• Dienstag, 29. März 2016
  • von Julia Wernicke

Bücher über Berlin

Das SO36 feiert sich selbst mit einem Buch

  • SO36 - 1978 bis heute Buch zum Club
    Mosh-Pit beim Konzert der Punk-Band Sick of it All im SO36 1996 in Kreuzberg. Foto: externe Quelle - ©Gero Langisch

SO 36 - Das SO36 hat ein eigenes Buch. Es erzählt mit Annekoten und vielen Bildern vom Club als Kampfplatz, Kulturtempel und Partyhölle. Künstler, Punks und Stammgäste nehmen uns mit auf eine Reise durch Kreuzbergs Subkultur.

Zwei Jahre hat es gedauert, jetzt ist er endlich da: Der Bildband zum legendären Club SO36. Zu seinem 36. Geburtstag startete des SO ein Crowdfunding, um sein eigenes Buch herauszubringen - mit Geschichten über drohende Schließungen, musikalische Gäste und Verrücktes vor Ort. All das gehört zu dem Club wie der Punk zu Kreuzberg. Die Chronik eines Kult-Ortes eben, der im August 1978 erstmals zum Konzertsaal wurde. Trotz einiger Gegenwehr und allen Hypes hat er es geschafft, rotzig und echt zu bleiben. Jetzt ist der Bildband SO36 - 1978 bis heute da. 462 Seiten dick, vollgepackt mit Fotos, Partydokumenten und Geschichten.

Das Buch SO36 - 1978 bis heute, herausgegeben vom Verein Sub Opus 36.  ©Promo Das Buch SO36 - 1978 bis heute, herausgegeben vom Verein Sub Opus 36. ©Promo

In denen geht es nicht nur um Lautstärke, Feierei und Rock'n'Roll. Stattdessen steht im Buch auf Deutsch und Englisch, welche Geschichten der Kulturraum in fast 40 Jahren hervorgebracht hat. Woher sollte der Konzert-Nachwuchs und Kreuzberg-Sympathisant sonst noch erfahren, dass der Künstler Martin Kippenberger selbst für kurze Zeit die Location führte? Dass Sänger wie Henry Rollins von Black Flag auf der Bühne ständig Gefahr liefen, vom Publikum eine Dose an den Kopf geworfen zu bekommen? Dass in den Räumen schon türkische Hochzeitsgesellschaften getanzt haben? Oder dass Riza A. Cörtlen von Der Partei das SO36 um ein Haar in Brand gesteckt hätte? Eben.

Zu Wort kommen außerdem Lou Koller von Sick of it  All, Bettina Köster von Malaria, DJ İpek İpekçioğlu oder Fatma Souad, Mit-Gründerin der Gayhane-Partyreihe. Das Buch von und über Berlins letzten kollektiv geführten Club ist damit Geschichte und Subkultur, Unterhaltung und Kampfansage in einem.

Die LGBT-Aktivistin Fatma Souad steht mit Bekannten vor dem SO36. ©Annett Ahrends Die LGBT-Aktivistin Fatma Souad steht mit Bekannten vor dem SO36. ©Annett Ahrends

Ab dem 1. April 2016 ist das Buch SO36 - 1978 bis heute für 36 Euro offiziell im Handel erhältlich. Am besten natürlich direkt im Shop des SO36. Zum Band gehört eine DVD u.a. mit Filmen von Peter Müller, mit Interviews und Videos.


Mehr aus dem SO36:

Rollschuhdisko in Kreuzberg

Auf Rollen in die 80er

Kreuzberg

Der Nachtflohmarkt im SO 36

Ein Flohmarkt im Club

Kreuzberg

SO36

Oranienstr. 190
10999 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Shopping & Mode"

TOP-LISTEN

Top 10: Gärtnern in Berlin

Top 10: Gärtnern in Berlin

440.000 Bäume, knapp 40 Naturschutzgebiete und ein Grünflächenenteil von … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Top 10: Tolle Berliner Plattenläden

Nicht nur zum Record Store Day oder zur Plattenladenwoche lässt es sich … mehr Berlin

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Design von Marcell von Berlin

Neu in Mitte: Design von Marcell von Berlin

Sehr mondän geht's jetzt bei einem unserer Berliner Lieblingsdesigner zu. … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Top 5: Spargelstände in Berlin

Top 5: Spargelstände in Berlin

Es ist angestochen! Nach dem späten Frühlingsbeginn geben die Bauern nun … mehr Brandenburg, Berlin

Lebensmittel

Diese Supermärkte haben am Sonntag geöffnet

Diese Supermärkte haben am Sonntag geöffnet

Es ist Sonntagmorgen und im Kühlschrank herrscht gähnende Leere? Du hast … mehr Berlin

Essen, Trinken und Genuss

Dilekerei: Die ganze Welt auf einem Kuchenteller

Dilekerei: Die ganze Welt auf einem Kuchenteller

Wer eine schicke Hochzeitstorte braucht, der geht nicht unbedingt zuerst … mehr Wedding

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen