• Mittwoch, 12. Juli 2017
  • von Viola Blomberg

Park am Gleisdreieck

Neu in Kreuzberg: Mediterranes Flair im LOK6

  • Die Gründer des LOK6 vor ihrem Restaurant.
    Maria, Tobias und Julia eröffneten am 1. Juni das Lok6 am Gleisdreieckpark Foto: externe Quelle - ©Theresia Koch

Das Kreuzberger Ende des Gleisdreiecks Parks kann sich über einen neuen kulinarischen Hotspot freuen: LOK6 begeistert mit leckerem Mittags-Lunch und Pre-Dinner aus regionalen Zutaten.

Zwischen Gleisdreieckpark und Viktoriapark – dort, wo tagsüber Jogger, Skater oder Eltern mit ihren Kinderwagen entlang schlendern, kommen nun auch kulinarische Feinschmecker und Foodies voll auf ihre Kosten. Denn inmitten des Gebäudekomplexes Lokdepot, das von den Kiezbewohnern auch rotes Haus genannt wird und durch seinen robusten Charme, der geometrischen Architektur und der modernen Klarheit ins Auge fällt, hat nun ein neues Restaurant eröffnet: das Lok6.

Rostrote Wände und viel Liebe zum Detail: Mediterrane Atmopshäre im LOK6.© Viola Blomberg Rostrote Wände und viel Liebe zum Detail: Mediterrane Atmopshäre im LOK6.© Viola Blomberg

Unter der Woche bekommst du hier zwischen 12 und 16 Uhr Mittagslunch im mediterranen Flair: Ob gelbes Curry mit Karotten, Bohnen, rotem Reis und Mandeln (7,90 Euro) oder eine Lunch Bowl mit Bio-Räucherforelle, Ei, Roggen, Grünkohl und Joghurt (10,00 Euro) – serviert werden dir die Speisen in anschaulichen Keramikschalen. Passend zur mediterranen Atmosphäre tragen die Betonwände im Lokal eine ziegelrote Farbe, die Einrichtung ist minimalistisch und klar, hier und da stehen verschiedene Kakteen und an den Wänden hängen coole Food-Fotografien. Aus den großen Panoramafenstern hat man einen tollen Blick auf den Gleisdreieckpark. Laue Sommerabende lassen sich außerdem besonders gut auf der kleinen Terrasse genießen.

Saisonale Zutaten von regionalen Lieferanten

Wir bestellen von der Pre-Dinnerkarte (von 17.30 bis 20 Uhr), die wöchentlich wechselt, das Gerstenrisotto mit frischen Erbsen, Zitrone und Walnüssen (9,00 Euro) und Ossobuco vom Rind, ein Schmorgericht der italienischen Küche, mit Gremolata (eine lombardische Kräuter-Gewürzmischung) und Selleriepüree (15,00 Euro). Das saftig-zart geschmorte Fleisch wird mit frischem Gemüse serviert und zergeht auf der Zunge. Und auch das Risotto ist wunderbar cremig und bekommt durch die karamellisierten Walnüsse das gewisse Extra. Obwohl die großen Portionen ganz schön satt machen, können wir auf den fabelhaften Cheesecake mit Zitrone und Meringue (5,00 Euro) zum Nachtisch nicht verzichten.

Leckeres Gerstenrisotto mit Erbsen und Walnüssen. © Viola Blomberg Leckeres Gerstenrisotto mit Erbsen und Walnüssen. © Viola Blomberg

Tobias Wallenstein und Julia Heifer, die zuvor am Herd des Dóttir stand und anschließend in der Kantine von Olafur Eliasson kochte, eröffneten das LOK6 am 1. Juni 2017. Mit im Team ist außerdem Maria Wallenstein, Tobias Schwester, als Head of Communication. Bei der Auswahl der Lebensmittel orientieren sich die drei stark am saisonalen Angebot und legen vor allem bei tierischen Produkten viel Wert auf Qualität. Einer ihrer Lieferanten ist die Markthalle 9 .

LOK6

Am Lokdepot 6
10965 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Special"

Neueröffnungen

Neu in Charlottenburg: Upcycling für Kreative

Neu in Charlottenburg: Upcycling für Kreative

Karolin Leyendecker ist nicht nur verrückt nach Möbeln, sondern auch nach … mehr Charlottenburg

Neueröffnungen

Neu in Charlottenburg: Delphi Lux Kino

Neu in Charlottenburg: Delphi Lux Kino

Die City-West hat Filmzuwachs: Mit sieben Sälen und Platz für fast 600 … mehr Charlottenburg

Neueröffnungen

Neu in Mitte: Gartengefühle auf dem Teller

Neu in Mitte: Gartengefühle auf dem Teller

Die Familie wächst und die legendäre Fleischerei wird zum roten Bruder: … mehr Mitte

Neueröffnungen

Neu in Kreuzberg: Frisch gerösteter Kaffee im hippen Flair

Neu in Kreuzberg: Frisch gerösteter Kaffee im hippen Flair

Kaffeebars sprießen in Berlin wie Pilze aus dem Boden. Nun gibt es für … mehr Kreuzberg

Neueröffnungen

Neu in Lichtenberg: Berlins erste Festival-Bar

Neu in Lichtenberg: Berlins erste Festival-Bar

Die Festival-Season ist schon wieder vorbei und wir müssen endgültig aus … mehr Lichtenberg

Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Bio-Beautyessentials zum Nachfüllen

Neu in Prenzlberg: Bio-Beautyessentials zum Nachfüllen

Schöne Wellness-Anlaufstellen sind im Helmholtzkiez eher Mangelware. Das … mehr Prenzlauer Berg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen