Eventkalender

Diese Konzerte 2018 solltest du nicht verpassen

Diese Konzerte 2018 solltest du nicht verpassen
Wir haben die wichtigsten Konzerttermine für dich! Mit dabei ist auch der Brite Ben Howard.
Von Ben Howard über Black Eyed Peas bis zu Leoniden: Es wird Zeit, dir Tickets für einige coole Konzerte in Berlin zu sichern. Wir halten dich auf dem Laufenden, damit du keinen deiner Lieblingskünstler verpasst.

Get Well Soon

Mit seinem Musikprojekt Get Well Soon hat der Singer/Songwriter und Produzent Konstantin Gropper Songs geschaffen, die einen ganz eigenen musikalischen Kosmos erschaffen. Abseits aller flüchtigen Trends verarbeitete er auf seinem neusten Album The Horror drei seiner verwirrendsten Träume und lässt daraus wunderschöne Songs entstehen. Am 2. Oktober 2018 kannst du Konstantin Gropper live auf seiner The Grand Horror-Tour in der Volksbühne erleben.
Hier bekommst du Karten

Chefket

Der Berliner Rapper Chefket ist zurück – mit allem, was ihn bewegt, ihn ausmacht und natürlich mit seinem neuen Album Alles Liebe (Nach dem Ende des Kampfes). Darauf spielt Soul diesmal eine fast noch größere Rolle als Rap. Wenn du dich live von Chefkets gesanglichem Talent überzeugen willst, dann komm am 5. Oktober 2018 ins Astra.
Hier bekommst du Karten

GZUZ

An der Seite von Bonez Mc eroberte der 187-Straßenbande-Rapper bereits mehrmals die Spitze der Charts. Nun ist der Hamburger mit seinem neuen Solo-Album Wolke 7 unterwegs und verkörpert das, was in der Rap-Szene wohl mit am wichtigsten ist: Authentizität. Im Oktober rollt GZUZ seinen CL500 vom Parkplatz und bringt mit seiner stetig wachsenden Fangemeinde am 7. Oktober 2018 die Columbiahalle zum Beben.
Hier bekommst du Karten

Faber

Er hat zwei nahezu ausverkaufte Tourneen hinter sich und begleitete Kraftklub als Support. Dennoch bekommt der Musiker und Songschreiber Faber nicht genug und setzt seine Sei ein Faber im Wind-Tour fort: Am 9. Oktober 2018 spielt der Schweizer in der Columbiahalle eine seiner begehrten Live-Shows. Voller Schwermut, manchmal bitterböse und immer unverblümt geht es in seinen Songs um alles und doch irgendwie auch um nichts. Er ist gerade einmal 23, klingt und schreibt aber wie ein 50-Jähriger – die jungen Alten sind doch die besten Alten. Übrigens: Wir verlosen Karten!
Hier bekommst du Karten

George Ezra

Mit Budapest schaffte es George Ezra im Alter von nur 20 Jahren einen weltweiten Hit zu landen. Und auch für sein erstes Album hagelte es Preise und Auszeichnungen für den englischen Singer-Songwriter. Auf seiner zweiten Platte Staying At Tamara‘s, das uns der junge Brite am 19. Oktober 2018  in der neuen Verti Music Hall präsentieren wird, zeigt sich George Ezra spielfreudig und liefert einige tanzbare, leichtlebige Tracks.
Hier bekommst du Karten

6lack

In der aktuellen US-Hip-Hop-/R&B-Landschaft führt derzeit kein Weg an ihm vorbei: 6lack (gesprochen „Black“) hat mit seinem Debütalbum nicht nur die Albumcharts erobert, er wurde auch für zwei Grammys nominiert. Fans von 6lack warten bereits gespannt auf das zweite Album des 24-jährigen Musikers aus Atlanta, das er uns am 24. Oktober 2018 im Festsaal Kreuzberg präsentieren wird.
Hier bekommst du Karten

Jon Hopkins

Das lang erwartete Immunity-Nachfolgeralbum des Musikproduzenten Jon Hopkins erscheint im Mai. Singularity soll die Platte heißen und die Verbindung zwischen Geist, Klang und Umwelt erkunden. Musikalisch geht es dabei von rauem Techno hin zu choralen Melodien, und von Solo-Piano Etappen über zu psychedelischem Ambiente. Seine bisher einzige Show in Deutschland kündigte der Brite auch gleich an: Am 25. Oktober 2018 spielt Jon Hopkins live in der Columbiahalle.
Hier bekommst du Karten

Ibeyi

Das französisch-kubanische Musikduo Ibeyi veröffentlichte 2017 sein zweites Album Ash, auf dem es seine Erfahrungen mit Rassismus und den US-Wahlen thematisiert. Die Songs sind eine Mischung aus Jazz, Hip Hop und Elektrosounds kombiniert mit Texten auf Englisch, Yoruba (eine westafrikanische Sprache) und Spanisch und setzen ein deutliches politisches Statement. Die Bandbreite an Emotionen, die Ibeyi auch live auslösen, kannst du am 28. Oktober 2018 im Kesselhaus erleben.
Hier bekommst du Karten

Ein Beitrag geteilt von ibeyi (@ibeyi2) am Mär 30, 2018 um 1:00 PDT

 

Ufo 361

Dass „Ohne ihn deutscher Rap verloren wäre“, hat Ufo361 bereits mit seiner, in Eigenregie veröffentlichten, Ich bin ein Berliner-Trilogie bewiesen. Nun hat der Kreuzberger Rapper sein langerwartetes Debütalbum 808 veröffentlicht, mit dem er im Herbst auf Tour geht. Am 3. November 2018 steht Ufo dann in der Columbiahalle auf der Bühne und wer ihn schon mal live erlebt hat, weiß es: „Keiner hat so eine Power!“
Hier bekommst du Karten

Leoniden

Nach einem kompletten Jahr im Fast-Forward-Modus macht sich bei der Kieler Band Leoniden keine Müdigkeit breit. Über ihr eigenes Label Two Peace Signs veröffentlichten die Fünf 2017 ihr Debütalbum, spielten ausverkaufte Konzerte und wurden mehr als acht Millionen mal auf Spotify gestreamt. Mit einigen Hits im Gepäck sind Leoniden auch dieses Jahr unterwegs und kommen am 8. November 2018 im Rahmen ihrer Kids Will Unite-Tour ins Lido. 
Hier bekommst du Karten

Cro

Sein neues Album tru. hat direkt den Weg nach ganz oben in den Charts gefunden und auch die angekündigte Tour war innerhalb von 48 Stunden ausverkauft. Ja, Cro ist zu einem der erfolgreichsten deutschen Popstars aufgestiegen. Und von diesem Aufstieg handelt auch sein neuestes Werk: mit verschleppten Beats, viel Auto-Tune und endlosen Intros und Outros ist tru. sein bisher persönlichstes Album. Für all diejenigen, die keine Tickets für die gleichnamige Tour bekommen haben: Cro kommt auf große Hallentour und beglückt uns noch einmal am 10. November 2018 in der Max-Schmeling-Halle.
Hier bekommst du Karten

 

Black Eyed Peas

Let’s Get It Started! Auch wenn sich Sängerin Fergie letztes Jahr von der Gruppe getrennt hat, die Black Eyed Peas sind zurück. Auf ihrer Masters Of The Sun-Tour machen will.i.am, apl.de.ap und Taboo auch Halt in Berlin und bringen uns langjährige Fans am 16. November 2018 in der Max-Schmeling-Halle zum Toben. Der Vorverkauf für die erste europaweite Tournee seit acht Jahren ist bereits gestartet.
Hier bekommst du Karten

David August

Der deutsch-italienische Musikproduzent und Elektro-DJ David August kündigte nicht nur sein drittes Studioalbum für Oktober an, im Herbst soll auch eine ausgedehnte Tour folgen. Am 16. November 2018 steht der gebürtige Hamburger daher mit einer Mischung aus entspanntem Pop, Jazz Noir und Postrock in der Columbiahalle auf der Bühne.
Hier bekommst du Karten

OK KID

Die Frage nach dem Genre von OK KID? Irrelevant! Denn wo die Reise hingehen soll, entscheidet das Trio spontan. Ende 2018 gehen die drei Wahl-Kölner/Exil-Gießener mit ihrem zweiten Album Zwei, das vor Selbstvertrauen, Wagemut und Zeitlosigkeit nur so strotzt, auf Tour und lassen es gemeinsam mit ihren Fans am 23. November 2018 in der Columbiahalle so richtig krachen.
Hier bekommst d Karten

Bicep

Ihre Show im letzten Jahr war bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. Nun hat das aus Belfast stammende Duo Bicep eine weitere große Live-Tour angekündigt, auf der sie am 28. November 2018 auch Halt im Astra machen werden. Freu dich auf kunstvoll und raffiniert komponierten Sound, der sich zwischen House, Disco und Techno verorten lässt.
Hier bekommst du Karten

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BICEP (@feelmybicep) am Aug 27, 2018 um 1:53 PDT

Ben Howard

Kürzlich hat er uns erst auf dem Lollapalooza beglückt, nun kommt er gleich noch mal zu uns nach Berlin und zwar ins Tempodrom. Am 2. Dezember 2018 singt sich der britische Singer-Songwriter Ben Howard mit seiner sanften, unvergleichbaren Stimme direkt in unsere Herzen. Neben Songs aus seinem neusten Werk Noonday Dream wird dabei sicherlich auch der ein oder andere ältere Hit zu hören sein.
Hier bekommst du Karten

Denzel Curry

Ende Juli erscheint Denzel Currys drittes Album TA1300, mit dem der Musiker am 4. Dezember 2018 das Kesselhaus entern wird. Auf der Platte thematisiert der US-amerikanische Rapper die Präsidentschaftswahlen, das Antlitz aktueller Musik und erzählt von seiner eigenen Nahtoderfahrung. Hämmernde Beats, düstere Drums und lyrisches Höchstniveau lässt unsere Vorfreude auf Denzel Curry in die Höhe steigen.
Hier bekommst du Karten 

Pusha T.

Das dritte Solo-Album des US-amerikanischen Rappers Pusha T. wurde von niemand geringerem produziert als Kanye West. Daytona heißt das Werk, das das Resultat ihrer musikalischen Therapiesessions ist. Im Gegensatz zum üblichen Trap-Rap-Game umfasst das Album nur sieben Song, die es aber in sich haben. Wie sich das Ganze live anhört, erfährst du am 10. Dezember 2018, denn da spielt der Straßenrap-King Pusha T live im Astra.
Hier bekommst du Karten

Kid Simius

Das musikalische Multitalent Kid Simius  kommt zwar ursprünglich aus Granada, er lebt aber schon seit über fünf Jahren in der Bundeshauptstadt. Musikalisch verbindet man diese mit seinen elektrischen Sounds, die immer wieder Genre-Grenzen sprengen. Nachdem Kid Simius mit seinen vielfältigen Bässen bereits internationale Festivals wie SXSW, Sziget und Fusion bespielte, kannst du den jungen Spanier am 12. Dezember 2018 live im Lido erleben.
Hier bekommst du Karten

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kid Simius (@kidsimius) am Mär 23, 2018 um 5:58 PDT

Teesy

Persönliche Geschichten direkt aus Berlin-Kaulsdorf verspricht Teesys neues Album Tones, das am 24. August 2018 erscheint. Darauf kehrt der Rapper mit absolviertem Lehramtsstudium und Deutschlands Crooner Nummer 1 zurück zu seinen Ursprüngen: hin zu produzierten Drums und einem jüngeren und aktuelleren Sound. Auf der dazugehörigen Tour stehen neun Shows auf dem Plan: Am 15. Dezember 2018 kannst du Teesy live in der Columbiahalle erleben.
Hier bekommst du Karten

Cypress Hill

Nachdem Cypress Hill bereits im letzten Jahr zu ihrem 25. Jubiläum eine erfolgreiche Tour durch Deutschland ablieferten, wird das ganze nun fortgesetzt. Am 15. Dezember 2018 spielt die Truppe aus Los Angeles bestehend aus Sen Dog, Bobo, Eric Bobo und B-Real live in der dann gerade neu eröffneten Verti Music Hall. Mit ihrem neuesten Werk Elephants On Acid im Gepäck kannst du dich drauf verlassen, dass die Jungs auch dieses Mal wieder eine krasse Show bieten werden. 
Hier bekommst du Karten

Weitere Artikel zum Thema Kultur + Events, Unterhaltung

Essen + Trinken | Familie | Food | Kultur + Events | Shopping + Mode

Top 10: Wildfleisch kaufen in Berlin

Es ist eine besondere Spezialität und liegt nicht bei jedem Supermarkt in der Theke: Wildfleisch […]