Kinopremiere

"Diplomatie" im Cinema Paris

Coole Socke: Robert Stadlober (bekannt geworden mit "Crazy" und "Sonnenallee") spielt in "Diplomatie" Leutnant Bressensdorf. Zur Foto-Galerie
City West - Volker Schlöndorffs neuestes Werk über die Nacht im Zweiten Weltkrieg, in der die Zerstörung von Paris verhindert wurde, zog zahlreiche Prominente an den Kurfürstendamm - darunter Darsteller Robert Stadlober, Moderator Ulrich Wickert und Schriftsteller Daniel Kehlmann. Klick' dich durch unsere Fotostrecke!

Darum geht’s:

Es ist die Nacht vom 24. auf den 25. August 1944. Die Alliierten stehen vor den Toren von Paris. Adolf Hitler hat den Befehl erteilt, die französische Hauptstadt dürfe „nicht oder nur als Trümmerfeld in die Hand des Feindes fallen“. Kurz vor Tagesanbruch bereitet sich Dietrich von Choltitz (Niels Arestrup), Kommandierender General von Groß-Paris, in seinem Hauptquartier im Hotel Meurice darauf vor, Hitlers Befehl auszuführen und die Stadt dem Erdboden gleichzumachen. Alles ist vorbereitet: Die Brücken über der Seine, die Kathedrale Notre-Dame, der Louvre, Sacré-Cour, Place de la Concorde und der Eiffelturm sind bereits vermint – doch in letzter Minute verhindert von Choltitz die Sprengung, Paris wird nicht zerstört. Was bewegt den als gnadenlos befehlstreu geltenden General, die Anordnung des „Führers“ nicht auszuführen? Sind es moralische Bedenken oder der Druck der alliierten Mächte? Eine entscheidende Rolle spielt dabei Raoul Nordling (André Dussollier), der schwedische Generalkonsul von Paris. Doch wie schafft es der kluge Diplomat, den deutschen Stadtkommandanten von seinem Vorhaben abzubringen? In einer Nacht von historischer Tragweite kommt es zu einem verbalen Kräftemessen zweier gänzlich unterschiedlicher Männer …


Mehr Prominenz:

Foto Galerie

Cinema Paris, Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin
XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Film