• Donnerstag, 01. September 2016
  • von Gastautor

Le Bon Mori

Neu in Kreuzberg: Französische Brasserie

  • Le Bon Mori
    Vorspeise in der Brasserie "Le Bon Mori": Kalbsbries, Kalbszunge und Pfifferlinge. Foto: QIEZ - ©Maria Kufeld

Kreuzberg – Ein Hauch von Savoire vivre in der südlichen Friedrichstadt: Die frisch eröffnete Brasserie "Le Bon Mori" serviert klassisch-französische Küche von Flammkuchen über Quiche bis Blutwurst und Seeteufel.

Als Moritz Borowski das leer stehende Restaurant in der Nähe des Landwehrkanals zum ersten Mal gesehen hat, wusste er gleich: "Hier gehört eine Brasserie rein." Gesagt, getan. Den 35-jährigen Berliner, der einige Jahre in der Schweiz das Berggasthaus Niederbauen führte, zog es zurück in die Heimat. Das Ergebnis: ein sympathisches und unkompliziertes französisches Restaurant mit einfacher und gehobener Brasserie-Küche, in dem er als Maitre den Service und die Weinberatung übernimmt. Gelernt hat "Mori" aber – wie der junge Moritz immer genannt wurde – das Kochhandwerk im Kreuzberger Feinschmecker-Restaurant Altes Zollhaus. Dementsprechend führt seine Handschrift auch die Küche.

 

Ein von Saurabh Mathur (@sawrb) gepostetes Foto am

torstenh


Einerseits bietet die Karte schnell servierte Klassiker wie Mürbeteig-Quiches oder Flammkuchen aus dem Steinofen, zum Beispiel mit Lauch, Crème Fraîche und Eselsalami aus Korsika. Abends kommen Gerichte und Menüs für den gehobenen Geschmack dazu. Eine Kostprobe: Scharf angebratenes Kalbsbries und Kalbszunge mit Pfifferlingen und Vinaigrette, dazu einen gut gekühlten Pouilly Fumé – ein wunderbar feinaromatisches Entrée. Zum Hauptgang dann Seeteufel mit Frühlingszwiebeln und mit Lavendel parfümierter Velouté. Wer es deftiger mag, bestellt Boudin noir, gebratene Blutwurst mit Calvados-Apfel und dazu ein Glas kräftigen Bordeaux. Und die Dessert-Auswahl? Typisch französisch: traditionelle Tarte Tatin (Apfelkuchen) etwa, Mousse au chocolat oder Fromage mit Feigensenf.

Tipp: Im Le Bon Mori gibt es bis 17 Uhr auch einen preiswerten Mittagstisch. Das zweigängige Déjeuner kostet 10 bzw. 11 Euro und wird in einer Fleisch-, Fisch- und vegetarischen Version plus Salat angeboten.

Le Bon Mori

Stresemannstraße 21
10963 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Special"

Neueröffnungen

Neu in Neukölln: Paulinski Palme

Neu in Neukölln: Paulinski Palme

Frühstücken bis spätnachmittags und Produkte aus der direkten … mehr Neukölln

Neueröffnungen

Neu in Prenzlberg: Central Texas Style Barbecue

Neu in Prenzlberg: Central Texas Style Barbecue

Der Nächste, bitte! Die Mieter-Liste des großen Eckladens Choriner … mehr Prenzlauer Berg

Neueröffnungen

Neu in Marzahn: Gastro-Hotspots auf dem IGA-Gelände

Neu in Marzahn: Gastro-Hotspots auf dem IGA-Gelände

Im Winter rausfahren in die Gärten der Welt lohnt nicht, weil's sowieso … mehr Marzahn

Neueröffnungen

Neu in Schöneberg: Urban Supply auf der Potse

Neu in Schöneberg: Urban Supply auf der Potse

Guter Kaffee, frische Paninis und leckere Smoothies: Seit November kann … mehr Schöneberg

Neueröffnungen

Neu in Kreuzberg: Kochkunst vom besten Freund aus Syrien

Neu in Kreuzberg: Kochkunst vom besten Freund aus Syrien

Seit Dezember bieten Geflüchtete im Kreuzberger Himmel in der Yorckstraße … mehr Kreuzberg

Neueröffnungen

Neu in Charlottenburg: Eine Kantini fürs Bikini

Neu in Charlottenburg: Eine Kantini fürs Bikini

Von Streetfood bekommen wir einfach nicht genug. Alle anderen offenbar … mehr Charlottenburg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen