich mich aus und fühl mich zuhause. Man kennt sich und erfährt sofort, wo die Leute abhängen. Wir chillen viel in der Braunschweiger Straße. Die ist berühmt, vor allem aber weil es hier viel Kriminalität gibt – Schwarzhandel usw.
Natürlich hat sich diese Ecke auch krass verändert, Mieten werden teurer, die Studenten haben übernommen und viele neue Kneipen aufgemacht. Ich muss aber sagen, dass sich die Studenten gut anpassen, das ist cool. Wir können in deren Läden rein, rauchen und kickern. Da ist man willkommen. Ganz im Gegenteil in den alten Eckkneipen, da wird man schief angekuckt, die wollen eher unter sich bleiben.“


Du willst noch mehr Portraits von Pieces of Berlin sehen? Dann guck mal hier direkt auf dem Blog. Oder du kaufst dir gleich den echt schicken Bildband  für 29 Euro.

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben | Freizeit + Wellness | Ausflüge + Touren
Darum ist es in Grunewald am schönsten
Manchmal ist das Leben in der Großstadt irgendwie zu laut, zu stressig und einfach zu […]