• Dienstag, 23. Februar 2016

Kausch zeigt Interesse

Wird das MyFest jetzt zur Partymeile 2.0?

  • MyFest, Kausch, Entscheidung, Partymeile
    Gibt's bald Chinapfanne zu den Klängen von Helene Fischer? Heute wird über die Zukunft des MyFests entschieden. Foto: dpa - ©picture alliance

Ja, doch, Massenveranstaltungen müssen irgendwie organisiert werden. Sogar in Kreuzberg. Bernd Matthies wagt einen Ausblick auf das nächste "Myfest", denn heute steht eine wichtige Entscheidung an.

Alles, was mit Kreuzberg zu tun hat, ist immer verdammt schwierig. Kreuzberg ist das gallische Dorf, in dem die Polizisten, vulgo: "Bullenschweine", die Rolle der Römer übernommen haben und immer voll auf die Glocke kriegen; anschließend sitzen die Einwohner beim Lagerfeuer beisammen und feixen sich eins.

Eines dieser Lagerfeuer ist das beliebte Myfest, dem der Ruf anhängt, es habe den revolutionären 1. Mai im Dorf evolutionär befriedet. Alle lieben es, aber langsam setzt sich doch der Eindruck durch, dass Massenveranstaltungen dieser Art irgendwie auch mal organisiert werden müssen – eine römische Intrige möglicherweise, aber alternativlos.

Am heutigen Dienstag wird sich entscheiden, ob Willy Kausch zum Zuge kommt, der Chef einer zum größten Teil landeseigenen Gesellschaft, die auf Fanmeilen und Silvester-Rumtata spezialisiert ist. Doch passt der zu Kreuzberg? Kann er ein Fest so klimaneutral, wertschätzend und gendersensibel organisieren, wie es im Biotop erwartet wird? 

Die Bürgermeisterin hat die Anforderungen auf den Punkt gebracht: "Chinapfannen und so" wolle sie nicht. Darin drückt sich, natürlich, keine Fremdenfeindlichkeit aus, sondern der Begriff steht in aller Unschuld für das Straßenfest in seiner vulgären Form mit Billigbier, unfair gehandelten Bratwürsten und Helene-Fischer-Double auf der Bühne – das eigentlich niemand will, außer den Leuten, die immer hingehen.

Es wird sich zeigen, ob Kausch das gallische Dorf überzeugen kann. Vielleicht klappt es ja mit Wildschweinbraten am Spieß? Der allerdings sollte zumindest vegan sein.

Hasir Restaurant Kreuzberg

Adalbertstr. 10
10999 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Kultur & Events"

Events

By the Lake Festival: Jetzt gibt's Tickets!

By the Lake Festival: Jetzt gibt's Tickets!

Kein Bühne-zu-Bühne-Gehoppe, sondern überraschende, intime Konzerte auf … mehr Weißensee

Kultur & Events

Die Berlinale: Ein einziges Promi-Fest

Die Berlinale: Ein einziges Promi-Fest

Was wäre die Berlinale ohne Partys? Ein Festival ohne Glanz und Gloria, … mehr Berlin

Kultur & Events

Hier brennt der Bär

Hier brennt der Bär

Der Mythos des "Burning Man" Festivals aus dem amerikanischen Nevada ist … mehr Brandenburg

Sport

Unfaires Senatsspiel: cooler Kiez-Verein vor dem Aus

Unfaires Senatsspiel: cooler Kiez-Verein vor dem Aus

Der weiße Sport ist snobistisch? Im Multi-Kulti-Verein TC Mitte nicht! … mehr Mitte

Events

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Unsere Event-Highlights diese Woche – nur für dich

Lustig, packend und voller Emotionen sind nicht nur die vielen … mehr Berlin

Radio ENERGY

ENERGY schickt dich zu The Chainsmokers

ENERGY schickt dich zu The Chainsmokers

ENERGY ist der Sender der Stars. Und das zeigen sie mal wieder mit diesem … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen