• Donnerstag, 20. April 2017
  • von Isabel Ehrlich

Belle Alliance in Kreuzberg

Frisch, knackig, kreativ: Gaumenfreuden quer durch Europa

  • Entrecôte mit Selleriepureé und Balsamico Schalotten
    Entrecôte mit Selleriepureé und Balsamico Schalotten – ganz unaufgeregt, super frisch. Foto: externe Quelle - ©Rodi Yegin

An jungen, kreativen Köchen mangelt es Berlin sicher nicht. Aber das Belle Alliance macht ein Jahr nach seiner Eröffnung nicht nur kulinarisch alles richtig, sondern punktet auch mit einer entspannten Atmosphäre. Und das kriegen eben nicht alle hin.

Heute muss der Chef mal wieder selbst ran. Ein Kollege ist ausgefallen. Aber gelernt ist gelernt: Routiniert und überaus charmant managt Inhaber Rodi Yegin den Service heute im Alleingang. Offenbar ist das Team des Belle Alliance, das vor rund einem Jahr am Mehringdamm eröffnete, gut eingespielt. Von Stress und Hektik keine Spur. Das sind ja schon mal gute Voraussetzungen für einen entspannten Abend.

Dazu trägt auch die sehr unaufgeregte und gleichzeitig stilsichere Optik des kleinen Lokals bei. Seine Vergangenheit sieht man ihm nicht mehr an. "Hier war früher ein Obstladen drin. Wir haben ein Jahr lang renoviert", erklärt Yegin. Dabei wurde ein sehr gradliniges, aber effektives Konzept verfolgt: Schlichte Holztische und eine kleine Bar treffen auf schwarze Industrielampen, deren lange Metallhälse in den Raum ragen. Dass der schmale Gastraum so luftig und hell wirkt, ist den bodentiefen Fenstern zu verdanken. Wer möchte, kann einen Blick in die halboffene Küche am Ende des Raumes werfen. Uns gefällt es sofort. Doch wie steht es nun um das Essen?

Isi


Kontinental-europäisch nennt Rodi Yegin die Küche seines Restaurants. Was nicht nur der Vorliebe des Inhabers geschuldet ist, sondern auch der Tatsache, dass das Küchenteam sehr international aufgestellt ist: Jeder Koch bringt ein paar Spezialitäten aus seiner Heimat mit. So zeugt etwa die gebackene Auberginen-Mousse von den türkischen Wurzeln des aktuellen Kochs, künftig wird ein Franzose für neue Einflüsse sorgen. "Denn ab Mai wird die Karte überarbeitet und um neue Speisen ergänzt", verrät Yegin.

Die Karte ist, trotz der Vielseitigkeit, angenehm überschaubar. Zum Frühstück gibt es internationale Klassiker wie Pancakes und Eggs Benedict. Aber auch Shakshuka, eine israelische Eierspeise, die gerade die Foodie-Herzen erobert, hat es auf die Karte geschafft. Jetzt ist allerdings Dinner-Zeit, deswegen erkunden wir die warmen Vor- und Hauptspeisen. Viel Gemüse, Pasta und Reis, ein Fleisch- und ein Fischgericht, Salate und Kleinigkeiten. Eine schöne Auswahl, die um eine wechselnde, saisonale Wochenkarte ergänzt wird. Wir entscheiden uns für die besagte Auberginen-Mousse und einen Salat mit Roter Beete, Wildkräutern, Avocado, Grana Padano und Spiegelei. Dazu gibt es einen leichten, aromatischen Grauburgunder von der überwiegend deutschen Weinkarte.

Isi


Eine gute Wahl: Der Salat ist in einer Metall-Ofenform überaus üppig portioniert, mit dem angenehm-leichten Honigdressing aber nicht zu mächtig. Und in die frischen Salatblättchen und Rote-Beete-Scheiben kann man einfach immer wieder die Gabel pieksen. Den letzten Pfiff geben die Sesamkörner. Die Auberginen-Mousse ist da durchaus spezieller mit seinem leicht rauchigen Geschmack. Aber ebenfalls schön angerichtet und eine spannende Abwechslung auf der Zunge.

Weiter geht es mit den Hauptgerichten: Ein Frühlingsrisotto mit Spargel, grünen Bohnen und Grana Padano sowie gedünsteter Lachs auf Zitronensauce mit Avocado-Ragout und Zucchini. Auch hier: Frische, knackige und hochwertige Zutaten und eine spannende Kombination zahlreicher Aromen. Das Risotto schön schlonzig und mit viel Käse, der Fisch sehr zart. Ein Highlight sind die Zucchinistreifen, die wie Antipasti angemacht und noch fest im Biss sind. Einzig die Zitronensauce ist vielleicht eine Spur zu zitronig, aber das bleibt Geschmackssache.

Zu dem schönen Abend trägt nicht nur das Essen, sondern auch die Atmosphäre des Belle Alliance bei: Ist man nach manchem Restaurantbesuch regelrecht erschöpft von zu lauter Musik, zu vollen Räumen oder Wärme, rutschen wir hier als zwei der letzten Gäste relaxt und zufrieden in die Nacht. Übertriebenes Völlegefühl bleibt, trotz üppiger Portionen, ebenfalls aus. Und einen Fakt verrät Chef Yegin auch noch: Bis nach dem Zweiten Weltkrieg hieß der Mehringdamm Belle Alliance-Straße, daher die Idee für den klangvollen Restaurantnamen. Wieder was gelernt.

Belle Alliance

Mehringdamm 56
10961 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Essen und Trinken"

TOP-LISTEN

Top 5: Eis am Stiel in Berlin

Top 5: Eis am Stiel in Berlin

Lust auf Eis? Kein Problem! Doch es muss nicht immer Milcheis in der … mehr Kreuzberg

Essen und Trinken

Mittagessen #67: Sushi im Mr. Hai Kabuki

Mittagessen #67: Sushi im Mr. Hai Kabuki

Was darf's zum Mittagessen sein? Italienisch oder Asiatisch? Salat oder … mehr Wilmersdorf

Essen und Trinken

Neu in Prenzlberg: Haferbrei in Hülle und Fülle

Neu in Prenzlberg: Haferbrei in Hülle und Fülle

Ob du es jetzt Porridge, Oatmeal oder schlicht Haferbrei nennen magst, … mehr Prenzlauer Berg

TOP-LISTEN

Top 5: Leckere Hot Dogs in Berlin

Top 5: Leckere Hot Dogs in Berlin

Es kann so viel mehr sein als ein fades Brötchen mit grauer Wurst. Das … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Restaurants in Moabit

Top 10: Restaurants in Moabit

Moabit erfreut sich großer Beliebtheit. Auch kulinarisch hat das Viertel … mehr Mitte

Essen und Trinken

Hoch über Berlin: Perfektes Dinner im Golvet

Hoch über Berlin: Perfektes Dinner im Golvet

Gerlinde Jänicke ist Moderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf … mehr Tiergarten

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen