• Donnerstag, 31. Januar 2013
  • von Eve-Catherine Trieba

Fairer Online-Handel

Start-up macht Online-Riesen Konkurrenz

  • Fairnopoly
    Bei Fairnopoly bekommt jeder ein Stück vom Kuchen. Foto: externe Quelle - ©Promo / Fairnopoly

Mit "Fairnopoly", dem ersten fairen Online-Marktplatz, möchte ein junges Berliner Start-up-Team herkömmlichen Verkaufsplattformen wie Ebay oder Amazon Konkurrenz machen. Es werden Unterstützer gesucht, die bereit sind, die Idee per Crowdinvesting zu unterstützen.

Unter dem Motto "dreh' das Spiel um" wollen junge Berliner Unternehmer den nachhaltigen und verantwortungsvollen Konsum fördern und den Verbrauchern eine Alternative zu den Branchenriesen Ebay und Amazon aufzeigen. Auf dem neuen Online-Marktplatz Fairnopoly, der voraussichtlich im März online gehen wird, kann man wie auf den bekannten Plattformen neue und gebrauchte Dinge kaufen und verkaufen. Darüber hinaus erhalten faire Verkäufer Sonderkonditionen: Für den Verkauf von fair gehandelten Produkten fällt nur die Hälfte der Verkaufsprovision an.

Die angebotenen Waren müssen dabei nicht zwangsläufig mit einem der gängigen "Fair Trade"-Siegel gekennzeichnet sein. "Viele Produzenten und kleine Händler können sich die Kennzeichnung durch ein Siegel nicht leisten. Da wir auch diesen Anbietern auf 'Fairnopoly' eine Plattform bieten wollen, dürfen bei uns auch kleine Sozialmanufakturen aus Deutschland und Verkäufer, die in einem Fragebogen über Herkunft und Produktion ihrer Waren Auskunft geben, mitmachen", erklärt Vertriebsleiterin Anne Schollmeyer. Gerade für private Anbieter oder kleine Handwerksbetriebe sei das offene Fairnopoly-Konzept interessant.

Ein faires Unternehmensmodell

Mit ihrer neuen Online-Plattform wollen die Initiatoren auch einen Beitrag zur Korruptionsbekämpfung leisten. Deshalb kommt ein Prozent jeder Transaktion auf Fairnopoly Initiativen zugute, die sich für transparenten Handel einsetzen. Darüber hinaus können gemeinnützige Organisationen den Marktplatz als Spendenplattform nutzen.

Durch die Finanzierung mittels Crowdinvesting können alle Internetnutzer den Aufbau des neuen, fairen Online-Marktplatzes auf startnext.de unterstützen. Mit nur 50 Euro erwerben sie einen Anteil an der "Genossenschaft 2.0." - Gewinnbeteiligung inklusive. Der Einstieg ist noch bis zum 1. März möglich. Durch das demokratische Finanzierungskonzept schließen die Unternehmensgründer die Einflussnahme großer Investoren aus. Auch engagierte BerlinerInnen, die kein Geld erübrigen können, sind zum Mitmachen eingeladen. Ob mit dem Verteilen von Flyern oder als ehrenamtlicher Blogger - jeder kann zum Fairnopoly-Helden werden.

Weitere Infos unter info.fairnopoly.de

Adresse

Erkelenzdamm 59-61
10999 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Shopping & Mode"

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Concept Store im Miniformat

Neu in Mitte: Concept Store im Miniformat

Schokolade aus Edinburgh, Duftkerzen aus London, Schmuck aus Berlin: Der … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 10: Tolle Buchläden in Berlin

Top 10: Tolle Buchläden in Berlin

Schlaflose Nächte bereiten uns in Berlin nicht nur die zahlreichen Clubs, … mehr Berlin

Schuhe

Gesunde Kinderfüße: Das muss man wissen

Gesunde Kinderfüße: Das muss man wissen

Wie entwickeln sich eigentlich die Füße der Kleinen und ab wann benötigen … mehr Berlin

Essen, Trinken und Genuss

"Bauch mit Köpfchen": Eine Initiative für den Großmarkt

"Bauch mit Köpfchen": Eine Initiative für den Großmarkt

Große Pläne für den Berliner Großmarkt: 100 Unternehmen haben ihr Angebot … mehr Mitte

Bäckereien

18 ausgezeichnete Bäckereien in Berlin

18 ausgezeichnete Bäckereien in Berlin

Alle zwei Jahre wird auf der Grünen Woche die "Goldene Brezel" an 18 … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Die schönsten Stoffläden in Berlin

Top 10: Die schönsten Stoffläden in Berlin

Nähen liegt im Trend. Wer anders aussehen möchte als der … mehr Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen