Kolumne Gerlindes Geheimtipps

Essen wie die Kanzlerin

Essen wie die Kanzlerin
Ein französisches Schlemmerparadies tut sich in den Galeries Lafayette auf. Zur Foto-Galerie
Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf QIEZ.de verrät sie euch jede Woche exklusiv ihre liebsten Orte, besondere Events und noch jede Menge mehr. Diesmal probiert sie die Vielfalt der kulinarischen Spezialitäten in den Galeries Lafayette.

Einmal alle paar Monate gönne ich mir eine kulinarische Auszeit mit einer wunderbaren Freundin, die ich viel zu selten sehe und auf die ich mich jedes Mal sehr freue, wenn sie in der Stadt ist. Unser Ritual: Austern essen in den Galeries Lafayette in der Friedrichstraße. Im Untergeschoss sitzen wir bei einem Glas Chardonnay im La Crieé, dem schicken Fischrestaurant, und tauschen die wichtigsten Mädcheninformationen bei einer Portion Austern aus.

Austern im Fischrestaurant La Crieé (c) Jänicke
Austern muss man mögen. Ich mag sie gar nicht. Ich liebe sie! Ich habe immer das Gefühl, dass ich nach meinen sechs Fines de Claires mindestens sechs Bäume ausreißen, Stiere anheben und einen Marathon laufen könnte. Oder dass ich aus einer innerlichen, frischen Dusche steige. Aber es gibt noch so viel Gutes mehr! Lachstartar, Langusten, gegrillte Dorade, Riesengambas, Kabeljau mit Buttersauce oder, wer es mag, Seeigel und Schnecken. Die Frische und der schnelle Service sind die beiden Hauptfaktoren, die mich immer wieder überzeugen.

Überhaupt, das Ambiente! Nachdem wir alles besprochen haben, das wichtig ist (das kann schon mal dauern), lassen wir uns von den wunderbaren französischen Spezialitäten inspirieren und lassen auch gerne mal den ein oder anderen Euro dort für Tee, Macarons, Öle, Wein, Gewürze… im Grunde für Dinge, die es sonst auch überall gibt, aber hier scheint alles lieblicher und schöner, süßer und hübscher. Und eben auch frischer. Und überall und immer gibt es etwas zu probieren und zu entdecken.

Röstzwiebelsushi und süße Cupcakes

Dieses Mal werden wir von einer charmanten Japanerin angesprochen und gefragt, ob wir gerne Sushi probieren möchten. Natürlich! Wir bekommen Algen-Sushi und eine Art Hot Dog-Sushi mit Röstzwiebeln angeboten. Die Sushi-Variationen von „Sushi Daily“ sind außergewöhnlich, es werden Zutaten wie Äpfel, Camembert oder Oliventapenade genutzt. Ich verliebe mich sofort in das Röstzwiebelsushi und freue mich, dass es dort nicht nur die Möglichkeit gibt, an der Bar zu essen, sondern das Ganze auch mitzunehmen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis scheint in Ordnung zu sein, wenn hier alles so schmeckt wie das, was ich gerade probiert habe.

Ich kenne selbst vielleicht drei oder vier Sushi-Läden in der Stadt, die ich mag; dieser scheint einer der besseren zu sein. Ich bin auch nicht die Einzige, die das so empfindet. Regelmäßig, einmal in der Woche kommt die Kanzlerin mit ihrem Mann vorbei und entspannt im „Sushi Daily“ bei ausgefallenen Kreationen oder lässt sich etwas einpacken. Da ich tatsächlich von meinen Austern und den Probierhäppchen schon gut satt bin, freue ich mich auch sehr darüber, dass man nicht nur an der Bar sitzen und essen, sondern auch alles frisch abgepackt mitnehmen kann.

Cupcakes aus dem neuen Shop (c) Jänicke
Nachdem meine Freundin und ich es uns so gut gehen lassen haben, schlendern wir langsam wieder Richtung Ausgang und laufen mitten in eine Veranstaltung neben den Rolltreppen, die aussieht, als müsste man mindestens ein VIP-Bändchen tragen, um hier mitspielen zu dürfen. Bevor wir wirklich wissen, was hier gefeiert wird mit Cocktails und kostenloser Maniküre, steht schon eine freundliche Dame mit einem glänzendem Tablett vor uns und bietet uns die niedlichsten Cupcakes an, die ich lange gesehen habe. Dekoriert sind sie mit kleinen Zuckergusshandtäschchen, die fast zu schade aussehen, um sie zu essen. Bei einem leckeren Getränk an der Bar erfahren wir, dass hier ein neuer Shop eröffnet wird und jeder Gast herzlich zum Mitfeiern geladen ist. Ich fühle mich sehr wie Carrie Bradshaw aus „Sex and the City“, als wir glücklich aus dem Luxuskaufhaus schweben. Vielleicht komme ich ja morgen wieder – sonntags kosten die Austern nur einen Euro pro Stück. Das muss natürlich dringend unter uns bleiben. Freundinnenehrenwort?

Foto Galerie


Quelle: QIEZ / externe Quelle

Galeries Lafayette, Friedrichstraße 76, 10117 Berlin

Telefon 030 209480

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Montag bis Samstag von 10:00 bis 20:00 Uhr

XMAS Newsletter

Weitere Artikel zum Thema Essen + Trinken

Essen + Trinken | Food | Shopping + Mode

Top 5: Stollenbäckereien in Berlin

Die Schlemmerzeit ist in vollem Gange: Zu Weihnachten können wir uns gar nicht entscheiden, welche […]
Essen + Trinken | Restaurants

Top 10: Steak-Restaurants in Berlin

Das Geheimnis guter Steak-Restaurants? Ganz einfach: Top-Fleisch in bester Qualität. Ob es nun vom Sternekoch […]