• Freitag, 19. Februar 2016
  • von Eve-Catherine Trieba

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Patrick von Blume über die "Kreuzberger Melange"

  • Patrick von Blume am Landwehrkanal
    Patrick von Blume hat uns mitgenommen auf eine Tour entlang des Landwehrkanals. Foto: QIEZ - ©Ralph Penno

Graefekiez - Klavierbauer, Kita-Gründer, Kleingärtner, Musiker - Schauspieler Patrick von Blume ("Tatort") ist auch jenseits der Kamera immer für eine Überraschung gut. Bei einem windigen Spaziergang entlang des Landwehrkanals haben wir mit ihm die Spuren eines fast verschwundenen Kreuzbergs verfolgt.   

"Ich bin Mitte der 90er in Berlin hängen geblieben. Damals hat sich Kreuzberg eher zufällig ergeben. Doch nach elf Jahren im Wrangelkiez stand ich irgendwann mit meiner Frau auf der Admiralbrücke und wusste: Hier will ich sein", erinnert sich Patrick von Blume. Nach seiner Ausbildung zum Klavierbauer zog er zunächst als fahrender Handwerker durch Deutschland und Europa. Erst in Berlin begann seine Laufbahn als Schauspieler.

Doch noch immer ist Patrick immer mal wieder als Klavierstimmer unterwegs. "Die Leute sind immer ganz überrascht, wenn sie mich aus dem Fernsehen kennen und ich dann tatsächlich mit meinem Werkzeug bei ihnen vor der Tür stehe. Aber die Arbeit am Klavier erdet mich total. Da kenne ich mich aus, kann alles verstehen und alles reparieren. Nach zwei Stunden kriege ich dann mein Geld und haue wieder ab." 

Mit Patrick von Blume durch den Graefekiez

Nicht nur dem Handwerk, auch seiner Familie ist es zu verdanken, dass sich der Darsteller überraschend viel Bodenständigkeit bewahrt hat. "Das ist ja immer das Problem: Als Schauspieler wirst du ein paar Wochen lang hofiert. Flugzeug, Chauffeur, du wirst überall durchgefüttert, bist wichtig. Doch dann kommt man wieder nach Hause. Und die Umstellung ist für viele wirklich schwierig. Bei mir ist gleich wieder der Rhythmus: Kinder zur Kita bzw. zur Schule bringen, einkaufen, Haushalt erledigen. Das erdet mindestens ebenso schnell wie die Arbeit am Klavier", lacht Patrick.

Mit Herz und Fauscht

Nach einigen Jahren am Planufer lebt er heute mit seiner Frau und den beiden Kindern direkt an der Graefestraße. "Als wir herzogen, war alles noch viel leerer, der Flair zauberhafter. Das haben natürlich auch andere Leute mitbekommen - und heute wird hier nachts wegen zu lauter Straßenmusik geräumt. Das ist schon absurd", findet der 46-Jährige, mit dem wir unter anderem die ehemalige Bar Manouche in der Grimmstraße besuchen. In der charmanten Kneipe sind die Bilder für Patricks erstes Album "Mit Herz und Fauscht" (dem von Tom Waits persönlich lizensierten Soundtrack zur ARD-Serie "Huck") entstanden. "Das war eine wunderschöne Einrichtung. Jetzt ist das Haus verkauft worden. So geht es vielen Adressen hier."

Auf der Admiralbrücke. (c) Ralph Penno Auf der Admiralbrücke. (c) Ralph Penno

Doch so recht verurteilen will Patrick die Entwicklung im Kiez nicht. "Natürlich ist das traurig. Aber ich bin auch Teil der Veränderung. Und vielleicht würde ich ja auch in eine der schönen neuen Wohnungen im ehemaligen Urbankrankenhaus ziehen, wenn ich geerbt hätte oder so. Deshalb macht es für mich keinen Sinn, auf die Leute, die dort wohnen oder in den neuen Boutiquen einkaufen, zu schimpfen."

