• Freitag, 01. Februar 2013

QIEZ-Leserreporter

Die SCHAU als Werk – das Werk als SCHAU

« »
  • SCHAU02@betahaus
    SCHAU02@betahaus. Foto: thth
  • SCHAU03@BallhausMitte
    SCHAU03@BallhausMitte Foto: thth
  • SCHAU03@BallhausMitte
    SCHAU03@BallhausMitte Foto: thth
  • SCHAU02@betahaus
    SCHAU02@betahaus Foto: thth
  • SCHAU03@BallhausMitte
    SCHAU03@BallhausMitte Foto: thth
  • SCHAU02@betahaus
    SCHAU02@betahaus Foto: thth

Das Schauwerk Berlin lud am 2. Februar zur SCHAU04 ins betahaus Berlin am Moritzplatz (Prinzessinenstr. 19/20), bei der sieben künstlerische Akteure unterschiedlicher Disziplinen ihre Werke ausstellen.

Der Verein richtet sich mit seinen SCHAUen an ein kunstinteressiertes Publikum – auch ohne bisherige Verbindungen zur Kunstwelt. Ziel ist es, Betrachter, Werk und Künstler in einen eigenen Raum der Wahrnehmung mitzunehmen, in dem oftmals bestehende Distanzen unwirklich werden und sich eine individuelle Beziehung zwischen Subjekt und Objekt bilden kann.

Seit 2011 ist das Schauwerk Berlin mit seinen SCHAUen an der Öffentlichkeit und hat bislang in immer anderen Locations (u.a. Soho House, Ballhaus Mitte) mehr als zwei Dutzend Künstlern Raum gegeben, ihre Werke Betrachtern zugänglich zu machen. Die halbjährliche Veranstaltung hat sich zu einem beständigen Format der ehrenamtlichen Kunstförderung entwickelt. Dabei lässt die thematische Offenheit der einzelnen SCHAUen der gemeinschaftlichen Organisation im Mantel des eingetragenen Vereins kuratorische Freiheiten, die die Besonderheiten der einzelnen Künstler und ihrer Kunstschaffung herausstellen.

Das Schauwerk Berlin ist ein von neun Freunden, gegründeter gemeinnütziger Verein und versteht sich als Plattform zur Förderung junger und/oder noch unentdeckter Künstler, deren künstlerisches Potenzial seine ersten öffentlichen Atemzüge macht. Der Verein setzte sich zum Ziel disziplinübergreifend jungen Künstlern, die überwiegend noch an der Kunsthochschule sind, eine Plattform zu geben, ihre Werke der interessierten Öffentlichkeit zu zeigen und einem interessierten Laienpublikum Zugang zu Kunst zu verschaffen. SCHAUt vorbei!

Adresse

Prinzessinenstrasse 19-20
10969 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: thth
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Kultur & Events

Für Jonny Knüppel geht es um alles

Für Jonny Knüppel geht es um alles

Seit Sommer wird auf dem Gelände des Underground-Clubs Jonny Knüppel … mehr Kreuzberg

Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Indoor-Golf

Neu in Prenzlberg: Indoor-Golf

Über 20 Golfclubs gibt's allein in Berlin und Umgebung. Gehören zu Golf … mehr Prenzlauer Berg

Gewinnspiele

3 x 2 Tickets für Stomp zu gewinnen

3 x 2 Tickets für Stomp zu gewinnen

Fegen und mit der Mülltonne klappern sind keine Musik in deinen Ohren? … mehr Mitte

Sehenswürdigkeiten

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Was passiert denn jetzt mit dem Spreepark?

Der Lost Place im Plänterwald wird nun zum Kultur- und Kunstpark … mehr Treptow

Kultur & Events

Lollapalooza: Hier kommt das Line-up 2018

Lollapalooza: Hier kommt das Line-up 2018

Am 8. und 9. September 2018 geht das Lollapalooza Festival in die vierte … mehr Charlottenburg

Kinos

Leiser Protest, große Wirkung mit Youngster-Cast!

Leiser Protest, große Wirkung mit Youngster-Cast!

19 Schüler werden in den späten 50ern im Osten vom Abitur ausgeschlossen, … mehr Brandenburg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen