Berliner Kieze fürs Klima

Klimaschutz: 6 Tipps für dich und deine Nachbarn

Klimaschutz: 6 Tipps für dich und deine Nachbarn
Mit nachbarschaftlicher Power nachhaltiger leben.
Schmelzende Gletscher, steigender Meeresspiegel, extreme Wetterereignisse – die Auswirkungen des Klimawandels betreffen uns alle. Was kannst du in deiner Nachbarschaft machen, um das Klima zu schützen? Wir haben sechs Tipps für dich und deine Nachbarn zusammengestellt.

Am 20. September 2019 wird auf der ganzen Welt für das Klima gestreikt. Oft fühlen wir uns ohnmächtig und fragen uns, was wir angesichts der globalen Krise persönlich unternehmen können.

Geht dir das auch so? Die gute Nachricht: Du kannst direkt vor deiner eigenen Haustür anfangen. Lade auch deine Nachbarn ein, aktiv zu werden!

Nutze Gegenstände gemeinsam und mehrfach

Ausleihen statt neu kaufen. Reparieren statt wegwerfen – das ist die Devise von nebenan.de. Unser Tipp: Wenn du etwas brauchst, frage zuerst deine Nachbarn, ob sie es dir ausleihen können. Denn Produkte herzustellen kostet Energie und Rohstoffe. Gegenstände gemeinsam zu nutzen, sie gebraucht zu kaufen und zu reparieren spart dagegen erhebliche Mengen an Emissionen. Frage doch mal deine Nachbarn, ob sie dir bei der Reparatur behilflich sein können. Mehmet aus Berlin macht’s vor: Als seine Waschmaschine schwächelt, bekommt er über nebenan.de Hilfe von seinem Nachbarn Thilo. Zusammen reparieren sie das Gerät – das spart nicht nur Geld, sondern vor allem Ressourcen.

Sei nachhaltig unterwegs

Umweltschonende Mobilität leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Die Klassiker: Kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen, längere mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Fahrgemeinschaften. Und wie wäre es mit einem gemeinsamen Lastenrad, um noch häufiger auf das Auto verzichten zu können? Diskutiere zum Beispiel mit deinen Nachbarn bei nebenan.de, wer Interesse an einem geteilten Lastenrad hätte und plane ein erstes Treffen, um gemeinsame Pläne zu schmieden. Im Oldenburger Stadtteil Neudonnerschwee ist das schon Realität: Donner, das Quartierslastenrad, wartet im Fahrradladen um die Ecke darauf, von den Anwohner*innen für eine Spende ausgeliehen zu werden.

Mehr Gemüse auf dem Teller

Wie sieht eine klimaschonende Ernährung aus? Mit saisonalem Obst und Gemüse aus regionalem Anbau liegst du genau richtig. Denn tierische Produkte, beheizte Gewächshäuser und Transport mit dem Flugzeug verursachen im Vergleich deutlich mehr Emissionen. Also auf zum Bauern um die Ecke. Und bringe am besten auch gleich deinen Nachbarn frisches Obst und Gemüse mit. Malte aus Wuppertal bietet seinen Nachbarn zum Beispiel regelmäßig an, Lebensmittel vom Bauernhof mitzubringen. Eine Nachbarin bringt ihm im Gegenzug auch immer wieder etwas vom Bio-Hof mit. „Witzigerweise fährt sie auch ein E-Auto“, berichtet Malte.

Kein Essen für die Tonne

Wusstest du, dass in Deutschland jedes Jahr 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen werden? Das ergab eine WWF-Studie. Schade um das gute Essen und schlecht für das Klima, denn bei der Lebensmittelproduktion entsteht Kohlenstoffdioxid. Was du dagegen machen kannst? Zum Beispiel mit Nachbarn zusammen gut erhaltene Lebensmittel vor der Tonne bewahren und gemeinsam mit geretteten Lebensmitteln kochen. Schau doch mal bei nebenan.de unter den Gruppen in deiner Nachbarschaft, ob es schon einen Eintrag zum Thema Food Sharing gibt. Der Bürgergarten Helle Oase organisiert zum Beispiel die Veranstaltungsreihe Kochen fürs Klima, die großen Anklang in der Hellersdorfer-Nachbarschaft findet.

Mache Klimaschutz zum Thema

Welche kreativen Lösungsansätze gibt es darüber hinaus, um das Klima zu schützen? Wie können wir gemeinsam etwas bewegen? Tausche dich mit deinen Nachbarn aus und mache Klimaschutz zum Thema – z.B. innerhalb einer nebenan.de-Gruppe oder im Rahmen eines Nachbarschaftsfestes mit Aktionen zum Thema Klimaschutz. Oder wie wäre es mit einem Ideen-Wettbewerb zu diesem Thema? In Berlin startete gerade in Gatow der Ideen-Slam – ein tolles Format, das Ideen zum Thema Klimaschutz eine Bühne gibt.

Mache mit beim globalen Klimastreik am 20.09.2019

Am 20.09. findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Mache mit und motiviere auch deine Nachbarn!

Du gehst in Berlin auf die Straße? Dann sehen wir uns vielleicht, denn die Teams von nebenan.de und von QIEZ.de sind auch dabei! #AlleFürsKlima


Quelle: nebenan.de

Weitere Artikel zum Thema

Wohnen + Leben
Der Tag des guten Lebens
Wie sieht gutes Leben aus? Das entscheidet jeder Kiez am Tag des guten Lebens selbst. […]