Kunst für alle

13. Berliner Kunstsupermarkt

Im Kunstsupermarkt gibt's Kunst zu erschwinglichen Preisen.
Im Kunstsupermarkt gibt's Kunst zu erschwinglichen Preisen.
Friedrichstraße - Unikate zu Discountpreisen - Hier kommt der Kunstfreund im wahrsten Sinne des Wortes auf seine Kosten: Der 13. Berliner Kunstsupermarkt ist eine Alternative für alle, die sich gern teure Kunst ins Wohnzimmer hängen, aber nicht das nötige Kleingeld besitzen.

Noch bis zum 1. Februar werden im „The Q“, in der Friedrichstraße, tausende von Kunstwerken deutscher und internationaler Künstler zu erschwinglichen Preisen angeboten. Unter den Künstlern aus aller Welt sind ebenso junge Talente wie etablierte Künstler mit internationalem Renommee.

Die ungewöhnliche Kunstmesse ist ein Publikumsmagnet. In den vergangenen Jahren besuchten über 500.000 Besucher den Kunstsupermarkt. Gründer und Organisator Mario Terés bezeichnet den Markt als eine der „erfolgreichsten Plattformen für zeitgenössische Kunst in Deutschland, Österreich und in der Schweiz“.

Wer nach Ausgefallenem oder Originalen sucht, der wird hier fündig. Zwischen 50 und 299 Euro sollte man für eines der Werke auf den Tisch legen. Das Spektrum reicht von Zeichnungen über Aquarelle, Acryl- und Ölbilder bis hin zu Fotokunst und Skulpturen. Und wer dem Ganzen einen Rahmen geben will, bekommt vor Ort den entsprechenden Service gestellt.
 

The Q, Friedrichstraße 67, 10117 Berlin

Telefon 030 26 39 64 91 0


Montag bis Freitag 10 Uhr bis 20 Uhr
Samstag 10 Uhr bis 19 Uhr

Weitere Artikel zum Thema

Kultur + Events
Wie gemalt!
Südkiez - Ein Fest für echte Streetart-Fans und alle, die wissen, wie viel Kunst tatsächlich […]
Ausbildung + Karriere
Filmfestival zur Berufsorientierung
Barnetstraße – Schüler der Carl-Zeiss-Oberschule haben mit der Unterstützung eines Trainerteams innerhalb von einer Woche […]
Ausstellungen | Kultur + Events
Must-See-Ausstellungen im März
In Berlin gibt es viel zu sehen und daher auch viel zu verpassen. Wir haben […]
Kultur + Events | Ausstellungen
Top 10: Must-See-Ausstellungen 2020
Klar, die Berlin Biennale, die Art Week und das Gallery Weekend bringen jede Menge neuen […]