Kreuzberger Melange

Den gegenwärtigen Zustand seines Kiezes beschreibt er als spannende "Kreuzberger Melange", in der sich das Neue mit dem Alten vermischt. Dazu gehört der Kiosk an der Admiralsbrücke, der lange vergessen war und heute "Mega-Geschäfte" macht. Oder die Wahl zwischen Bioladen und türkischem Supermarkt. Oder der Eigentümer, der Patrick und dessen Mitstreitern die Räumlichkeiten für eine eigene Kita (dort werden heute 16 Kinder betreut) zur Verfügung gestellt hat. "Es gibt halt noch so ein paar Alt-68er, die sind einfach fair. Im Haus neben uns werden die Leute dagegen rausschikaniert."

Mit seiner Familie fährt der gebürtige Schwabe gerne im Carsharing-Auto raus nach Brandenburg. Oder mit dem Fahrrad in den eigenen kleinen Garten am Columbiadamm. "Wir sind dort in einer ganz entspannten Kolonie. Die allerdings auch durch ein Bauprojekt gefährdet ist." Als Mitglied einer Genossenschaft möchte Patrick die Grünfläche retten. In Sachen Bürgerengagement hat er Erfahrung: Vor einigen Jahren war der Kreuzberger auch schon in der Initiative "Bäume am Landwehrkanal" aktiv.

Zu seinen weiteren Berliner Lieblingsadressen zählen das Tempelhofer Feld ("Viel besser als die Hasenheide!"), der verträumte Uferstreifen am Landwehrkanal (der bei unserem Besuch gerade saniert wird), das an einen Tante-Emma-Laden erinnernde Haushaltswarengeschäft Fleischwolf & Lotte, das Gasthaus Mädchen ohne Abitur gegenüber sowie das TexMex-Restaurant Powwow mit seinen leckeren Burgern. Für den "besten Kaffee im Kiez" schaut Patrick gerne im Brandi oder seinem Stammcafé Goldmarie vorbei. Und wer frischen Fisch kaufen möchte, dem empfiehlt er den Fischladen in der Dieffenbachstraße, dem "Ku’damm vom Graefekiez". Nicht unwahrscheinlich, dass man dort dem fleißigen Vollzeit-Papa mit Fahrrad und Werkzeugkoffer bewaffnet in die Arme läuft.

Patrick von Blumes Album "Mit Herz und Fauscht" gibt es im Handel oder direkt bei iTunes. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Goldmarie

Grimmstraße 29
10967 Berlin

Zum Eintrag

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

So schön kann Plattenbau sein

So schön kann Plattenbau sein

Das kleine Nikolaiviertel ist ein architektonisches Kleinod. Was viele … mehr Mitte

TOP-LISTEN

Alles außer Kunst: Skurrile Auktionen in Berlin

Alles außer Kunst: Skurrile Auktionen in Berlin

Was haben Schokoherzen, Kleinwagen und ungeöffnete Koffer gemeinsam? … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Ist Berlin bald eine Stadt ohne Werbung?

Ist Berlin bald eine Stadt ohne Werbung?

Werbung soll aus dem Stadtbild verschwinden. Das fordert die Initiative … mehr Kreuzberg

Wohnen & Leben

Eine Brandenburger Ruine wird zum Märchenschloss

Eine Brandenburger Ruine wird zum Märchenschloss

Das Schönwalder Schloss Dammsmühle im Norden Berlins ist ein … mehr Brandenburg

Radio ENERGY

Das QIEZ-Poesiealbum #31: Flo

Das QIEZ-Poesiealbum #31: Flo

QIEZ hat ein eigenes Poesiealbum. Mit vielen freien Seiten für unsere … mehr Weißensee

Wohnen & Leben

Mein erstes Mal beim ukrainischen Wunderheiler

Mein erstes Mal beim ukrainischen Wunderheiler

Vladimir Muntyan verspricht, schwere Krankheiten wie Krebs und … mehr Neukölln

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen