Musikfest in Berlin

Wie die Fête de la Musique 2020 trotz Corona stattfindet

Fete de la Musique Straßenmusiker in Berlin
Musik auf Abstand: Geht das in diesem Jahr auf der Fête de la Musique?
Auch die Fête de la Musique ist von den Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus betroffen. Aber trotzdem wird der Festtag der Gratiskonzerte nicht abgesagt! Was bei der Fête in diesem Jahr geht und wie du dabei sein kannst ...

Eigentlich erwartet uns in der längsten Nacht des Jahres ein Happening für Musikverliebte: Auf der Fête de la Musique treten alljährlich auf über 100 Bühnen Künstler*innen, Bands und Chöre auf. In diesem Jahr hätte es zum 25-jährigen Jubiläum des Berliner Musikfestivals eine besonders fête (sprich: fette) Party in Mitte geben sollen. Hätte, wäre, wenn… Corona macht’s unmöglich. Das Jubiläumsevent wurde nun offiziell auf den 21. Juni 2021 verschoben. Die gute Nachricht: Die Fête de la Musique 2020 soll trotz allem nicht ins Wasser fallen!

In diesem Jahr findet eine Fête de la Haus-Musique statt

Die Veranstalter*innnen machen einige Vorschläge dafür, wie es auch ohne öffentliche Bühnen ein Fest der Musik geben kann: In diesem Jahr sollen Künstler*innen ganz einfach ihre Wohnung zur Bühne machen. Ob sie nun ein kleines Konzert am Fenster geben, im Familienkreis spielen oder in die digitale Welt streamen, Musik machen geht schließlich immer. Damit davon auch alle was haben, die zuhören möchten, arbeiten die Fête-Teams aus verschiedenen Städten zusammen. Bald soll auf der Webseite zum Event bekanntgegeben werden, welche (digitalen) Aktionen dich am 21. Juni 2020 erwarten. Dazu heißt es: „Es wird eine andere Fête, aber es soll ein Zeichen für die Kreativität werden und für das Glück, das ausgelöst wird, wenn man Musik macht.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Fête de la Musique – Berlin (@feteberlin) am Apr 23, 2020 um 9:00 PDT

Welches Programm bei der Fête de la Musique 2020 möglich ist

Ein etablierter Programmpunkt des Events wird schon einmal sicher stattfinden: der European Singalong, bei dem zu einer festgelegten Zeit überall in Europa die Ode an die Freude und weitere Lieder gesungen werden. Sicher wird auch auf Balkonen gesungen und es soll neben einzelnen Konzerten in Livestreams auch den größten digitalen Chor der Welt geben, digitalen Musikunterricht und digitales gemeinsames Musizieren.

Außerdem findest du auf der Webseite der Fête de la Musique jetzt schon einen Artikel, in dem verschiedene Programme zum gemeinsamen digitalen Musizieren oder Streamen vorgestellt werden. Zusätzlich können Musiker*innen dort einiges über Initiativen lesen, die jetzt Hilfe versprechen.

Alle Infos und bald auch mehr zum diesjährigen Programm gibt’s auf der offiziellen Webseite zur Fête de la Musique.

Weitere Artikel zum Thema