• Mittwoch, 18. September 2013
  • von Tina Gerstung

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Fotokünstler Carsten Sander: "Kreuzberg knistert"

  • Carsten Sander
    Sander hatte schon zahlreiche Prominente vor der Linse und ist vor allem für seine Porträtfotografien bekannt. Foto: externe Quelle - ©Promo

SO 36 - Seine Ausstellung "HEIMAT Deutschland - Deine Gesichter" feierte am 18. September Vernissage im MuMa im Kraftwerk Mitte. Mit uns hat der renommierte Fotograf Carsten Sander über seinen Kiez in Kreuzberg gesprochen.

QIEZ: Zunächst mal: Was ist dein Kiez? Wie lange lebst du schon dort?

Carsten Sander: "Ich bin seit fünf Jahren in Kreuzberg, genauer im Kiez SO 36, zu Hause."

Wie lebst du im Kiez?

C.S.: "Ich lebe in einem Loft: hohe Decken, weiß getünchte Backsteinwände, riesige Industrie-Fenster. Da ich dort nicht nur wohne, sondern auch arbeite, hat mein Loft an vielen Stellen einen Studio-Charakter."

Was macht dein Viertel aus?

C.S.: "Mein Kiez ist kosmopolitisch, grün und es gibt viel Wasser. Man hat ein ganz besonderes 'Knistern', die Luft vibriert irgendwie, es herrscht eine ganz besonderes Energie."

Was magst du an deinem Wohnort besonders gern? Was vielleicht auch gar nicht?

C.S.: "Besonders gut gefällt mir die Mischung der Leute: aus allen Schichten und Herkünften sieht man die interessantesten Gesichter. Das spricht mich als Fotografen natürlich sehr an. Ich habe schon Leute dort auf der Straße angesprochen und sie abgelichtet. Das war tatsächlich die Geburtsstunde für mein aktuelles Projekt. Ich habe in Berlin angefangen, faszinierende Gesichter zu porträtieren - daraus ist dann das Porträt von ganz Deutschland geworden. (Anm. der Red.: "Deutschland, Deine Gesichter")

Einblick in Sanders Arbeit

Nicht so toll finde ich die Intoleranz der alten Berliner linken Szene gegenüber den Zugezogenen. Überhaupt stört es mich, dass die unterschiedlichen Gruppierungen dort nicht immer so friedlich miteinander sind, wie sie es sein könnten. 

Wo sollte man im Kiez deiner Meinung nach unbedingt gewesen sein?

C.S.: "Im Sommer ist ein Spaziergang am 'Admiralufer' toll: am Wasser sitzen Leute von überall her, jeder ist relaxed. Im ganzen Graefekiez gibt es schöne, gemütliche Restaurants und Cafés, ständig kommen neue hinzu. Ein Klassiker ist natürlich das Casolare, dort gibt es mit die beste Pizza von Berlin. In der Dieffenbachstrasse kann man super in der Sonne sitzen und frühstücken, das Ron Telesky Canadian Pizza ist toll. Und um abends einen gepflegten Cocktail zu trinken, gehe ich gern ins Marqués. Ich kann hier alles zu Fuß machen, das mag ich."

Wie siehst du die Zukunft deines Kiezes?

C.S.: "Durch die außerordentliche Lage - zentral und trotzdem grün - ist das Viertel extrem gefragt. Daher werden die Mieten immer teurer."


mehr Infos zu Carsten Sander und seiner Arbeit gibt es hier. Ausstellung "HEIMAT Deutschland - Deine Gesichter", Vernissage am 18. September ab 18 Uhr, Ausstellung von 19. bis 22. September, im Kraftwerk Mitte, Köpenicker Straße 70, 10179 Berlin-Mitte, Eintritt: Tagesticket 13 Euro, ermäßigt 9 Euro, inkl. Katalog weitere Infos auf www.berliner-liste.org


Lesen Sie nächste Woche in unserer Reihe "Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez": Jay Khan

Weitere Artikel aus der Serie:

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Scheper-Stuke: "Ein gewolltes Mitte-Kind"

Mitte, Kreuzberg

Berliner Persönlichkeiten zeigen ihren Kiez

Galerist Johann König über "sein" Kreuzberg

Kreuzberg

Adresse

Admiralstraße
Berlin

Entdecke deinen Kiez mit unserer Karte! aufklappen

 
Quelle: QIEZ
Möchten Sie einen Beitrag schreiben oder eine Bewertung vornehmen?
Weitere Artikel zum Thema "Wohnen & Leben"

Wohnen & Leben

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Darum ist der Teutekiez am schönsten

Oderberger Straße, Kastanienallee und Weinbergspark kennt doch eigentlich … mehr Mitte, Prenzlauer Berg

Grünes Berlin

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Diese Insel ist noch lange nicht out!

Die Pfaueninsel hat Besucher verloren. Viele Besucher. Wir konnten uns … mehr Zehlendorf

Wohnen & Leben

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Geniale Arbeitserfahrungen im Ausland

Jeden Tag werden zwei Start-ups in Berlin gegründet. Damit du die … mehr Berlin

TOP-LISTEN

Urban Gardening in Berlin

Urban Gardening in Berlin

Mit den ersten Sonnenstrahlen startet endlich die Gartensaison. Auch wer … mehr Berlin

Wohnen & Leben

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Sex-Boxen und Dixis statt Sperrbezirk: ein Anfang?

Der Senat will keinen Sperrbezirk, der Bezirksbürgermeister Stephan von … mehr Schöneberg

Wohnen & Leben

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Darum ist es in der Rosenthaler Vorstadt am schönsten

Wenn wir von unserem Lieblingskiez erzählen, der den historischen Namen … mehr Mitte

Artikel versenden

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. name@xyz.de).
Mehrere Empfänger werden durch Kommata getrennt.

* Pflichtfelder

Hast Du bereits ein QIEZ-Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

ODER
Falls Sie sich mit Ihrem Facebook-Konto auf Qiez.de registriert haben, klicken Sie auf den nebenstehenden Button, um sich mit Ihrem Facebook-Konto anzumelden.

Passwort zurücksetzen