• Mittwoch, 18. Januar 2012

Schule in Kreuzberg

Gemischte Gruppen

« »
  • Lenau-Schule Kreuzberg
    Schüler der Lenau-Schule in Berlin-Kreuzberg Foto: Der Tagesspiegel - ©Thilo Rückeis
  • Lenau-Schule Kreuzberg
    Schüler der Lenau-Schule in Berlin-Kreuzberg Foto: Der Tagesspiegel - ©Kitty Kleist-Heinrich

Um das Verhältnis von Schülern mit und ohne deutscher Muttersprache auszugleichen, melden Eltern ihre Kinder in Gruppen an der Lenau-Grundschule in Kreuzberg an.

Markus Münch freut sich: Beim Informationsabend im Familienzentrum in der Kreuzberger Nostitzstraße haben sich über 20 Mütter und Väter eingefunden, doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Sie alle haben Interesse, ihren Nachwuchs ab nächstes Jahr auf die Lenau-Grundschule zu schicken – gruppenweise. Es wäre schon der dritte Jahrgang, bei dem versucht wird, eine bessere Mischung von Kindern aus bildungsbewussten und bildungsfernen Elternhäusern in den Klassen hinzubekommen, von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. "Eine Mischung, die dem Kiez entspricht“, sagt Fördervereinsmitglied Münch, dessen Sohn 2010 auf dieselbe Weise eingeschult wurde.

Bisher spricht vieles dafür, dass die Gruppeneinschulung ein Erfolgsmodell wird. Vor einigen Jahren noch, sagt Schulleiterin Karola Klawuhn, seien zu viele Kinder aus bildungsfernen Familien gekommen, für viele Kinder war Deutsch nicht Muttersprache. Dies führte zu einem Fernbleiben bildungsbewusster Eltern. 2010 jedoch initiierten Eltern, die sich auf dem Spielplatz kennengelernt und über die Lenau-Schule gesprochen hatten, das neue Modell. Sie entschieden, ihre Kinder zusammen anzumelden und damit sicherzugehen, nicht alleine dazustehen.

Viele Eltern, deren Kinder seit ein oder zwei Jahren von der Idee profitieren, berichten an diesem Abend, wie sich alles entwickelt hat. "Sehr glücklich“, sei man mit der Schule, sagen sie, das Konzept sei "schlüssig und durchdacht“. Die Kinder hätten Freunde gefunden und gingen gerne zur Schule. Und es würden bereits weitere Vorteile der Gruppeneinschulung sichtbar: Eltern und Kinder trafen sich schon vor der Einschulung zwanglos auf dem Spielplatz oder im Garten, machten sich bekannt. "Die Kinder haben Ruhe, sich auf die neue Situation einzustellen“, sagt Münch. Und die Elternschaft sei miteinander in Kontakt.

Eine Mischung für alle

Schulleiterin Klawuhn geht heute vor allem auf die Fragen der Neuen ein. Die Atmosphäre an der Schule sei "spürbar“ besser geworden, sagt sie. Von der neuen Mischung würden alle Kinder profitieren: Die gut geförderten bekämen Einblick in die soziale Wirklichkeit im Kiez, benachteiligte könnten sich an den stärkeren Schülern orientieren. Es ginge jedoch nicht darum, "deutsche“ Klassen einzurichten, erläutert Klawuhn. Die Kinder des aktuellen Jahrgangs kämen beispielsweise aus deutsch-japanischen, thailändischen, türkischen oder serbischen Elternhäusern. Eine Gruppe besteht aus bis zu zwölf Kindern. Ein großer Vorteil: Bislang konnten alle, die gruppenweise eingeschult werden wollten, untergebracht werden

Das Fernziel der Schule ist, dass die Gruppen irgendwann überflüssig werden – weil die Mischung von selbst funktioniert. So weit sei man jedoch noch nicht, sagt Klawuhn: "Vorerst hoffe ich, dass die Gruppen ein Selbstläufer werden.“ Danach sieht es an diesem Abend aus:  Auf die Frage, wer Interesse habe, seine Kinder an der Lenau-Schule anzumelden, heben sich zahlreiche Hände.
 

Kreuzberg

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: Der Tagesspiegel
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Durch den Kiez

Marlene von Steenvag: "Nur Kurven haben reicht nicht."

Marlene von Steenvag: "Nur Kurven haben reicht nicht."

Auf der Bühne eine Diva, privat super sympathisch: Wir sind im Kiez … mehr Prenzlauer Berg

Wohnen & Leben

Alle raus: Die Masche mit den verwahrlosten Häusern

Alle raus: Die Masche mit den verwahrlosten Häusern

Extremes Mietermobbing – was hat das für Gründe? Die menschenunwürdige … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex mit jüngeren Männern – Unsere Singlekolumne #50

Sex mit jüngeren Männern – Unsere Singlekolumne #50

Neugier trifft Ego: Mascha macht sich mal wieder Gedanken über Männer. … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Videos von Dashcams als Beweismittel zulässig

Videos von Dashcams als Beweismittel zulässig

Die kleinen Auto-Minikameras, die ständig das Straßengeschehen filmen, … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Strandbäder in Berlin

Top 10: Strandbäder in Berlin

Du willst bei strahlendem Sonnenschein eine erfrischende Abkühlung … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Top 10: Campingplätze in Berlin und Umgebung

Top 10: Campingplätze in Berlin und Umgebung

Du suchst in der Nähe von Berlin einen Campingplatz, auf dem du mit … mehr Brandenburg, Berlin

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen