• Donnerstag, 13. Juni 2013
  • von Valerij Gurgenidse

Sigurd Kuschnerus Ausstellung im Aufbau-Haus

Reise in die Vergangenheit

  • Das Aufbau-Haus am Moritzplatz
    Das Aufbau-Haus ist das Kreativzentrum am Moritzplatz in Kreuzberg Foto: dpa - ©picture alliance / dpa

Moritzplatz - Sigurd Kuschnerus bringt uns ab 14. Juni mit seiner Ausstellung "Mit meinen Augen – Der Moritzplatz 1970" der damaligen Atmosphäre dieses speziellen Kreuzberger Ortes ein Stück näher. Doch auch die Zukunft des Platzes wirft immer wieder Fragen auf ...

Wie sieht die Zukunft für den Moritzplatz aus? Schon seit Jahren beschäftigt diese Frage diejenigen, welche in die städtebauliche Planung des Kreuzberger Platzes mit dem Kreisverkehr in der Mitte involviert sind. Der Liegenschaftsfonds Berlin ist für den 1860 errichteten Moritzplatz zuständig. Zahlreiche Investoren bekundeten ihr Interesse und ebenso viele sprangen auch im letzten Moment der Verhandlungen ab.

Was passiert mit den direkt am Platz gelegenen Prinzessinnengärten, einem sozialen Stadtgartenprojekt zur Förderung der städtischen Landwirtschaft? Wie können die noch bestehenden Brachflächen genutzt werden? Seit einigen Jahren steht im Südwesten des Platzes das Aufbau-Haus. Dieses Kreativzentrum mit einer Galerie, dem Aufbau-Verlag, einem eigenen Theater, einer Buchhandlung und einigem mehr partizipiert aktiv an der Zukunftsgestaltung des einst schillernden und belebten Standortes.

Ein Blick in vergangene Zeiten

Wer sich für die Zukunft des Moritzplatzes interessiert, wird der Vergangenheit ebenfalls nicht abgeneigt sein. Ab dem 14. Juni bietet sich im Aufbau-Haus die Gelegenheit einer Retrospektive. Einer optischen Reise in die Vergangenheit. Sigurd Kuschnerus ist ein in Berlin geborener Künstler und widmet sich mit der Ausstellung "Mit meinen Augen – Der Moritzplatz 1970“ dem Porträt eines im Zweiten Weltkrieg nahezu völlig zerstörten Areals. Ein begehbares 360-Grad-Pano(d)rama, welches sich aus zwölf Radierungen zusammensetzt, stellt einen Rundgang vom im Detail wiedergegebenen Grenzübergang in der Heinrich-Heine Straße über die Dachlandschaften mit Blick auf den Oranienplatz, Prinzen- und Oranienstraße bis hin zum Fernsehturm in Mitte dar.

Die Vernissage im M1 Café Bar im Aufbau-Haus findet am 14. Juni ab 19 Uhr statt, der Künstler wird auch vor Ort sein. Die Ausstellung läuft bis 14. August, Montag bis Freitag von 9 bis 20, Samstag von 10 bis 18 Uhr.


Weitere Artikel zum Thema:

Tagesspiegel-Serie zu Berliner Plätzen

Moritzplatz: Ein Anfang ist gemacht

Kreuzberg

Café, Kultur und Gartenarbeit

Saisonstart im Prinzessinnengarten

Kreuzberg

Aufbau Haus am Moritzplatz - Kreativzentrum

Prinzenstr. 85
10961 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Events

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Kurz und knackig geht's rein in diese Arbeitswoche. Mit wenig Arbeit und … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Open-Air-Tanzflächen in Berlin

Top 10: Open-Air-Tanzflächen in Berlin

Wo lässt sich das gute Wetter besser genießen als auf den Tanzflächen der … mehr Berlin

Events

Am Wochenende findet Berlins erstes Mural Festival statt

Am Wochenende findet Berlins erstes Mural Festival statt

Berlins neues Festival nur für Street-Art macht Berlin noch bunter. Ab … mehr Berlin

Theater und Varieté

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde bei den Wühlmäusen

Gerlinde Jänicke ist Morgenmoderatorin bei 94,3 rs2. In ihrer Kolumne auf … mehr Charlottenburg

Sport

So lockt die alte Dame neue Fans ins Stadion

So lockt die alte Dame neue Fans ins Stadion

Eines der Highlights der just abgehaltenen Mitgliederversammlung bei … mehr Charlottenburg

Kultur & Events

Melde jehorsamst: Köpenicker Garde läuft wieder!

Melde jehorsamst: Köpenicker Garde läuft wieder!

Was den Briten die Grenadier Guards mit den Puschelhüten, sind uns … mehr Köpenick

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen