Hilfe für Vierbeiner

Die Berliner Kleintierklinik sucht Blutspender!

An der Kleintierklinik der FU Berlin werden tierische Blutspender gesucht.
An der Kleintierklinik der FU Berlin werden tierische Blutspender gesucht. Zur Foto-Galerie
In diesem Krankenhaus dreht sich alles um unsere vierbeinigen Freunde: Die Klinik und Poliklinik für kleine Haustiere an der Freien Universität Berlin versorgt von den Zahnschmerzen bis zum Beinbruch alle Wehwehchen von Hund, Katze, Meerschweinchen und Co. Für die Heilung der Patienten werden jederzeit tierische Butspender gesucht.

Lahmes Entlein / (c) Uwe Leinen
Ob Hautausschlag, Augenentzündung oder Bisswunde – die Kleintierklinik am Oertzenweg steht allen Tierhaltern in Berlin bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite. Beratung und schnelle Hilfe bei alltäglichen Unfällen gehören ebenso zum Leistungsspektrum wie Strahlentherapie, labortechnische Untersuchungen oder Herzoperationen. Bei der stationären Betreuung können sich Hund und Katze von den Strapazen des medizinischen Eingriffs erholen und wer seinen Vierbeiner wieder mit nach Hause nehmen darf, erhält in der hauseigenen Apotheke alle notwendigen Medikamente. Auch die Abteilung für Heim-, Zoo- und Wildtiere der FU ist in der Klinik für kleine Haustiere untergebracht. Hier werden Igelbabys versorgt oder verletzte Raubvögel aufgepeppelt.

Blutspender gesucht!

Bei so viel medizinischem Einsatz fließt natürlich auch viel Blut. Vor allem Hund und Katze werden immer wieder zum Opfer von Verkehrsunfällen oder Bissverletzungen, die zu hohem Blutverlust führen. Damit diesen Tieren geholfen werden kann, ist die Klinik für kleine Haustiere auf die Hilfe der Berliner Tierhalter angewiesen. Wer sich bereit erklärt, seinen Schützling als Blutspender zur Verfügung zu stellen, kann Tierleben retten. Als Spender kommen ruhige, gesunde und höchstens neunjährige Hunde mit einem Gewicht von mindestens 20 Kilogramm in Betracht. Katzen sollten nicht älter als acht Jahre sein und ein Gewicht von vier bis fünf Kilogramm auf die Waage bringen.

Alle Spendertiere werden in der Datenbank der Kleintierklinik vermerkt und bei Bedarf zu Hilfe gerufen. Die Blutabnahme, die in der Regel etwa eine Stunde dauert, wird nicht nur mit einer obligatorischen kostenlosen Blutuntersuchung sondern auch mit einem Leckerli-Beutel belohnt. Schließlich soll die abgezapfte Energie schnell wieder ins geliebte Haustier zurückkehren.

Der 24-Stunden-Notdienst der Klinik für Haustiere ist unter der Nummer 030-83862422 immer wochentags erreichbar.
Weitere Infos unter www.vetmed.fu-berlin.de

 

Lesen Sie mehr:

Foto Galerie

Klinik und Poliklinik für kleine Haustiere, Oertzenweg 19 b, 14163 Berlin

Telefon 030 83862422

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Freitag nach Vereinbarung

Weitere Artikel zum Thema

Freizeit + Wellness | Tiere | Ausflüge + Touren | Sehenswürdigkeiten
So wird der Tierpark zum Ausflugsziel deluxe
Der Tierpark Berlin war lange marode und ausbaufähig. Doch langsam mausert sich das Areal in […]
Freizeit + Wellness | Tiere
Die schnuffeligsten Tierbabys 2019
Egal wie stressig deine (Vor-)Weihnachtszeit war, beim Anblick dieser Tierbabys vergisst du bestimmt alles um […]
Freizeit + Wellness | Ausflüge + Touren | Tiere
Top 10: Tierparks in Brandenburg
Auch wenn wir den Tierpark Friedrichsfelde und den Zoo im Herzen unserer Stadt lieben: Manchmal […]