Kreuzberg, Neukölln
Wochenend-Tipp

Kunstfrühling im Reuterkiez

Kunstfrühling im Reuterkiez
Bei arm und sexy in der Reuterstraße gibt es zum Frühlingserwachen eine Ausstellung nur in schwarz-weiß.
Am Wochenende lädt die umtriebige Kulturszene im Reuterkiez zu ihrem jährlichen Kunstrundgang FRÜHLINGSERWACHEN. 17 Kunstorte nehmen in diesem Jahr teil.

Das Frühlingserwachen lädt seit 2005 kunstinteressierte Menschen auf eine Entdeckungsreise nach „Kreuzkölln“ zwischen Kottbusser Damm, Hermannplatz, Sonnenallee, Weichselstraße und Landwehrkanal ein.

Sichtbar und für alle Menschen leicht zugänglich soll die Bildende Kunst an diesem Wochenende im Reuterkiez sein, die im Mittelpunkt des kleinen Festivals steht. An den unterschiedlichsten Orten wird es unter anderem Ausstellungen, Performances, Musik, Theater und Lesungen geben. Manche Locations haben für Essen und Trinken gesorgt.

Bis zum letzten Jahr wurde der Rundgang aus den Töpfen des Programms „Soziale Stadt“ gefördert. 2013 lief die Förderung aus. Also wurde die gesamte Vorbereitung für das Frühlingserwachen ehrenamtlich gestemmt und Plakate und Flyer von den Teilnehmern selbst bezahlt.

Das Frühlingserwachen findet vom 23. bis 24. März statt. Die vielen verschiedenen Locations öffnen ihre Türen zu unterschiedlichen Zeiten. Hier finden Sie alle Infos und auch einen Lageplan.

 

Diese Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

arm und sexy Inh. Claudia Simon Secondhandshop, Reuterstraße 62, 12047 Berlin

Telefon 0179 4961597

Webseite öffnen
E-Mail schreiben


Mittwoch 14:00-19:00 | Donnerstag 14:00-18:00 | Freitag 14:00-19:00 | Samstag 12:00-17:00

Weitere Artikel zum Thema Ausstellungen

Ausstellungen | Kultur + Events | Museen

Kunstwerke anfassen erwünscht!

Edward Munchs "Der Schrei" und Mona Lisas Lächeln sind ohne Frage Kunstwerke – mit dir […]
Ausstellungen

Pop Art 2.0 kostenlos in Mitte

Es lohnt sich derzeit besonders, am quirligen Checkpoint Charlie auch mal links und rechts zu […]
Ausstellungen | Kultur + Events

Museum des Kapitalismus: Was ist Arbeit?

Kapitalismus bringt Wohlstand – zumindest für eine gewisse Schicht. Der Verein für Bildung und Partizipation […]