Interview – Europa-Kindergarten Max und Moritz

Das Elternhaus unterstützen

Das Elternhaus unterstützen
Der Europa-Kindergarten Max und Moritz ist ein internationaler, bilingualer Kindergarten in Schöneberg.
"Die Erfahrungen, die die Kinder hier machen, sind ausschlaggebend für ihr ganzes Leben." Der Europa-Kindergarten Max und Moritz ist ein internationaler, bilingualer Kindergarten mit langjähriger Tradition.

kompakt: Ganz kurz – was könnt Ihr zu Eurem Kindergarten sagen?

Max und Moritz: „Der Europa-Kindergarten Max und Moritz ist ein internationaler, bilingualer Kindergarten mit langjähriger Tradition. 1976 wurde er als privater Kindergarten von der pädagogischen Leiterin Raffaela Nardi-Nowotnik gegründet. Die Einrichtung hat sechs altersgemischte Gruppen, es werden Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren betreut. Für die Vorschulkinder wird im Gruppenverband ein Vorschulprogramm durchgeführt. Wir bieten Ganz-, Dreiviertel- und Halbtagsbetreuung an.“

Wie sieht Euer Konzept aus?

„Wir arbeiten nach dem demokratischen Erziehungsstil, der die Kinder zu selbstständigen, kritikfähigen Persönlichkeiten in partnerschaftlicher, angstfreier Atmosphäre erzieht. Der Kindergarten hat eine unterstützende Funktion in der Erziehung des Elternhauses. Die Erfahrungen, die die Kinder in diesem Alter machen, sind ausschlaggebend für ihr ganzes Leben. Deshalb gibt es viele Bereiche, in denen sie gefördert und gefordert werden, denn die Aufgabe vorschulischer Erziehung ist eine umfassende Bildung möglichst vieler Fähigkeiten. Unser Ziel ist es, dass die Kinder sich zu einer selbstständigen Persönlichkeit wie auch zu einem bewussten Mitglied der Gesellschaft entwickeln. Ein weiteres Ziel sind die Förderung und die Entwicklung des motorischen Bereiches, welcher im engen Zusammenhang mit der seelischen Entwicklung steht. Wir geben den Kindern die Möglichkeit, sich zu bewegen, zum Beispiel bei Kinderturnen, Rhythmik, auf dem Spielplatz und im Freispiel.“

Ihr bietet auch eine musikalische Früherziehung an. Was kann man sich darunter vorstellen?

„Die musikalische Früherziehung bedeutet Musik und Bewegung. Sie ist eigenständiger Unterrichtsinhalt, dient aber auch als pädagogisches Mittel. Die Erfahrung mit Kindern in der Rhythmikstunde hat gezeigt, dass sich mit Musik und Bewegung fruchtbare Lernsituationen schaffen lassen und das Lernen und Kenntnissesammeln auch auf Gebiete ausgedehnt werden kann, die der Musik und der Bewegung fernstehen.“


Quelle: kompakt

Europa-Kindergarten Max und Moritz gGmbH, Kärntener Str. 27, 10827 Berlin

Telefon 0307818820
Fax 0307823170

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag, ab 07:00 bis 19:00 Uhr
Dienstag, ab 07:00 bis 19:00 Uhr
Mittwoch, ab 07:00 bis 19:00 Uhr
Donnerstag, ab 07:00 bis 19:00 Uhr
Freitag, ab 07:00 bis 19:00 Uhr

Weitere Artikel zum Thema Kinder

Kinder | Shopping + Mode | Spielwaren

Top 10: Spielzeugläden in Berlin

Schönes Spielzeug fördert die Kreativität, lässt Kinderaugen leuchten – und macht auch den Erwachsenen Spaß. Wir verraten […]
Kinder | Shopping + Mode

Top 10: Umstandsmode in Berlin

Eine Schwangerschaft soll Frauen wie von selbst erblühen lassen – doch den neuen Glanz zu […]
Kinder

Gerlinde im Spieleparadies

Eisenacher Straße - Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ.de […]
Kinder

Sitzt, wackelt und hat Luft

Am 5. September klopfen in Berlin eine Menge Kinderherzen schneller. Denn dann werden wieder zahlreiche […]