• Donnerstag, 11. Juli 2013
  • von Marie-Joëlle Gallinge

Initiative für eine grünere Stadt

Die hängenden Gärten vom Mehringplatz

  • Bauzaungarten Stadtnutz(t)pflanzen von Stadt macht satt
    Da staunen die Bauarbeiter nicht schlecht: Am Mehringplatz wird gegärtnert. Foto: externe Quelle - ©Uve Haußig

Mehringplatz - Ein Bauzaun als Gemüse- und Kräutergarten - das soll die Zukunft der städtischen Lebensmittelversorgung sein? Was erst einmal komisch klingt, kann mit den anderen Urban Gardening Projekten in Berlin super mithalten.

"Stadt macht satt" heißt die Initiative, die mit verschiedenen Maßnahmen und dem vereinten Engagement aller Berliner eine grünere und produktivere Stadt schaffen will. Eine sehr kuriose, aber effektive Aktion ist dabei der "Garten Zaun": Die AOK hat im Juni einen Bauzaun am Mehringplatz bemalen lassen und Aino Stratemann ihn mit sogenannten "Pflanzentaschen" bestückt. In diesen Taschen werden jetzt verschiedene Gemüsesorten, Kräuter und essbare Blumen angepflanzt. Man will herausfinden, wie gut welche Pflanzen unter den innerstädtischen Bedingungen wachsen, damit weitere Projekte besser geplant werden können.

Jeder wird zum Gärtner

QIEZ-Blogger: Weddingweiser

Himmelbeet: Ansteckendes Grün

Wedding
Das Schönste am Projekt: Jeder ist eingeladen, den "Garten am Zaun" zu vergrößern. An freie Ösen können Behälter mit eigenen Pflanzen befestigt werden. Es wird lediglich darum gebeten, das Minibeet mit dem Namen des Eigentümers und der entsprechenden Pflanze zu kennzeichnen. Zwei Jahre sollen die Pflanzentaschen am Bauzaun der AOK Niederlassung hängen. Ein Platzgärtner wird sich so gut es geht um alle Gewächse kümmern, doch auch die Besitzer eigener Minibeete werden gebeten, ab und zu einen Blick auf das Grün zu werfen.

Auf der Internetseite der "Stadt macht satt"-Initiative werden neben dem "Garten am Zaun" Projekt auch andere Wege des Urban Gardening vorgestellt, zum Bespiel die Windowfarms aus New York. Mit diesen Minibeeten kann jeder Städter seine eigenen Zutaten für ein köstliches Gericht am Fenster pflanzen. Man glaubt gar nicht, was im Urban Gardening Bereich so alles möglich ist.

Mehr Infos zu der Initiative "Stadt macht satt" finden Sie hier.

Adresse

Mehringplatz
10969 Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Dein Urlaubsplaner für die Brückentage

Die erste gute Nachricht ist, dass jeder Feiertag 2018 auf einen Werktag … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Der Senat will keinen Sperrbezirk, der Bezirksbürgermeister Stephan von … mehr Schöneberg

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen